Katze kotet urplötzlich - Ist es Angst?

    • (1) 12.10.18 - 22:08

      Hallo zusammen!

      Ich erkläre zunächst am besten unsere Konstellation, bevor Rückfragen kommen.

      Wir haben eine Kater und eine Katze, beide kamen als ausgesetzte Babys zu mir, da waren sie laut Tierarzt etwa 6 bis 8 Wochen alt. Allerdings die Katze ein Jahr nach dem Kater. Heute sind sie 7 und 6 Jahre alt.
      Seit einem Jahr haben wir ein Kind, das Problem trat aber vorher schon auf.
      Beide sind reine Wohnungskatzen, wohnen im dritten Stock.

      Die Katze hat das Problem. Manchmal setzt sie urplötzlich flüssigen, wirklich übel riechenden Stuhl ab. Ich habe die Vermutung, dass es passiert, wenn sie sich erschreckt oder Angst hat.
      Eben ist es wieder passiert, deshalb erzähle ich mal eine Situation. Mein Mann und ich haben auf dem Laptop einen Film geguckt, lagen dabei auf dem Bauch auf der Couch. Die Katze sprang hoch und blieb vor dem Bildschirm stehen. Mein Mann strich ihr über den Rücken und schob sie dann vorsichtig an. Mehr ein Stupser in die richtige Richtung. Sie machte sofort einen Satz und versprühte dabei Kot über Couch und Laptop.
      Sie schien selber von ihrem Verhalten überrascht, sie guckte auf jeden Fall so verdattert. Danach putzte sie sich fast 10 Minuten lang gründlich am After.

      So, endlich mal die Frage:
      Kennt das jemand?
      Ist es wirklich Angst?
      Hat mein Mann sie zu sehr überrumpelt; fühlte sie sich vielleicht bedroht?

      Solche Vorfälle kamen bisher etwa 4 Mal vor, nicht öfter. Aber es ist eben eine unschöne Sache.

      Wäre über jeden Hinweis dankbar!

      Liebe Grüße ☺

      • Hallo!

        Geh besser zum Tierarzt. Sowas flüssiges sollte normalerweise gar nicht so nahe beim "Ausgang" sein. Hat sie sonst auch öfter Durchfall oder landet was weicheres im Katzenklo?

        Sicher ist auch der Schließmuskel geschwächt, die Kombination flüssiger Stuhl viel zu nahe am After und kurz Schließmuskel erschlafft bei der Bewegung verursacht das Problem.

        Hat der Laptop überlebt? Ich habe Mal einen entsorgen müssen, nachdem eine Katze drauf gekotzt hat.

        • Danke für deine Antwort!

          Der Stuhl im Katzenklo ist immer "normal", also feste Würste.

          Der Laptop hat überlebt, es ging knapp an den Tasten vorbei, alles unten auf die Fläche. Nachdem ich mit Desinfektionstücher abgewischt habe, ging auch der Geruch weg. Gott sei Dank, ich dachte ich muss mich übergeben.

      Ich galube nicht, dass es Angst ist, wenn sie sonst kein ängstliches Verhalten zeigt. Eher eine Nervensache, wenn man sie irgendwo berührt. Also Nervensache im physischen Sinn.
      Eine meiner Katzen kotzte vor drei Jahren regelmässig blutrotes Zeug aus, kein Futter keine Haare, nur diese Flüssigkeit. Organisch alles ok, ängstlich war sie auch nie, gar nicht. Und sie verprügelte seitdem auch alle paar Wochen massiv ihre Schwester (beide 14 Jahre alt). Vorher war alles fein.

      Es ist eine nervöse Störung, keiner weiß genau was oder warum aber nachdem der Katzenspezialist mir ein Beruhigungsmittel mitgab, das sie seitdem niedrig dosiert immer bekommt ist alles wieder gut.

      Wenn das bei Euch aber so selten vorkommt sehe ich da noch keinen Handlungsbedarf, auch wenn es unschön ist. Ausser natürlich den TA draufgucken zu lassen! Könnte es mit den Analdrüsen zu tun haben? Das Zeug stinkt nämlich bestialisch und ist auch braun!

      LG, katzz

      • Danke dir!
        Mit dem Wort Analdrüsen konnte ich bei google einiges finden, es klingt ganz danach.

        Vor zwei Wochen war die Katze noch beim Tierarzt wegen einer Zahn-OP, weiß nicht, ob die routinemäßig auch mal Analdrüsen nachgucken. Aber wir fahren lieber noch mal hin.
        Unschön ist es wirklich. Ich hatte halt die Befürchtung, dass wir durch unser Verhalten da was auslösen. Mal schauen, was der Tierarzt sagt.

        Liebe Grüße ☺

Top Diskussionen anzeigen