VOGEL artgegecht halten bei gleichzeitiger Katzenhaltung

    • (1) 30.12.18 - 15:43

      Hallo

      Ich wünsche mir eigentlich ein paar Wellensittiche. Ich mag die lustigen Viecher ;-) darum mach ich mir ab und zu gedanken, wie man das hinbekommen könnte, dass wir welche halten könnten. Ist aber nichts, was eilt. Momentan haben wir genug heimtiere (rennmäuse im geräumigen Terrarium und Spinne im Glaswüfel)

      Außerdem haben wir eine Katze (Freigänger) und leider habe ich schon als Kind "ständig" meine Vögel an unsere damalige Katze verloren.
      Die Zeiten sind jetzt anders, man achtet auf artgerechte Haltung. Damals war die Haltung uns Kindern überlassen. Mein erster Wellensittich hat damals in nem 50x50x30cm Käfig gelebt (Die Spinne hat jetzt ein größeres Heim als mein Welli damals). Ich hab ihn öfters rausgelassen und ein mal war ich zu faul ihn in seinen Käfig zurück zu bringen und meine Mutter ließ die Katze in mein Zimmer... naja. Das wars für den Welli. So ähnlich war das dann mit nr. 2. Dann gabs keine wellis mehr.
      Ich möchte das nicht gern noch mal so haben.
      Außerdem gibts noch das problem mit den Häufchen beim Freiflug... Wir haben einige Bilder an der Wand hängen und ich kann mich noch gut erinnern, dass meine Vögel sich überall drauf gesetzt haben und ständig was fallen ließen. #putz
      Das nächste: der Krach. Also ich bin nicht auf den welli fixiert. Aber es gibt keine leisen vögel, oder? Ich hatte mal nen kanarienvogel, der ständig gesungen hat, das war dann auch bald nervig... es sollte aber schon ein Fink oder Sittichvogel sein. Gibts da noch was anderes außer zebrafinken, kanarienvögel und sittiche/papageien?
      Wachteln oder andere Hühnervögel mag ich nicht so gern. Die gehören eher nach draußen und draußen gibts bei uns nicht. Wir wohnen in einer Mietwohnung ohne Garten.

      Wie halten die Mietwohner unter euch ihre Vögel? Könnt ihr Bilder zeigen? Vielleicht ist da ne Idee dabei, die ich noch nicht hatte.
      #winke

      • (2) 30.12.18 - 22:31

        Hallo,

        ich wüsste auch keinen leisen Ziervogel, außer Wachteln und ähnlichem Hühnervolk.
        Alles, was größer als Wellensittiche, Zebrafinken oder Kanarienvögel ist, ist auch lauter. Nach meinem Eindruck quatschen die großen Sittiche/Papageien zwar weniger als Wellensittiche, aber wenn, dann wird es richtig laut.
        Wir hatten mal ein paar Wochen lang einen Unzertrennlichen, der uns zugeflogen war. Da fielen einem die Ohren ab, wenn der loslegte. #schwitz
        Ich war froh, als die Besitzerin sich meldete und ihn abgeholt hat.

        Aber ich denke, solange Ihr eine Katze habt, machen Vögel sowieso keinen Sinn, weil immer das Risiko besteht, dass jemand die Katze ins Zimmer lässt, wenn die Vögel draußen sind.

        Heutzutage sagt man, dass die Vögel entweder eine richtig große Voliere brauchen oder eben ganz viel Freiflug.
        Für eine richtig große Voliere habt Ihr aber ja vermutlich keinen Platz in einer Mietwohnung.

        LG

        Heike

        (3) 31.12.18 - 10:41

        Hallo!

        Also ich würde alleine schon wegen der Katze keine Vögel halten wollen. Das sind für Katzen einfach Beutetiere und gerade wenn eure draußen auch rumläuft wird sie ja jagen...Freunde werden Vogel und Katze somit nicht mehr.

        Wir hatten damals mal einige Wellensittiche in einer Mietwohnung.
        Ein sehr großer Käfig mit ca. 10 Wellensittichen drin. Der stand im Wohnzimmer, auf Rollen noch. Heute würde ich das nicht mehr machen. Der Dreck ist heftig gewesen. Gerade in der Zeit wo sie in der Mauser waren. Ja und unsere waren auch viel draußen und demensprechend waren Bilderrahmen angeknabbert oder eben vieles vollgekackt. Und natürlich sind sie nicht gerade Leise. Artgerecht wurden sie gehalten. Sie waren ein Schwarm und konnten sich meistens frei bewegen. Käfig war mit Holzstangen (Natur) usw. ausgestattet und alles wurde jeden Tag gereinigt. Viel Arbeit..... Zutraulich waren sie auch nicht wirklich.
        Ich kenne ebenfalls keine Vögel, die leise sind. Alle machen irgendwie Geräusche.

