Wie Hündin auslasten

    • (1) 24.01.19 - 09:57

      Hallo zusammen,

      wir haben eine 4jährige Franz. Bulldogge, die wie viele Bulldoggen (und ich kenne inzwischen so einige) bei kaltem und/oder nassem Wetter nicht gern raus geht und auch sonst eher faul ist.

      Nun ist das Wetter ja nun mal wie es ist und mit einem Mantel benimmt sie sich den kompletten Spaziergang wie ein Rodeo-Pferd, weshalb die Spaziergänge eher kurz ausfallen (am Tag 4x 15 Minuten), da sie ohne Mantel nach dieser Zeit friert.

      Mein Mann spielt momentan wieder öfter im Garten mit ihr Fußball (oder Treibball in ihrem Falle), aber was können wir sonst noch tun?
      Sie liebt Zerrspiele aber ich würde sie schon gern noch anderweitig auslasten.

      Was kann man alles machen - was macht ihr so?

      Danke und LG
      sonntagskind

      • Hallo,

        Geruchsmemory ist für drinnen eine tolle geistige Auslastung.
        Draussen: Fährtensuche (Geruchsspur legen. Am Anfang der Spur wird ein Stück Wurst ausgelegt, z.B Wiener dann ziehe ich mit Wienerwasser eine Spur, am Ende liegt wieder ein Wienerle. , Mantrailing. Unserer ist danach platt. Und auch Gehorsamkeitsübungen sind eine gute Auslastung für den Hund.

      Huhu,

      unser Bulli ist drei Jahre alt und was Mäntelchen betrifft, stur wie ein Esel. Man läuft keinen Meter mit dem Teil und wenn man läuft, dann nur, um das Teil irgendwie loszuwerden. ( Und wir haben viele Modelle....)
      Also gibt es keinen Mantel und das Tier wird am Laufen gehalten, d.h., die Gassirunden fallen aus wie immer, man muss sich nur schneller bewegen. Ist für ihn zum Glück kein Problem, nach „ Fühlprobe“ am Bauch ist er auch immer schön warm.
      Ansonsten mehr geistig auslasten, Tricks beibringen oder, was unserer liebt , ist das Fährten.
      In der Wohnung muss er schon mal nach Pfefferminzteebeuteln suchen......als Belohnung gibt es lecker Stinkekäse.

      LG, N.

    • Hallo,

      meine beiden Labradore lieben Suchspiele, die machen wir zur Zeit regelmäßig im Haus (bei uns bin ich diejenige, die schnell friert und nur ungern raus geht ;-). )
      Außerdem bekommen sie regelmäßig ihren Kong befüllt. Bevorzugt mit Trockenfutter in Joghurt verrührt und dann tief gefroren.
      Dann üben wir noch Tricks, da sind beide total begeistert von.

      Aber es kann natürlich sein, das solche Sachen Rassebedingt deinem Bully keinen Spaß machen. Die old english Bulldog von meinem Bruder würde mir den nicht vorhandenen Stinkefinger zeigen #rofl

      Lg, mokli

      • >> Die old english Bulldog von meinem Bruder würde mir den nicht vorhandenen Stinkefinger zeigen #rofl <<

        Der Blick unserer Hündin sagt beim Anblick der Leine, Regen oder Ohrreiniger "Deine Muddaa ..." und rennt in ihr Körbchen #rofl

        Alle gleich irgendwie ;-)
        Klar könnte ich im Haus was verstecken, aber sie würde gar nicht suchen denke ich, die weiß ja gar nicht wie das geht.

        Aber sie liebt es, Fußball/Treibball zu spielen. Dann muss das jetzt öfter sein - bei Regen nur eben nicht.

    Schnüffelteppich. https://mi-pa.ch/produkt/schnueffelteppich-dunkelgruen-hellgruen/
    Kannst du aus diesen einfachen Fleecedecken und einer Spülbeckeneinlage einfach selber machen.
    Allerdings nicht für jeden Hund geeignet. Unser Tervuuren-Collie-Mix sucht das kleinste Krümelchen da raus. Mein Bruder hat nen Neufundländer, der nimmt das ganze Teil, schüttelt mal kräftig und sammelt das Futter dann rundrum auf. Und der Rotti meiner Freundin hat die ganze Matte geschreddert. Bzw statt der Leckerchen raus zu suchen indem er die Nase da rein wühlt hat er die Fleecestreifen zerpflückt um unten dran zu kommen

Top Diskussionen anzeigen