Hilfe unsere Katze

    • (1) 09.02.19 - 16:26

      Hallo alle zusammen,

      Wir wissen nicht mehr weiter was wir mit unsere Katze machen sollen.

      Zu unsere Katze: Mein Freund hat sie aus unzumutbare Wohnung gerettet. Die Wohnung war voller Müll. Der Besitzer ist grob mit ihr umgegangen und hat sie damals auch so gepackt, dass es ihr weh tat. Wahrscheinlich herrschte dort körperliche Gewalt. Sie ist 10 Jahre alt. Als mein Freund sie geholt hat, war sie 4 Monate alt. Sie war verhungert. Unsere Katze ist traumatisiert ( wir gehen davon aus).

      Mein Freund hat sie wieder aufgepeppt und gerettet. Er ist mit ihr durch Dick und Dünn gegangen.

      Unsere Katze jetzt: 1. Sie miaut ständig und hört nicht auf, obwohl ich immer da bin. Ich beachte sie, kuschel sie, füttere sie. Es gibt kein Grund. Vor 2 Monaten war sie beim Arzt und er meinte er hat selten so eine gesunde Katze gesehen.
      2.Sie isst alles mögliche. Egal ob auf Küchenzeile unser Couchtisch oder Müll. Sie hat heute Nacht eine Mülltüte zerkratzt und aufgemacht und drin gewühlt. Wir können keine einzige Sek. etwas stellen lassen. Nachdem Kochen leckt sie Pfannen und trinkt von Töpfen, die einweichen. Sogar Kakao trinkt sie, wenn wir kurz nicht hinschauen. Unser Essen, was wir gerade essen, schnappt sie sich auch. Danach hab ich keine Bock mehr weiter zu essen, wenn sie mit ihrer Zunge noch vorher sich ihr ***** gesäubert hat.
      Egal wie oft wir nein sagen, sie macht nichts. Sie provoziert oder versteckt sich unterm Sofa. Auch vor Sprays hat sie keiner Angst.
      Wir lassen selten was stehen. Wir haben Angst, dass ihr was Passiert. Mit ihrem Futter ist alles in Ordnung, daran liegt es nicht.
      3. Sie pisst überall hin. Auf unsere Kleidung, auf Boden einfach überall. Obwohl ihr Klo sauber ist. Vor kurzem hat sie drei Haufen Kot im Schlafzimmer gemacht. Unsere Wohnung stinkt nach pisse und Kot.
      4.Sie ist voll komisch. 1 Sek. Will sie kuscheln und eine Sekunde später ist sie agressiv und springt weg. Wir achten auch auf ihre Körpersprache.

      Ich bin den ganzen Tag mit ihr beschäftigt, weil sie Unsinn macht.
      Ich weiß nicht mehr weiter. Wir lieben sie und sie hat die besten Katzeneltern. Auch ihr Katzenbaum ist schön, sie hat Spielzeug, sie hat alles, ihr fehlt nichts.
      Mein Freund kann sich schwer von ihr trennen. Ich auch nicht, sie gehört zur Familie. Wir haben überlegt, ob ein Bauernhof doch nicht besser wäre. Wir wissen nicht weiter. Bitte um euren Rat

      Danke für eure Zeit und eure Tipps im voraus. Dankeschön ❤️

      • Sie lebt also seit gut 9,5 Jahren bei seinem Freund.
        War ihr Verhalten immer so? Dann kann es wirklich an den ersten Lebensmonaten in schlechter Haltung liegen. Dann wäre es schwer was zu ändern da das Verhalten tief verwurzelt ist nach der langen Zeit.
        Oder macht sie das erst in letzter Zeit? Dann heißt es auf Spurensuche gehen. Hat sich was verändert? Neue Möbel, irgendwas umgeraumt, renoviert, seid ihr umgezogen, anderes Streu im Klo (oder der Hersteller hat was an der Streu geändert)........Da können Katzen echte Diven sein und ihren Unmut sehr deutlich zeigen.
        Du warst beim Tierarzt, wurde auch Blut abgenommen? Dieses alles fressbare klauen kann Hinweis auf einen Mangel sein. Kann auch bei gutem Futter passieren wenn sie irgendwas nicht richtig verwerten kann. Schlechte Nieren sieht man der Katze auch lange nicht an aber sie merkt das was nicht stimmt.
        Und unser Alter Kater hatte sowas wie Demenz. Der hat auch viel gemauzt und gejammert weil er einfach verwirrt war. Und der hat manches mal irgendwo hin gemacht. Daran konnte man aber nichts machen, da mussten wir durch. Ich bin auch manchmal verzweifelt gewesen. Ich hatte zu der Zeit auch noch ein Krabbelkind. Nicht toll wenn das die Pfütze oder den Haufen zuerst findet😣.