        LG Sonja

        Hallo!

        Vögel und Katzen gehen nur bei strikt getrennten Zimmern. Ich hatte 2 Jahre Kanarienvögel im Arbeitszimmer, wo die Katzen keinen Zutritt hatten und die Vögel so viel frei fliegen konnten. Muss man eben sehr intensiv aufpassen, drauf achten, dass die Käfigtür zu ist, wenn man rein und raus will, damit nicht doch mal eine Katze rein kommt etc.

        Laut sind alle Vögel, Kanarien sind ja für den Gesang gezüchtet, Wellis und Nymphensittiche untereinander sehr kommunikativ, Papageien ebenso. Und das ab Sonnenaufgang - im Moment erst um 8 Uhr, aber im Sommer halt schon um 5 Uhr. Da freuen sich die Nachbarn auch, bei offenem Fenster hört man das gut.

        Die Hinterlassenschaften kann man Eingrenzen, indem man richtig tolle Sitzplätze schafft. Äste und Schaukeln mit Aussicht aus dem Fenster, hochgelegene Plätze mit viel Licht - und da eben gleich Zeitung oder Küchenrolle drunterlegen, die kann man auch schnell austauschen. Bei sehr attraktiven Sitzplätzen ist der Rest einfach uninteressant, auf einem Ast sitzt es sich viel besser als auf einem Bilderrahmen. Staub und federn lassen sich trotzdem kaum vermeiden.

        Kanarien würde ich übrigens nicht mehr halten, das Eierlegen lässt sich nicht verhindern, man muss gegen künstliche Eier austauschen oder anstechen, trotzdem entkräftet es die Hennen so sehr, dass sie nicht lange leben. Also steht man alle paar Jahre wieder mit einem einzelnen Hahn da, der eine neue Partnerin braucht.

      • (5) 31.12.18 - 14:54

        mmh, Vögel die nicht ständig laut sind?Unzertrennliche oder gleich Grosssittiche aber sorry, da brauchst du bei den grossen ein eigenes Zimmer oder eine Freiflugvoliere, , denn die brauchen so viel Platz, das sie fliegen können, wenn du sie nicht in der Wohnung wg. Kothaufen fliegen lassen willst.

        https://www.pinterest.de/pin/495536765240994308/
        so etwas ähnliches hatte ich für meine Papagein, die jedoch stundenlang im Wohnzimmer frei waren. Eine Freundin hat so eine Voliere für ihre Wellensittiche.
        Wenn du für Grosssittiche z.B. einen Kletterbaum hast dann halten sie sich dort in der Regel auf und dann kannst unten Papier hinlegen.

        lisa

        Die letzte Konstellation dieser Art kannte ich vor ein paar Monaten. Die Katze hat dem Vogel nichts getan, aber ihn permanent im Käfig beobachtet. Er wurde kurz nach Einzug der Katze krank und ist an Stress gestorben.

      Katzen fressen Vögel. Wenn du schon eine Katze hast, solltest du dir keine Vögel zulegen.

      (12) 05.01.19 - 10:38

      Hallo,

      nicht böse sein, aber das liest sich nicht sehr positiv. Die Häufchen stören Dich, die Lautstärke stört Dich, ... warum will man dann Vögel? Vögel machen viel Dreck, auch wenn sie in einer artgerechten Voliere gehalten werden und fliegen ... also je mehr sie fliegen umso mehr Dreck wirbeln sie auf und der Vogelstaub ist in der Wohnung nicht der gesündeste und die Spelzen vom Futter die sie im Flug aufwirbeln fliegen durchs ganze Zimmer. Sittiche und Papageien brauchen auch eigentlich eher feuchte Luft und kommen mit unserem Raumklima genaugenommen nicht gut klar, sie bekommen oft Lungenkrankheiten.

      Und Katzen packen sich die Vögel durchs Gitter wenns blöd läuft, in einer Mietwohnung sehe ich da ehrlich keine Möglichkeit sie artgerecht zu halten. Unser Kater hatte es raus sie auf der einen Seite zu erschrecken dass sie ans andere Ende ans Gitter fliegen und ist dann unter der Voliere durchgetaucht um sie auf der anderen Seite durchs Gitter zu packen.

Top Diskussionen anzeigen