Rolligkeit Katze

    • (1) 20.03.18 - 03:39

      Guten Tag ich habe riesen probleme mit meiner Katzendame sie ist über 6 monate alt und ist seit quasi 4 Monaten in dauer rolligkeit. Wir halten es nicht mehr aus. Immer das rumgejaule und sie uriniert mir die ganze Wohnung voll. Sie pinkelt auf Kleider. Oder auf das Sofa die Bettdecke (auch wenn man darunter liegt ) auf die Theke etc. Und macht auch nicht vor dem Maxi Cosi halt. Unser Tierarzt will uns keinen termin geben. Da die Katze nicht rollig sein darf. Aber das ist das grosse Problem sie ist rund 8-10 Tage Rollig dann ist 1-2 Tage ruhe. Und alles fängt von vorne an. Ich bin ratlos :( Wenn das nicht besser werden sollte dann muss ich sie leider abgeben. Da sie auch mein Baby kratzt umd das kann ich nicht dulden. Ich würde mich freuen wenn ich schnell eine Antwort bekomme was ich machen kann. Mein geduldsfaden ist schon lange gerissen. Nach 4 Monaten dauer beschallung ist das ja auch nicht verwunderlich :(

      ( sorry fals ich Rechtschreibungsfehler drin habe es ist gerade 3:39 nach einer schlaflosen Nacht (wegen der Katze mein Baby ist schon besser erzogen. Sie schläft schon seit der geburt durch :D )

      • Huhu,


        unsere Katze war das erste Mal rollig. Wir hatten dann für Freitag einen Kastrationstermin (sollen mindestens 2 Wochen zwischen Rolligkeit und OP liegen) und nun geht's wieder los. Ich habe dann beim Tierarzt angerufen und bekomme heute Tabletten die die Rolligkeit unterbinden, damit die Kastration gemacht werden kann.

        Verstehe Eure Tierarzt nicht. Mit Hormonen kann man das unterbinden und dann kastrieren. Eure Katze ist ja quasi dauerrollig. Das ist auch sehr fies für die Katze.

        LG

        • Mein Arzt hat nie irgendwas von einer Tablette gesagt. Dann hätten wir jetzt nicht diese dauernden Probleme. Da ich kein führerschein habe muss halt der Tierarzt in der nähe herhalten. Da mein Schatzi nicht immer Zeit hat wegen der arbeit. Der arzt ist eigentlich immer freundlich. Nur das habe ich nicht verstanden wieso der sich so angestellt hat. 🙈 wir haben eine zweite Katze. Ihre schwester mit ihr haben wir nicht solche Probleme. Sie nuckelt nur und kratzt gelegentlich an der Treppe oder Tür.

      Warum hast Du nicht den Tierarzt gewechselt?!
      Wie schon geschrieben - Rolligkeit hormonell unterdrücken und operieren lassen, und zwar schnell.

      Und idealerweise danach (falls nicht vorhanden und falls sie nicht rausgehen soll) eine zweite Katze dazu anschaffen - dann kann sie mit der spielen und herumtollen, dann ist das Baby ganz schnell uninteressant.

      LG, katzz

      Da frag ich mich auch welche Flachpfeife der Tierarzt ist. Es muss doch was geben damit man bei dieser Art von Dauerrolligkeit nicht handeln kann. Denn so gehts weder bei euch weiter noch mit der Katze.

      Ela

Top Diskussionen anzeigen