Kater pinkelt überall hin - ich bin verzweifelt

    • (1) 09.12.18 - 11:42
      Inaktiv

      Hallo zusammen,

      wir haben zwei Katzen (Gewisterpaar), die mittlerweile 2,5 Jahre alt sind.

      Mein Kater pinkelt seit einiger Zeit überall hin. Mal markiert er, aber meist uriniert er. Auf den Teppich, auf Gardinen, auf die Bettwäsche, auf Jacken, auf alles was man auf den Boden legt, auf den Küchenschrank,... einfach überall hin.

      Wir haben mittlerweile 4 Katzenklos, die aber nie genutzt werden. Von beiden nicht - von ihr nur, wenn sie gerade mal im Haus ist.

      Ich habe verschiedene Streu ausprobiert, untersuchen lassen auf Blasenentzündung, beide können raus wann sie möchten, verstehen sich prima,... Ich bin echt verzweifelt. Die Tierärztin hat auch schon Blut abgenommen um zu gucken, ob die Kastration auch vollständig durchgeführt worden ist. Es stinkt, macht Wahnsinns Arbeit,...& es ist echt eklig, wenn man sich seine Jacke anziehen möchte, und die vollgepinkelt wurde.

      Was ich noch machen werde, ist Feliway kaufen. Keine Ahnung ob das hilft, aber es ist einen Versuch wert. Wobei wir 240 qm haben,...keine Ahnung wieviele Stecker ich dann kaufe.

      Hilfe!!!! Wie bekommen wir das Problem wieder hin? Es war doch nicht immer so?!

      Danke!

      Hallo,

      Wir haben auch so eine „Pinklerin“ Zuhause gehabt.
      Gesundheitlich alles top, alle Stressfaktoren minimiert etc.

      Geholfen hat schlussendlich Urostat. Das ist ein Ergänzungsfuttermittel, pflanzlich und hilft bei allem „rund um die Blase“.
      Kostet ~15€? bin mir nicht mehr sicher.

      Die Stecker haben wir auch probiert, aber da hätte ich auch Weihwasser versprühen können mit einer ähnlichen Wirkung 😉

      Alles gute euch!

    • Hallo!

      Verwendest Du schon einen Enzymreiniger für die Stellen? Such einfach bei Amazon nach Reiniger Katzenurin, da findest Du das passende. Solange man nur normale Reinigungsmittel nutzt, riechen die Stellen weiter nach Klo und werden auch verwendet.

      Wenn er die Klos nicht nutzt, hast Du mal probiert Sand bzw. Erde statt Streu zu benutzen? Und kann er jederzeit raus, gibt es eine Katzenklappe?

      Fing die Pinkelei mit dem schlechteren Wetter an? War er vorher mehr draußen unterwegs?

      Wie sieht sein Verhältnis mit den Katzen in der Nachbarschaft aus, ist er draußen vielleicht zu gestresst um zu pinkeln?

      • (6) 11.12.18 - 20:53

        Hi,

        vielen Dank für deine Antwort!

        Er kann jederzeit raus, weil immer einer da ist. Eine Katzenklappe gibt es nicht, das ist nicht machbar.

        Ja, ich nutze Enzymreiniger. Aber er macht eh überall hin. Die gleiche Stelle ist es selten.

        Beide Katzen nutzen das Katzenklo bzw. die Katzenklos nicht. Als Kitten mal, aber schon ewig nicht mehr. Egal was drin ist.

        Eigentlich macht er das schon ne ganze Weile. Also im Sommer seltener, aber leider auch. Schlechtes Wetter stört ihn nicht so sehr. Er geht zwar jetzt weniger raus als im Sommer, aber immer noch häufig. Nur die nächtlichen Streifzüge werden weniger - das war letzten Winter auch so. Aber dubioserweise uriniert er nicht nachts.

        Ich kann gar nicht sagen, wie das Verhältnis zu den anderen Katzen draußen ist. Ich dachte bisher eigentlich immer, es wäre gut. Mit dem Nachbarskater schleppt er schon mal Vögel an - oder spaziert in die gleiche Richtung. Man sieht ihn wohl häufig auf einem bestimmten Feld - das scheint sein Revier zu sein.

        Ach echt blöd! Es nimmt einfach Überhand.

    Hallo, das kenne ich auch. Das ist wirklich unangenehm. Ich habe auch alles probiert. Auslöser war bei uns eine Blasenentzündung, die aber sofort auffiel, weil eine richtige Blutpfütze in der Katzentoilette war. Auch nachdem diese behandelt war, hat sie sich nicht wieder auf die Toilette getraut. Als das dann irgendwann wieder ging, blieb es leider trotzdem dabei das immer mal eine Pfütze auf dem Boden landete. Bevorzugt auf Textilien, wenn da aber nichts zu finden war auch gerne einfach mal so auf dem Boden. Feliway hat bei uns wirklich geholfen. Es ist nicht komplett weg, aber sehr viel besser. Es macht einen deutlichen Unterschied, ob man zwei Pfützen am Tag hat oder zwei bis drei im Monat. Viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen