Aquarium...welche Größe?

    • (1) 20.07.18 - 10:37

      Hallo,
      ich möchte mich mit dem Thema Aquaristik beschäftigen. Bin absoluter Anfänger. Wie groß sollte ein Aquarium sein, dass ich als Anfänger gut handeln kann?
      Grüße Fridolin

      • Hallo,

        eigentlich ist die Regel, je kleiner desto schwieriger.
        Ich würde daher mit mind. 80 Liter anfangen, wenn nicht sogar noch mehr.

        LG
        sonntagskind

        Ich denke ab 200l macht es Sinn. Es ist ja auch so dass du die Fische so gut wie möglich halten kannst.
        Achte darauf das Aquarium wirklich gut einfahren zu lassen, nicht aufstellen, Wasser rein und Fische hinterher. Alles braucht seine Zeit. Umso mehr Zeit du dir lässt, desto besser wird alles laufen.
        Ich rate zu einem Aussenfilter der dann unter dem Aquarium steht. So hast du im Becken nichts groß stehen.

        Überleg dir genau welche Art Fische halten möchtest, das ist wirklich wichtig denn Barsche zum Beispiel buddeln alles um, da haben es Pflanzen schwer.

        Am besten du suchst dir ein Aquaristik Forum und beliest dich erstmal genau.
        Und dann zahlt, kleines Aquarium gleich große Probleme und viel Arbeit, großes Aquarium kleine Probleme und weniger Arbeit ;)

      Hallo!

      Je größer, desto einfacher.

      Wenn man ein kleines Becken nimmt, dann kann eben schon ziemlich viel schief gehen, es bildet sich gar kein richtiges Biotop, sondern man muss permanent eingreifen. Algen bilden sich, weil es nur ein wenig zu hell steht, die Wasserwerte sind extrem empfindlich, und auch bei den Fischen hat man deutlich weniger Auswahl.

      Große Becken verzeihen Fehler wesentlich leichter und auch die Algen werden nicht so schlimm. Denk an eine lange Einlaufzeit, die ersten 6-8 Wochen nur Pflanzen, keine Fische, bis sich ein Gleichgewicht bildet. Bei viel Platz kann man auch gut größere Schwärme halten, die optisch echt was her machen.

      Bitte erkundige Dich nach den Wasserwerten, die bei Dir aus der Leitung kommen, wenn du Fische aussuchst, die sich damit wohl fühlen, hast du am wenigsten Arbeit. Wenn man dagegen dauernd den pH-Wert und die Härte ändern muss, wird es aufwendiger.

    • Wir haben mit 240l angefangen und sind jetzt bei 500l. Beließ dich zu dem Thema. Je größer umso besser. Wir haben inzwischen eine stromsparende fusbodenheizung und rüsten auf LED um.
      Wenn du die Möglichkeit hast geh in ein kleines privates zoofachgeschäft und lass dich dort betaten.

      How to fish tank, with lillin

      Erstmal, messe den platz den du hast aus und schaue nach dem groesst möglichen Aquarium das rein passt. Dann schmeiß alle unnötigen Möbel raus und wiederhole den ersten Schritt.

      Wie bereits gesagt großer ist besser und einfacher. Mehr Wasser gibt dir mehr Raum für Fehler!
      Dann beschaff dir ein flüssiges Wasser Test Kit und mach dich mal über dein Leitungswasser schlau. Wasser harte und Ph sind für viele Fische wichtig.
      Meine Eltern leben z.b in Baden Württemberg. Die haben einen DGH von 25, das ist flüssiger Stein nicht alle Fische kommen mit einer solchen harte klar.

      Wenn du diese Daten hast kannst du anfangen zu überlegen was du möchtest. Danach richtet sich, wie du das Aquarium einrichtest. Wenn du es zum Beispiel nett bepflanzt, dich dann aber für afrikanische cichlids entscheidest hast du zwar satte glückliche fische aber keine pflanzen mehr. Auch viele Boden Bewohner wie Zwerg Welse mögen Sand und können sich an scharfem gravel usw. verletzen. Wenn du es bepflanzten möchtest ist es wert sich mal über ein pflanz Substrat schlau zu machen.

