Brauche rat

    • (1) 08.04.18 - 20:34

      Hey Leute ich habe zwei Katzen einmal Kater Emil 2 Jahre alt. Und die kleine Lilly 6 Monate alt. Als Lilly zu uns kam, war sie sehraufgeschlossen...aber in letzter Zeit fing sie hinter dem kratzbaum an der Tapete zu kratzen. Wir haben jetzt extra auch einen neuen gekauft...weil man liest ja das die den kratzbaum nicht akzeptieren weil der Geruch des anderen Katers ist. Bis jetzt hat sie 2 mal nur gekratzt. Wir haben unmengen an Spielzeug. Viel katzmöglichkeit auch...
      Was kann es sein warum sie es jetzt macht? Und nicht schon von Anfang an. Bedanke mich für antworten LG

      • Langeweile
        Zu wenig Alternativen zum kratzen

        Ansonsten.... Langeweile ;)

        Ich kenn das von meinen Katzen zum Beispiel gar nicht. Jeden Tag wird mit ihnen gespielt, sie sind viel draussen und haben ein abwechslungsreiches Leben.

        Versuch es Mal den Kratzbaum mit Katzenminze einzureiben...darauf fahren viele Katzen voll ab. Ist wie ne Droge;)

      (4) 09.04.18 - 07:40

      Hm, das ist doch einfach nur Imponiergehabe, frei nach dem Motto: "Alles meins!". Ich kann das hier täglich beobachten, immer dieselben Büsche, Gegenstände druaßen werden ausgiebig "bekratzt"....besonder intensiv nachdem "Eindringlinge" sich daran zu schaffen gemacht haben. Im Haus sind die wichtigen Stellen markiert (Eingänge). Kalr kommen auch paar Kratzer davon, das wir Türöffner nicht schnell genug waren.

      Es gibt Kratzbretter (auch für Ecken), die kann man an den wichtigen (aus Katzensicht) Stellen anbringen.

Top Diskussionen anzeigen