Katze hat Kitten bekommen

    • (1) 29.05.18 - 14:10

      Hallo,

      es geht um folgendes:
      Seit einigen Monaten hatten wir regelmäßigen Katzenbesuch, bis sie sich schließlich öfter in unserer (immer offenen) Garage niedergelassen hat und wegen der Kinder auch immer wieder ins Haus kam. Die Dame ist nicht gechipt, weshalb wir im Dorf schließlich Flyer aufgehängt haben, falls sie jemandem entlaufen ist.
      Bislang hat sich keiner gemeldet, auch Gesuche waren erfolglos. Wir denken, es ist eine Streunerin vom Baustoffhandel in der Nähe.

      Die Katze hatte im laufe der Zeit ordentlich an Fülle zugelegt, dass sie trägt war gut zu sehen.

      Vor zwei Wochen hat sie dann auch die Kitten bekommen, allerdings bei uns IM Haus im Spielzimmer der Kids.
      Unsere Kinder müssen die Katze wohl morgens reingelassen haben.
      Die Dame hatte sich gut versteckt, hätte unsere Hündin nicht ständig am Bettkasten geschnüffelt, wären mir die Kitten wahrscheinlich gar nicht so schnell aufgefallen^^

      Ok ...

      Mein Mann und ich wollten die frische Mama jetzt natürlich nicht einfach vor die Tür setzen also haben wir sie einfach da gelassen.
      Heute Morgen hat die Mutti aber alle Kleinen (3 Stk) ins Wohnzimmer unter meinen Beistelltisch getragen, wo sie jetzt einfach auf dem Boden liegen^^
      Das wäre auch alles noch ok, aber: Die kleinen haben Flöhe ...

      DAS stört mich nun schon, ehrlich gesagt.
      Ehe ich jetzt alle einpacke und zum Tierarzt (unserer hat leider Urlaub, müsste also erst nen anderen suchen) fahre, wollte ich erst mal Fragen, ob hier jemand folgendes weis:

      -darf man die Kitten überhaupt schon anfassen? (Unser Tierarzt, mit dem ich nach der Geburt sprach, meinte, man dürfte sie anfassen, sollte es aber lieber lassen, wenn es nicht nötig ist, weil die Katze ja eigentlich nicht unsere ist, auch wenn sie sich so benimmt^^ Stimmt das so?)

      -was kann man evtl bei den kleinen gegen die Flöhe machen, ausser gleich Tierarzt?

      Habe die Frage auch in einem Katzenforum gestellt, da ist allerdings gerade nix los.

      Ich bedanke mich schon mal bei euch.

      LG

      • Es gibt en Pulver gegen Flöhe das man auch bei Kätzchen anwenden kann und nicht giftig ist für die Mutter und Kätzchen.
        Ich weiß aber nicht wie es heißt
        Bei uns in Österreich gibt es das Pulver auch in der Apotheke. Ansonsten einfach zu einen anderen Tierarzt fahren.
        Wenn sie Katze vertrauen in euch hat kann man sie anfassen oder man greift sie mit Handschuhe oder Handtuch an.

        Bitte die Katze dan kastrieren lassen sonst habt ihr im Herbst wieder Kätzchen.

        • Hallo,

          Danke für den Beitrag, nach dem Pulver werde ich gleich mal suchen :-)

          Dürfen wir die Katze denn einfach Kastrieren lassen? Sie gehört uns ja nicht. Wir vermuten zwar, dass sie ein Streuner ist, wissen tun wir das aber nicht sicher.

          Nicht, dass nachher doch mal einer hier steht, seine Katze abholen will und dann Stress macht weil wir die Kastriert haben.

          LG

          • Ich weiß nicht wie es in Deutschland ist. Bei uns in Österreich ist es Gesetz Freigänger Katzen zu kastrieren.
            Ich würde sie schon lassen. Wenn sich bis jetzt niemand gekümmert hat glaub ich nicht das sie wer vermisst.

      (5) 29.05.18 - 16:33

      Meine Hochachtung, dass du das Tierchen mit Nachwuchs (wenn auch mehr oder weniger unfreiwillig) bei dir aufgenommen hast und dich trotz der ungebetenen weiteren Bewohner in Form von Ungeziefer versorgst.

      Nach Meldung des Funds (Vet.amt oder Tierheim) kannst du nach Ablauf einer Frist von 6 Monaten das Eigentum am Fundtier erwerben. Nachdem die Katze schnell wieder belegt werden kann, würde ich kastrieren lassen. Du hast ja geschrieben, dass sie schon vor Monaten zugelaufen ist, sie keiner vermisst und auch auf die Flyer hin sich keiner gemeldet hat. Aber wie gesagt: Offiziell beginnt die Frist mit der Meldung.

      Ich bin Hundehalterin, aber als ich noch ein Kind war, hat meine Schwester alle herrenlosen Katzen der Umgebung eingesammelt und vermittelt. Eine, die keiner wollte, ist bei uns geblieben und war auch trächtig. Meine Eltern haben sich damals nicht die geringsten Gedanken gemacht, ob die Streunerin jemandem gehören könnte und die Katze dann kastriert.

      Zum Thema Flohbehandlung kann ich leider nichts beitragen, daher kann ich dir nur viel Erfolg bei der Behandlung wünschen.

      • Lieben Dank für deine Antwort.

