Wohnung hundehaarfrei bekommen

    • (1) 18.10.18 - 16:28

      Hallo liebe Community,
      obgleich bisher eher stiller Mitleser, brennt mir eine Frage unter den Nägeln: Mein neuer Freund hat einen Hund und ich habe eine ausgeprägte Hundehaarallergie. Mich bei ihm aufzuhalten ist ohne eine große Dröhnung Antihistaminika unmöglich. Jetzt hat er den Hund nicht permanent, sondern auch immer wieder hundefreie Phasen, aber Saubermachen ist nicht seine Kernkompetenz. Männer halt. 😉 Kennt ihr Tipps und Tricks, wie wir die Wohnung in hundefreien Zeiten haarfrei bekommen können? Die Option, dass wir uns immer nur bei mir aufhalten geht aus diversen Gründen nicht. Also: Hilfe! Wie kann ich‘s Anpacken?

      • Mehr als saugen, wischen, abstauben, Decken/Kissen/Bezüge waschen usw. wirst du wohl nicht machen können.
        Was ist es denn für ein Hund?
        Vielleicht kannst du langfristig eine Desensibilisierung machen lassen?

        Wir haben auch Wochen und Monate nach dem Tod unseres damaligen Hundes immer mal wieder an diversen Stellen Haare gefunden. So einfach bekommt man die nicht los.

        https://www.thomas-petandfamily.de

        Hallo , den oben genannten nasssauger im link kann ich nur empfehlen. Habe ich selbst . Habe Katzen die sehr Haaren. Damit deutlich besser . Deutlich besser heißt : wenn man es nicht besser wüsste , könnte man meinen ich habe keine Katzen 😅

        Du reagierst als Allergikerin NICHT auf die Haare, sondern auf die Epithelien des Hundes. Das sind kleinste Zellteichen, die im Speichel und den Haaren aber auch "pur" in der Luft und im kompletten Raum verteilt sind.


        Wen Du so ausgeprägt reagierst, wirst DU NIEMALS problemfrei in der Wohnung Deines Freundes sein können. Zumal der Putzwahn da nicht so ausgeprägt zu sein scheint...


        LG

Top Diskussionen anzeigen