Welche Streu für Dschungarischen Hamster nehmen?

    • (1) 23.02.18 - 13:55

      Hi,

      welche Streu könnt ihr für Zwerghamster empfehlen? Ich habe dieses Chipsi classic gekauft, aber keine Ahnung, obs noch was besseres gibt?

      Die Züchterin, von der wir unser Hamsterchen haben, ist in Urlaub und erst in zwei Wochen erreichbar - ich habe aber die ganze Packung,, die ich für unseren Neuzugang angeschafft habe, jetzt für den Hamsterkäfig verbraucht und muss nachkaufen.

      Danke schonmal.

      VG
      Gael

      • Hallo!

        Die Marke ist weniger wichtig als die Menge. 30 cm sollte es schon tief sein, dazu eine ganze Rolle Klopapier (unbedruckt und ohne Duft) als Nistmaterial. Ich bevorzuge multifit.

        • Hi,

          Hamster hat 30 cm (und deshalb auch meine Frage nach Einstreu, weil ich beide Packungen verbraucht habe damit Hamsterline genug Tiefe zum Buddeln und Einnisten hat!) UND Klopapier ohne Duft/unbedruckt und vor allem auch NICHT recycelt UND Chinchilla-Bad UND großes Häuschen mit mehreren Kammern UND großes (!) Hamsterrad UND alles in einem über 1 Meter-Nagarium und KEINE Hamsterwolle.

          Ich wollte wirklich nur von Hamsterhaltern wissen, welche Hanfstreu besonders gut ist (ich habe leider den Zettel mit dem Namen vom Hamsterstreu, das die Züchtertin verwendet irgendwo hin verlegt und jetzt ist sie in Urlaub) und welche Streu man evtl. meiden soll, da ich angenommen habe, dass Hamsterbesitzer evtl. selbst schon mal verschiedene Einstreu ausprobiert haben und ihre Erfahrung mit mir teilen.

          Danke!

          • Ich finde immer sehr erstaunlich, wie viel Streu da so verschwindet. Aber zum Glück muss man nicht oft drangehen, bei mir werden die meisten Hamster weniger als 10 Mal im ganzen Leben gemistet. Mein Karlchen ist jetzt 2,5 Jahre alt, da hat er weniger Streu, weil er nicht mehr buddelt und sich in Tiefer Streu mit dem laufen schwerer tut.

            Ich würde immer wieder verschiedene Streu probieren und gerne auch mischen - Hanf- mit Holzstreu, Baumwollstreu testen, trockenes Laub aus dem Wald als Anregung, mal eine Schüssel Blumenerde... Die meisten Hamster schätzen Abwechslung sehr und haben so ihre eigene Vorstellung, wie es aussehen soll. Gut gehen etwa verschiedene Zonen, und dann beobachten, wo der Hamster am liebsten Buddelt. Manche vermischen auch absichtlich alles und finden das ganz toll.

            • *lach* - oh ja, ich war perplex, dass die ganzen zwei Packungen schwuppiwupp weg waren.

              Ah, muss man dann ja gar nicht sooo oft sauber machen. Die Züchterin meinte, auch immer vom "alten" Streu was drinlasssen. Na gut, dann werde ich mal zwei, drei Streu-Sorten bestellen (außer mit Heu, da bin ich allergisch gegen).

              Aber echt, das Vieh ist so putzig.... Zwei Nester mit zerrupftem Klopapier sind schon gemacht: 1x unterm "Badehaus" und 1 x unterm "Wohnhaus".

