Hund und Kätzchen aneinander gewöhnen.

    • (1) 04.08.18 - 00:22

      Hallo ihr Lieben.. wir werden im September ein Kätzchen bekommen.. dieses wird ,sollte das klappen, zu dem Zeitpunkt 13-14 Wochen alt sein..
      Nun ist es so dass die Hündin meiner Mutter regelmäßig tagsüber bei uns ist und wenn sie im Urlaub ist auch mal einige Tage am Stück... die Hündin ist 13 Jahre alt und mit unserem ehemaligen Kater (den wir leider vor 5 Jahren mit 23 Jahren gehen lassen mussten) aufgewachsen.. seitdem hatte sie keinen Kontakt zu Katzen.. (außer ab und an zu ein paar wilden die sie aus dem Garten verscheucht hat)
      Wie gehe ich das am besten an um die beiden aneinander zu gewöhnen? (Kätzchen kennt soweit ich weiß keine Hunde)
      Vielen Dank schon mal für die Antworten..

      • Hallo!

        Erst Mal das wichtigste: bitte zwei Katzen. Katzen haben normalerweise ein intensives Verhältnis zu Artgenossen im eigenen Haushalt, da nimmt man ihnen sehr viel weg bei Einzelhaltung. Kontakt in der Nachbarschaft ist halt nicht halb so innig.

        Bei der Frage wie es mit dem Hund klappt, kommt es ganz auf den Hund an. Jungkatzen spielen und rennen mehr und Regen daher den Jagdtrieb stärker an. Auch hier sind zwei Katzen besser, weil die sich miteinander mehr austoben und entsprechend weniger wild sind.

        Du musst das sehr intensiv und kritisch beobachten, und es wäre besser, wenn es für den Notfall einen Plan B gibt.

        Von Seite der Katzen dürfte es eher gut laufen, gerade wenn sie zu zweit sind, sind sie weniger ängstlich und kommen gut klar.

        • Hallo.. Danke für die Antwort. Hab gerade der Besitzerin geschrieben ob das Brüderchen noch zu haben ist.. dann würden wir beide nehmen..
          Die Hündin ist eigentlich sehr geduldig.. ich habe hier ja einige wilde bzw halbwilde Katzen.. sie geht ruhig auf diese zu.. rennt nur hinterher wenn sie wegrennen.. auf die Katze einer bekannten im Urlaub hat sie mit ihrer "spielgeste" reagiert.. sitzen ,Männchen machen und mit den Pfoten wackeln.. der Kater hat aber leider Angst vor Hunden u d hat sich somit nicht rangetraut..

          • Hallo!

            Das wäre ganz super, wenn ihr gleich Wurfgeschwister bekommen könntet.

            Klingt eigentlich echt gut die Hündin, da dürfte es klappen. gerade wenn die Kätzchen es von Anfang an so kennen, dass sie ab und zu zu Besuch kommt und es genug Ausweichmöglichkeiten gibt - Katzen können ja auch auf Schränken und Regalen laufen, wenn sie dem Hund am Boden nicht zu nahe kommen wollen.

            Denk an Impfungen und bitte erst Freilauf geben, wenn deine Katzen kastriert sind, gerade bei vielen verwilderten Katzen gehen auch Krankheiten um, die du damit vermeiden kannst. gerade auch sexuell übertragbare Krankheiten.

            • Es klappt.. bekommen den Bruder auch noch.. raus kommen sie erst im Frühjahr wenn sie kastriert sind..
              Hatte schon mal mit unserer tierärztin darüber gesprochen die meinte auch mit ihr dürfte es keine Probleme geben.. sie kennt es ja.. unser Haus ist ja auch sehr groß.. sie können sich sehr gut aus dem weg gehen sollten sie sich nicht verstehen..
              Was meinst du denn wie ich es am besten angeh das erste aufeinander treffen?

              • Das ist ja klasse! Ich freue mich total, dass du zwei Kätzchen bekommst, das macht sie glücklicher.

                Ich würde den Katzen so 1-2 Wochen Zeit geben, um sich einzugewöhnen, und wenn sie sich dann entspannt verhalten, wissen wo sie ihre Klos finden (bei großen Häusern mindestens eines pro Stockwerk, gerade Jungkatzen haben es manchmal arg eilig, wenn es ihnen einfällt), alles schon in Besitz genommen haben, kommt der Hund mal mitsamt Frauchen zu Besuch. Mach gar kein Aufhebens, das ist total selbstverständlich, gar nichts weiter machen. Achtet nur drauf, dass der Hund immer in Sichtweite ist. Die Katzen können näher kommen, müssen aber nicht. ich würde sie nicht extra her holen, sondern wirklich ihnen das Tempo überlassen.

                Selbstbewusste Katzen kommen gleich anmarschiert, vorsichtige vermeiden erst mal alle Besucher, egal ob mit zwei oder vier Beinen. Das findet sich dann einfach auch.

Top Diskussionen anzeigen