Läufigkeit

    • (1) 01.07.18 - 08:38

      Bei uns hat vor einer Woche die Läufigkeit angefangen. Die erste....

      Könnte mich jemand bitte ein wenig aufklären wie es verläuft...? Im netzt finde ich nur so wischi-waschi Infos... wann ist der Hund genau fruchtbar? Woran merke ich dass die NICHT mehr fruchtbar ist? Wie lange geht das?

      Ich würde mich über Erfahrungen sehr freuen ;-)

      K

      • Zuallererst, notiere dir den Beginn der "Läufigkeit", am besten in ihren Pass um Unregelmäißigkeiten wie Beginn, Dauer etc zu notieren und bei Bedarf konkrete Informationen für den Tierarzt zu haben.

        Es dauer ca. 2 - 3 Wochen, lass sie am besten bei Spazieren angeleint. Sie wird in der ersten Woche blutigen Ausfluss haben, in der zweiten hellen und wird aktiv einen Rüden suchen.

        Deine Hündin wird sich selbst durch Lecken reinigen, es ist aber wie beim Menschen, bei der einen oder anderen lässt die Hygiene etwas zu wünschen übrig. Manche verwenden so ne Art Höschen , gibt z.B. bei Fressnapf. Kaufe bei Bedarf einfache Damenbinden und lege sie ein.

          • Hallo kulka (=Kugelchen), der Zyklus dauer 2-3 Wochen. Du merkst es daran, dass die Rüden nicht mehr auf deine Hündin reagieren. Ansonsten würde sie sie sofort wahrnehmen, an ihr schnuppern und an ihren Hintern hängen.

            Halte sie in dieser Zeit angeleint und achte sehr darauf, dass Rüden ihr nicht zu nah kommen. Das sie deine Hündin ungewollt decken kann nämlich sehr schnell passieren.

            Um dies alles weniger spannend zu gestalten, lass dich bei deinem Tierarzt beraten was zukünftig möglich ist.

Keine Angst, vieles ist gar nicht so dramatisch, wie es meist berichtet wird. Meine ältere Hündin wird ca. aller 8 Monate läufig. Bei ihrer ersten Läufigkeit hatte ich ihr zu Hause ein Höschen angezogen gehabt, weil sie sehr kleckerte. Allerdings habe ich später erfahren, dass man dies unbedingt lassen sollte, da das Risiko für eine Gebärmutterentzündung steigt. Besser ist, man lässt den Hund einfach abbluten und putzt halt öfters den Boden. Mit der Zeit haben beide Hunde gelernt, sich selbst zu reinigen. Bei der älteren bekomme ich die Läufigkeit nur noch durch die geschwollene Vulva mit. Die Stehtage selbst sind dann nach 1 bis 2 Wochen für etwa 3 Tage. Meist reagieren sie dann auf Berührung am Rutenansatz damit, dass sie die Rute zur Seite drehen. Im Großen und Ganzen läuft alles unkompliziert.

  • Danke, das beruhigt mich sehr.
    Putzen macht sie schon einigermaßen vernünftig, mit den ein paar Tropfen die daneben gehen kann ich sehr gut leben.
    So ein Höschen habe ich auch, allerdings ist es eher für Notfälle gedacht (zb Besuch bei jemanden oder sowas).

    Wie gesagt, ich bin im Moment eher wegen dem Verlauf verunsichert. Kastration ist für mich erst mal eher keine Option...

    Ich habe auch das Gefühl dass sie wieder so extrem haart, hat das auch was mit der Läufigkeit zu tun...? Oder ist das eher die Hitze?

    K

    • Ja, das Fell reagiert bei der ersten Läufigkeit besonders mit. Jetzt geht der letzte Babyplüsch verloren. Auch die Statue ändert sich danach. Bei meiner Schäferhündin blieb endlich mehr hängen und die Proportionen wurden deutlich besser, allerdings erst bei der 2. Hitze. Bei der ersten, da war sie 11 Monate, passierte noch nicht viel. Sie blutete nur, bellte mehr und war etwas ängstlicher, aber ohne Stehtage. Die 2. kam ungefähr mit 17 Monaten, die brachte dann das echte Erwachsensein mit, dauerte dafür aber auch volle 3 Wochen. Ich habe sie trotzdem immer normal behandelt und trainiert, damit sie erst gar nicht auf die Idee kommen irgendwelche Marotten an den Tag zu legen. Ich habe auch keine Probleme damit, dass meine Damen Fluchtversuche unternehmen würden. Auch bei der Anwesenheit von Rüden bleiben sie gehorsam, man muss sie allerdings immer im Auge behalten 😉

      nimm das Höschen wirklich, aber wirklich nur für Notfälle wie zu Besuch sein o. ä.
      Diese Höschen bzw. die Binden darin sind Keimschleudern, die Hündin kann sich nicht putzen und da braucht man sich nicht wurdern, wenn Keime hoch wandern und die gefürchtete Pyometra passiert.

Top Diskussionen anzeigen