              Der wirkliche Witz: Nagarium mit Wohneinrichtung etc. so um die 250 Euro. Hamster: 10 Euro. Und natürlich gibts jeden Tag zwei Mehlwürmchen - jedes Kind darf 1 füttern. Hey, die Dinger sind ganz schön teuer, entspricht so den Preisen von einem Gourmet-Restaurant für uns;-)#cool. Tja, die Würmer wurden sogar vorgekostet von meiner großen Tochter... #schock

              Aber egal, das kleine Tier ist echt sowas von süß....#verliebt

              LG
              Gael

              • Du kannst dich beim Reinigungsintervall voll auf deine Nase verlassen. Manche Hamster nutzen auch nur den Sand als Toilette, da reicht es alle 6 Monate mal die Streu zu tauschen, wenn sie zu staubig wird, und sonst halt nur den Sand öfter wechseln. Bei Karlchen ziehe ich es etwas raus, weil er mittlerweile schon einige Monate über der üblichen Lebenserwartung liegt, und damit zu befürchten ist, dass er sowieso irgendwann sein Köfferchen packt. Da muss kein Stress mehr sein.

                Wir haben im Laufe der Zeit schon viele Hamster gehabt und große Teile des Inventars dann einfach weiterverwendet. Manches muss weg, das ist klar, aber vieles kann man weiter nehmen.

                Zwei Mehlwürmer finde ich ganz schön viel, sowohl vom Eiweiß- als auch dem Fettanteil. da darf dann der Rest vom Futter echt kein tierisches Eiweiß mehr enthalten, und auch Nüsse und Sonnenblumenkerne solltest Du raus sammeln. Sonst wird das echt zu viel und belastet Nieren und Leber.

                Aber eine echt süße Nase.

                • Ah, Danke für die Tipps, vor allem den Eiweiß-Tipp! Die Züchterin meinte, alle drei Tage 1 Wurm. Aber die erste Woche zum Am-Besitzer-gewöhnen wärs jetzt nicht so dramatisch. Gut. Wir werden ab sofort wirklich nur jeden 3. Tag Wurm füttern...

                  Das Vieh ist dermaßen knuffig, wär so schön, wenn man da mehr von halten könnte zusammen...

                  LG
                  Gael

                  • Das kommt vor allem aufs Futter an. Es gibt ja mittlerweile jede Menge Hamsterfutter, wo schon zwischen ausreichend und reichlich tierischem Eiweiß und Fett enthalten ist, da wird es halt dann schnell viel zu viel. Wenn Du dagegen das Futter aus dem Handel eher "sparsam" gewählt hast und nochmal mit einer Saatenmischung ein wenig Streckst (Hirse, Kanariensaat etc.), dann kann man leichter mal was extra geben. Sonst vielleicht lieber Erbsenflocken und Sonnenblumenkerne als Leckerchen, da kann auch keine unschöne Überraschung draus werden, wenn die vielen Mehlwürmer dem Hamster zu viel werden, und die dann zu Mehlkäfern werden. Sonst: wenigstens vorher den Kopf abtrennen, Mehlkäfer sind echt eklig.

      Hallo,


      Ich habe für meine Hamster das Equipower Allround Span.


      Das Gehege bitte nicht sauber machen!!!! Lediglich bei Tod oder Parasitenbefall wird das komplette Gehege gereinigt. Ansonsten nur die Pipistellen die oberirdisch sind (nicht danach buddeln) oder das nach oben gebuddelte (nasse) Streu raus nehmen. Alles andere ist zu viel Stress für den Hamster. Eine komplette Reinigung ist auch nicht nötig, wenn es genug Streu gibt und das Gehege dem Mindestmaß entspricht.


      Zum Eiweißfutter. Welches Futter fütterst du? In gutem Futter ist eigentlich Eiweiß enthalten. Ansonsten alle 2 Tage. Ich würde aber nicht nur Mehlwürmer füttern, da diese Dick machen.

      Von welcher Züchterin hast du den Kleinen denn?




      lg

      • Hi,

        ? äh.... ich habe nirgendwo geschrieben, dass der Kleine NUR Mehlwürmer bekommt. Er bekommt das Futter, das auch die Züchterin gegeben hat. Frisches Gemüse wegen hohem Wassergehalt nicht und Obst wegen Zuckergehalt auch nicht (oder alle heilige Zeit mal und wenn, dann nur aus unserem Garten).

