Flöhe beim Hund

    • (1) 11.12.17 - 09:07

      Hallo Zusammen,

      unser Hund hat sich Flöhe eingefangen. Mit nem Spot-on Präparat bekomme ich sie nicht weg. Körbchen usw. sind heiß gewaschen worden.

      Unser Tierarzt will die Keule schwingen und empfiehlt einen Fogger. Da ich die Chemie mit einem Kleinkind nicht unbedingt will, hätte ich gerne Tips von euch.

      Schöne Grüsse
      vom Frauchen von Muck, das sich schon beim Gedanken an Flöhe kratzt

      • Hallo!

        Der Fogger ist aber das beste Mittel, um die Wohnung wirklich Flohfrei zu machen. Sonst steckt sich der Hund immer wieder an, und ihr könnt auch gebissen werden.

        Der Fogger ist für Menschen ungefährlich, auch für Kleinkinder, wenn man danach ausreichend lüftet und sich genau an die Anleitung hält.

        Die einzige Alternative wäre einige Wochen täglich mit Dampfreiniger wirklich jede Ritze zu reinigen, alle Kissen, Kuscheltiere, etc täglich waschen, wirklich rein hängen - wesentlich mehr als nur Mal saugen und die Hundedecke waschen. Die Flöhe müssen wirklich raus, und das geht eben wahlweise mit Fogger oder irrsinnig viel putzen.

      Hallo,
      eine Flohtablette von bravecto 😀 Mehr ist eigentlich nicht nötig, der sammelt alle Flöhe selbst ein, auch gleich die nächsten geschlüpften, es wirkt nämlich 3 Monate. Sowohl bei den Hunden, als auch bei den Katzen war das Problem immer innerhalb von ein paar Tagen gelöst.
      Viel Erfolg 🤗

Top Diskussionen anzeigen