      Wenn du das hast, dann kommt mein Lieblings Part: einrichten! Nach Lust und Laune. Schau dich für Inspiration im Internet um. Gibt so viele wunderschöne scapes. Mach dich auf stundenlanges träumen gefasst.

      So, dein Becken ist jetzt wie du es möchtest und voll mit Wasser und hoffentlich noch Fischlos!
      Einlaufen des Beckens: Du hast den filter betriebsbereit? Gut. Im Moment ist er aber etwas nutzlos. Du musst für die nächsten 4 bis Wochen jetzt Bakterien Zuchten.

      Kurz zur Erklärung. Deine Fische machen Dreck, wie jedes Tier. Dieser Dreck produziert amonia. Amonia ist giftig und schon in kleinen Mengen Tödlich für Fische. Glücklicherweise gibt uns Mutter Natur dafür Bakterien die sich von diesem Stoff ernähren. Also diese siedeln wir jetzt an!

      Du brauchst also eine Amonia quelle. Das kann pures, unparfumiertes, Kaufbares Amonia vom laden sein, oder Fisch food das du ins AQ schmeißt und verrotten lässt... usw. ( side note: ein Freund meines Vaters hält Fische seit den 70gern, die haben damals Aquarien mit Urin einlaufen lassen. Ja zum gluck ist das heute nicht mehr nötig).

      Jetzt kommt übrigens auch dein test kit ins spiel. Dein Ziel ist es auf eine Amonia reading von gut 1ppm zu kommen. Über die Nächsten Wochen werden sich Bakterien bilden die das Amonia fressen, diese scheiden dann Nitrite aus. Das ist ein weiterer sehr giftiger Stoff im AQ. Dazu gibt es aber auch nochmal Bakterien die sich bilden und davon ernähren. Auch den wirst du mit dem Kit nach wenigen Wochen messen können. Als letztes wirst du Nitrate readings bekommen. Das ist das Endprodukt im AQ, auch der Stoff ist nicht ohne für fische aber bis zu einem level von 20ppm tolerierbar. Ein voll eingelaufenes AQ sollte immer etwas Nitrate haben. Und das ist der Stoff den du per Wasserwechsel dann auch unter Kontrolle haellst.
      Also nach etwa 4 bis 6 Wochen sollte dein test kit folgendes anzeigen: Amonia 0, Nitrite0, Nitrate 40+
      dann bist du nur noch einen großen Wasserwechsel von dienen neuen Fischen entfernt!

      Stocke den Tank langsam. Immer max 2 -3 Fische auf einmal und 1 bis 2 Wochen dazwischen lassen, um der Biologischen Filtrierung zeit zu lassen nachzukommen.

      Und ca 1 mal die Woche ein 20% Wasserwechsel.

      ein paar Tipps!

      Hold dir deine eigenen Informationen! Viele Fischfachgeschäft sind wie gebraucht wagen Händler und werden dir andrehen was sie können. Viele Leute um mich und ich selbst haben mit viel zu vielen/ großen Fischen in viel zu kleinen AQ angefangen.

      Teste dein Wasser regelmaessig. Ammonia und nitrite sollten nur in der Einlauf periode messbar sein!

      Ein Quarantäne Tank ist eine super Idee, ein kranker Fisch kann dir deinen ganzen Tank kosten.

      Wasser wechsel sind deine Waffe nr1!

      Ein paar Medikamente sind auch nicht schlecht, esha 2000 und esha exit können life saver sein.

      Ein gravel siphone ist dein bester Helfer für Wasser wechsel.

      Kaufe niemals fische für Algen Kontrolle/ tank Putzer usw. es gibt keinen Hausputz Fisch, alle machen Dreck.

      Und: mach die breit, AQ machen süchtig!

      Side note: Ich lebe in der UK und hier muss ein declorinator benutzt werden. Angeblich ist das in DE nicht nötig auch wenn meine eigene Recherche da etwas anderes sagt denn auch deutsches Wasser enthält Chlor. Es liegt an dir, ob du das benutzen willst oder nicht, Chlor selbst schadet deine Bakterien und Fischen.

Top Diskussionen anzeigen