        Das mit der offiziellen Meldung wussten wir so nicht.
        Wir haben aber damals nach, ich glaube 3 Wochen oder so, im Tierheim angerufen und dort gefragt, ob so eine Katze gemeldet wurde.
        Die meinten dann, sie könnte auch bei uns bleiben, bis sich der Besitzer findet (sofern sie einen hat)
        Das Tierheim hat also unsere Daten.
        Gilt das als offizielle Meldung?

        Ins Tieheim wollen wir sie jetzt natürlich nicht geben, wenn sich niemand mehr meldet. Mittlerweile haben wir sie ja auch lieb gewonnen, bloß was mit den Kitten werden soll ...

        Zu alledem hat Mutti die Babys nun aufs Sofa zwischen die Kissen gelegt. Genau neben meinen Stammplatz, und das mit Flöhen#heul

        Sie schleppt die auch immer wieder dahin, obwohl ich jetzt lauter tolle Verstecke aufgestellt habe. Die hat sie sich auch alle sehr ausgiebig angesehen, die Kitten trägt sie aber jedes mal aufs Sofa zurück#kratz

        Obwohl wir zwei Kater haben (Kastrierte Freigänger), kenne ich mich mit Mutterkatzen und so kleinen Kitten wenig aus. Jetzt halt das nötigste angelesen, unsicher bin ich jetzt wegen der Flöhe, nicht das den Kleinen das irgendwie schadet :-(

        Liebe Grüße

        • (7) 29.05.18 - 20:11

          Gemeldet werden sollte die Fundkatze beim Ordnungsamt, Fundbüro oder der Polizei. Üblich ist aber die Meldung beim Tierheim, die bei uns die Meldung entsprechend weitergeben.

          Ich würde mir da keine Sorgen machen, ihr habt ja schon alles unternommen und hätte jemand ein Interesse an der Katze, hätte der sich längst gemeldet. Immerhin ist die Katze ja schon seit Monaten bei euch.

          Bei uns war es damals auch so, dass die Katze über den Platz für die Kitten entschieden hat und der entsprach auch nicht unseren Vorstellungen. Mein Vater wollte damals eigentlich gar keine Katze im Haus und dann waren es vier. Die Vermittlung der Katzenkinder war bei uns kein Problem, die blieben alle in der Nachbarschaft, wobei leider eine Opfer des Straßenverkehrs wurde.

          Die Sache mit den Flöhen ist natürlich ein Riesenmist für dich. Es hört sich jetzt albern an, aber ich habe schon mal bei Fragen auf das dogforum verwiesen. Nicht lachen - dort gibt es auch einen Bereich für Freunde von Katzen. Das Forum ist so groß und gut besucht, dass du da vielleicht Hilfe findest.

    Hallo!

    Die Kleinen werden nicht nur Flöhe, sondern auch Würmer haben, und wahrscheinlich ist auch die Mama nicht geimpft. Da wirst du dich ohnehin mit dem Tierarzt beraten müssen, und auch die Mama kastrieren lassen, bevor noch einige Würfe kommen.

    Deine Kater und dein Hund stecken sich mit den Flöhen wahrscheinlich auch an, ebenso mit Würmern, und auch Menschen werden durchaus gebissen, wenn Flöhe auf dem Sofa sind. Es ändert jetzt aber nicht mehr viel, die sind schon da. Hilft nur: saugen, saugen und noch mehr saugen, alle Tiere im Haus behandeln, noch mehr saugen. Ist viel Arbeit, muss aber sein.

    Von Flohpulver halte ich nicht allzu viel, das ist ziemlich giftiges Zeug, insbesondere wenn die Kleinen von ihrer Mama intensiv geputzt werden, nimmt die Mama davon sehr viel auf. was sich dann auch in der Muttermilch anreichert. Da musst du mit dem Tierarzt reden, was angesichts der Kitten machbar ist. Sonst vergiftest du sie aus versehen.

    • Hallo,

      auch dir danke für die Antwort!

      Ja, Flöhe hatten wir bisher noch nie, unsere Kater bekommen eine "dreimonatsspritze" dagegen.
      Der Hund hatte einfach noch nie welche.
      Der Katze hatten wir 'Spoton' drauf gemacht, als wir noch nicht wussten, dass sie trägt, dann nicht mehr, obwohl drauf steht, dass es den Kitten nicht schadet. Aber sicher ist sicher, dachte ich. Das hab ich nun davon #augen

      Die Kleinen sind total süß, aber anfassen mag ich die so nicht so gern, obwohl mir natürlich klar ist, dass die Flöhe eh schon überall sind ...
      Echt toll gerade, ich Ekel mich extrem vor so Viechern.

      Naja.
      Jetzt ist sowieso alles zu spät, also Augen zu und durch.

      Liebe Grüße

      • Die Mama kann und sollte man jetzt mit einem Spot-On entflohen. Bei den Kitten musst Du unbedingt den TA fragen, was Du da machen darfst.

        Wenn Du nicht zum TA fahren kannst, ruf in den nächsten Tierklinik an. Die haben rund um die Uhr Personal da, wo du fragen kannst.

        LG

        • Hallo,

          Danke dir für die Antwort.
          Ich habe heute bei einem Tierarzt angerufen.
          Ich soll jetzt wie folgt vorgehen:

          - Mutti mit Spoton (oder wahlweise mit so einer Tablette (hab gerade den Zettel wo der Name drauf steht nicht zur Hand) behandeln.

          - Die Kitten erst mal nur täglich (mehrmals) auskämmen. In zwei Wochen kann ich sie dann auch mit Spoton behandeln.

          - Umgebung saugen, saugen, saugen.

          LG

Top Diskussionen anzeigen