        Das was du sagst, hat uns auch so die Züchterin erklärt: Pipi-Ecken saubermachen (mit Glück gibts eine im Chinchilla-Bad - ist bei unserem Kleinteil aber nicht), oberflächlich abtragen. Da wir das Kleinteil erst kurz haben, muss ich erst lernen zu sehen, WANN es nötig ist, sauber zu machen.

        Maße vom Nagarium steht schon mal irgendwo.

        Wir haben den Kleinen von einer Züchterin aus unserer Stadt.

        VG
        Gael

        • Huhu,


          Das klang so, sorry.
          Hamster beziehen einen Großteil ihres Flüssigkeitsbedarfs über Frischfutter. Deswegen wäre es sehr wichtig, dass er Frischfutter bekommt.


          Bei der Pipiecke immer der Nase nach. Manche machen zb auch gerne ins Laufrad.


          Hat die Zucht auch einen Namen?

          • Hi,

            Name spielt ja eigentlich keine Rolle. Wichtig war mir, dass sie viel erklärt hat und auf Nachfragen eingegangen ist. Ich hab mir halt bloß nicht alles gemerkt, weils ja extra auf dem (nicht auffindbaren) Zettel stand.

            Sie hatte z. B. einen Mandarin von einem Wurf (der gerade die Äuglein geeöffnet hatte und den sie behält). Es war interessant zu hören, wie sich der Streifen verändert, dass diese anfälliger sind für Diabetes (glaube ich wars) und die Verpaarungen da durchdacht sein müssen (z. B. kein Mandarin x Mandarin). Dann dass die Eltern von unserer Hamsterline sehr zutraulich sind. Sie hatte zu dem Zeitpunkt zwei Würfe. Einen mit ich glaube 12 kleinen Hamsters, die sie durchgebracht hat. Dass sie die Kleinen frühstens mit 8 Wochen abgibt usw. usf. Eine Riesenmenge Infos... und ja, ich wurde darauf hingewiesenn, dass Mehlwürmer nur 1 - 2 x die Woche gefüttert werden dürfen (wenns die erste Woche etwas mehr sind zum Eingewöhnen, nun gut) weil Hamsterline sonst fett wird.

            Und da ich selbst früher in einem seriösen großen Verband mit viel Erfolg gezüchtet habe (allerdings keine Hamster) bin ich in der Materie nicht ganz unbeschlagen. Jedenfalls war schon mal klar, dass nichts aus einer Zoohandlung gekauft wird und ich gucke, wo die Tierchen herkommen.

            Aber wie gesagt, ich habe den Zettel mit den ganzen Streu-, Fütterungs-, Fressens- und Saubermach-Infos irgendwohin, wo ich ihn gaaaanz bestimmt wieder finde, weil er wichtig ist. Leider war das genau der Fehler! :-[Hätte ich ihn zu meinen anderen Papieren an die übliche Stelle, hätte ich ihn, aber nein, er war ja wichtig und somit musste er an einen ganz besonderen Platz - diesen Platz suche ich immer noch... #wolke#aerger

            LG
            Gael

            • Huhu,


              Ich frage deshalb, weil es nur noch sehr wenige Züchter gibt, die tatsächlich artreine Dsungaren haben. Alles andere sind Hybriden, also eine Mischung aus Dsungare und Campbells. Durch den Campbellanteil sind diese Tiere Diabetes anfällig, da muss man mit dem Futter aufpassen. Also kein Obst, nichts zuckerhaltiges, keine Stärke und kein Weizen etc und auch keine Möhren oder Tomaten etc. Zb beim Futterparadies gibt es spezielle Menüs für Hybriden
              Mandarin ist eine Farbvariation die eigentlich nur bei Hybriden vor kommt.
              Ich habe selbst drei eigene Hyriden und einen Pflegehamster auch ein Hybrid. Die sind wirklich toll :)


              Falls du Facebook hast, kann ich dir die Gruppe Hamsterwelt empfehlen. Da findest du alle Infos zum Füttern, Streu etc.

Top Diskussionen anzeigen