        • Hallo, danke für deine Antwort.
          Ja sie lebt seit 9 Jahren bei meinem Freund, damals waren wir nicht zsm. Seit einem Jahr erst.
          Nach meinem Freund, war die Katze schon immer schwierig. Wir wissen einfach nicht mehr weiter. Was habt ihr den getan bei eurem Kater ?
          Ja das mit dem Kot ist echt nicht schön.
          Wir lieben die Katze auch so sehr.
          Sie war schon immer schwierig, aber seit letzter Zeit, extrem. Seit dem ich den Beitrag geschrieben habe bis jetzt, hat wieder so viel Unsinn gemacht. Keine einzige Sek. Ist sie okay.
          Ja wir sind umgezogen, aber schon in der alten Wohnung war sie so. Es ist einfach so anstrengend. Die Arme Katze auch, unsere einzige Überlegung ist ob wir sie zum Bauernhof bringen, falls es da draußen eins gibt. Auch das wäre für uns schwer. Sonst ist alles in Ordnung. Sie ist eine Luxuskatze 😂 ( Spaß) Also sie hat wirklich alles was sie will. Aber sie provoziert, macht was sie will und ist hochnäsig. Sie ist eine Prinzessin. Wir glauben auch dass das von ihrer Vergangenheit kommt. Sie ist keine Sekunde normal. Kommt sehr selten vor. Hast du ein Rat ? Danke dir

          • Bei unserem Kater konnte man nichts machen. Der war dement, der fand das Klo in dem Moment einfach nicht. Normalerweise maunzte er dann extrem, dann konnte ich reagieren und überlegen "Sucht er jetzt das Klo oder den Napf oder die Couch?" und ihn hoffentlich in die richtige Richtung leiten. Aber wenn er alleine war hatte ich dann eben auch mal pech. Oder ich gerade mit den Kindern beschäftigt, selber auf dem Klo oder duschen... man kann ja nicht immer sofort innerhalb von Sekunden reagieren.

      Hallo!

      Eine Katze, die seit 10 Jahren drinnen lebt, würde auf einem Bauernhof nicht lange überleben, damit bringt ihr sie in ernste Gefahr. Das ist keine Option, denkt gar nicht dran.

      Maunzen und Schreien sind nicht sonderlich ungewöhnlich, das machen viele Katzen, wenn sie sich langweilen, beachtet werden wollen etc.

      Alles halbwegs fressbare fressen machen auch sehr viele Katzen, ich sehe da absolut kein ungewöhnliches Verhalten der Katze. Passt besser auf, fertig. Ich kann auch keinen Kakao rumstehen lassen, und wenn ich einen Topf einweichen will, dann lege ich einen Deckel oder Teller oben drauf. Nicht mal ein Teller Erbsensuppe ist sicher. Das ist völlig normal bei allen Leuten mit Haustieren.

      Auch kuscheln und dann gleich wegspringen ist völlig normale Katzenart. Die sind so. Sei froh, wenn sie dabei ihre Krallen nicht einsetzt oder beißt.

      Das einzige was unangenehm, aber auch nicht wirklich selten ist, wäre die Unsauberkeit. Hier kann man teilweise mit besserem Klo-Management was ändern - ein offenes Klo, eines mit Haube, und noch ein oben offenes mit extra hohem Rand, alle an ruhigen Orten, 3x täglich reinigen, verschiedene Sorten Streu ausprobieren. Manchmal passt einfach was nicht, etwa das eine Katze einfach keine Klos mit Hauben mag oder Einstreu braucht, die eher wie Sand ist.

      Dafür, dass sie so viel mitgemacht hat, ist sie also ziemlich normal vom Verhalten her, Eine andere Katze wäre nicht unbedingt so anders.

        • Kein Problem, dachte mir schon, dass Du wenig Erfahrung hast. Katzen hat man, weil sie einen eigenen Kopf haben, oft eine totale Diva sind, total stur und eigensinnig, nicht erziehbar oder sonst was - aber sie lieben einen trotzdem. Ein Hund liebt auch einen Menschen, der ihn schlägt. Die Liebe einer Katze muss man sich aber wirklich verdienen.

          Also so wirklich ungewöhnlich ist sie echt nicht, auch meine Katzen Maunzen öfter ob sie nun Hunger haben, sich langweilen, kuscheln wollen oder einfach gerade eben auf dem Klo waren. Essen rumstehen lassen geht natürlich hier auch nicht, und wenn sie keinen Bock mehr auf streicheln haben, werden sie böse. Und je älter sie werden, desto öfter kommen Pfützen vor, liegt einfach mitunter auch am Alter und den hohen Ansprüchen. Trotzdem liebe ich sie total. Sie sind halt so.

    (8) 09.02.19 - 20:16

    Hey :)

    Ich bin gelernte Tierarzthelferin, und bei dem was du schilderst hört es sich für mich nach Diabetes und/oder einer Nierenerkrankheit an. Da ich selbst so eine Mietze hatte die das aller gleiche wie eure Mietze gemacht hat, kenne ich das alles zu gut... Beim TA sieht man allerdings im Blut erst dass mit den Nieren was nicht stimmt, wenn ca 70% davon "zerstört" sind..
    Würde mal einen Ultraschall und eine Blutuntersuchung vom Fruktosamin und Glukose machen lassen und evtl sogar ein Blutzuckertagesprofil :)

    Hoffe deiner Katze (und euch) gehts bald wieder besser!

    Spielt ihr mit der Katze? Vielleicht ist ihr einfach langweilig.
    Kratzbaum und Kuscheln reichen auf Dauer nicht. Eine Katze ist ein Jäger, das muss sie ausleben können. Ob ihr Leckerchen durch die Gegend werft die sie jagt oder mit Spielangeln, Laserpointer...ausprobieren was sie mag. Spielzeug das einfach nur da liegt ist nichts für Katzen, in der Natur jagen sie lebende Tiere, kein Aas.
    Einer Katze was verbieten ist auch schwer. Eine Katze ist kein Hund. Wenn du von weitem rufst "Nein" denkt die sich "Pah, was will die da hinten denn?" und macht es trotzdem. An dem Spruch "Hunde haben Herrchen, Katzen haben Diener" ist schon was dran.
    Wenn du weißt sie geht überall dran dann lass nichts stehen. Mach die Schlafzimmertüre zu damit sie da nirgendwo hinpinkeln kann. Leg keine Klamotten so ab das die draufspringen und Pinkeln kann.....ich weiß, anstrengend.
    Und, ganz wichtig, besorg dir Enzymreiniger und schrubb damit die Stellen wo sie gepinkelt hat. Die riechen jetzt nach Klo also nutzt die sie auch weiter als Klo.
    Wersuchen kann man auch Felliway-Vernebler. Oder Bachblüten um sie etwas ausgeglichener zu machen.

    Auf einen Bauernhof könnt ihr sie keinesfalls geben. Sie war 10 jahre Einzelkatze im Haus. Die kann nicht plötzlich im Stall und mit anderen Tieren zusammen leben. Das einzige Problem das damit gelöst wäre ist die Unsauberkeit weil es da eben egal ist.
    Aber ihr schaffst du damit einen Berg neuer Probleme. Das ist als würde man dich mitten in einen Stamm irgendwelcher Ureinwohner setzen die noch nie Kontakt zur Außenwelt hatten.

    (10) 09.02.19 - 22:50

    Zu 1.) Das ist bei vielen Katzen normal.

    Zu 2.) ebenfalls normal. Katzen erziehen einen zur Ordnung.

    Zu 4.) Jeder jeck ist anders. Nicht jede Katze ist eine Kuschelkatze... Ist also auch nicht unnormal.

    Zu 3.) Was sagt der Tierarzt dazu? Da gibt es ja unendlich viele Gründe zu. Krankheiten, falsches Klo, falsche Streu, ... mittlerweile vielleicht Gewohnheit (riecht ja alles danach, also nutzt Enzymreiniger).
    Sollte das Tier gesund sein (so war das bei unserem Kater), dann gibt es nicht mehr viel. Meine Tierärztin hatte mir einen Katzenpsychologeb empfohlen. Oder Feliway. Und letzteres wirkt Wunder (nicht das Spray, sondern das Ding für die Steckdose)

    Komisch finde ich aber, dass es angeblich schon 9 Jahre so läuft und dein Partner das so hingenommen hat. Wer ändert schon gerne Gewohnheiten?

    Hallo,

    du bist dazugekommen und ihr seid umgezogen. Das reicht schon, um die Welt einer Katze gewaltig ins Wanken zu bringen.

    Wir haben einige Freigänger hier und soooo wahnsinnig schlimm hört sich deine Schilderung gar nicht an. Außer das Beschmutzen der Wohnung mit ihren Fäkalien natürlich. Katzen machen das oft, um ihren Unmut zu zeigen bzw. haben sie Stress.
    Meine Katzen spielen auch mit allem was sich anbietet, auch muss ich sehr darauf achten nichts Essbares herumstehen zu lassen.

    Und bitte gebt die Katze nicht auf einen Bauernhof, es klappt nur äußerst selten, dass sich eine Katze, die solange nur in der Wohnung gelebt, integriert und dabei nicht leidet.
    Für mich hört es so an, als ob eure Katze vielleicht auch ein wenig "unterfordert" ist. Normal können Katzen jagen, stundenlang auf Wiesen sitzen, Kontakt mit Artgenossen haben. All das hat eure Katze nicht. Sie "beschäftigt" sich dann halt selbst und geht in eurer Küche auf die "Jagd". Meine älteste Katze z. B. trinkt für ihr Leben gern Kakao. Lasse ich irgendwo eine Tasse stehen, muss ich nicht lange warten, bis unsere Raja ran möchte.
    Dein Freund hat ihre "Macken" ja auch 9 Jahren ertragen. Z. B. geht es gar nicht, dass die Katze euch das Essen aus dem Mund zu klauen versucht und daran herumleckt. Immer wieder konsequent heruntersetzen, wenn sie dies versucht.

    Und bitte lass ein Blutbild beim TA machen. Kostet nicht die Welt, gibt aber Aufschluss darüber, ob etwas mit den Nieren, Bauchspeicheldrüse etc. nicht in Ordnung ist.

    Bez. Unsauberkeit: habt ihr in Erwägung gezogen, noch zusätzliche Katzentoiletten aufzustellen? Wechsel der Streu? Vielleicht ist das eine Anregung.

    LG

    Nici

Top Diskussionen anzeigen