Erster Kontakt mit Baby und Haustiere (Hund und Katzen)

    • (1) 18.02.19 - 17:38

      Halli hallo ihr Lieben,

      ich bin in der 23. Woche und mache mir allmählich Gedanken, wie das alles so wird wenn die kleine Maus da ist. Im Moment bereitet mir das größte Kopfzerbrechen wie wir das mit unseren Tieren machen, wenn ich aus der Klinik komme. Wir haben einen noch pubertierenden Husky-Mix,wird 3 Jahre, der etwas strürmisch aber total lieb ist und 2 Kater mit jeweils 4 Jahren.
      Wie habt ihr das mit euren Katzen und Hunden gemacht? Am meisten Interessieren mich die Antworten von Tierhaltern, die auch Hund und Katzen haben.
      Ganz liebe Grüße

      • (2) 18.02.19 - 21:45

        Wir haben 2 Kater und unterschiedlicher konnte es nicht sein. Wir haben aus dem Krankenhaus schon Babysachen mit heimgebracht an denen sie schnuppeln konnten. Und dann einfach den MaxiCosi auf den Boden gestellt und geschaut. Der eine Kater hat sich furchtbar aufgeregt und gefaucht, hat danach auch ein wenig mit Protestpinkeln angefangen, hat sich aber bald gelegt mit den üblichen "Tricks" Zuwendung, exklusive Spielzeit, neuer Kratzbaum als Rückzug, wieder mehr BARF-Leckereien. Der andere war ängstlich aber interessiert und ist jezt der dickste Kumpel vom Kleinen.

        Wobei man sagen muss dass wir monatelang im Krankenhaus waren, die Kater da schon zu kurz gekommen sind und sich vielleicht das Ganze etwas zugespitzt hat. Der Babyeinzug setzte dem Fass dann vermutlich noch die Krone auf für den einen Kater, der eh extrem anhänglich und menschenbezogen ist. War aber bald alles wieder gut,.

        Alles Gute Euch!

        • Danke für deine Antwort. Das mit den Babysachen aus dem Krankenhaus mitgeben ist neu für mich aber eine sehr gute Idee!!! Das muss dann mein Mann erledigen, wenn es dann soweit ist.
          Ich bin total gespannt darauf wie unsere Tiere auf den neuen Mitbewohner reagieren werden. Ich denke mal, es kommt auch auf unsere Einstellung an. Wenn wir ängstlich und unsicher sind, dann wird sich das wohl auf die Tiere übertragen und wenn wir souverän mit der Sache umgehen, wird es auf jeden Fall gut gehen (ich denke gerne positiv).
          Wir haben auch vor den MaxiCosi auf den Boden zu stellen und sie alle schnuppern lassen.
          Natürlich müssen dann die Kater und die Hunde auch spüren, dass sie uns immer noch wichtig sind und ein extra Verwöhnprogramm bekommen.

          Danke dir und euch auch alles Gute

      Hallo!

      Ich würde den Hund nicht ans Baby lassen. Einfach um von Anfang an klar zu machen, dass das nicht seine Verantwortung ist. Der riecht das Kind auch aus zwei Metern Entfernung und sonst kümmert ihr Zweibeiner euch.


      Die Katzen dürfen schnüffeln, aber das machen sie sowieso. Aber wirklich nicht dem Hund von Anfang an den Eindruck vermitteln, er wäre irgendwie in die Erziehung des Würmchens einbezogen. Das führt nur dazu, dass er wirklich meint, verantwortlich zu sein, und das macht echt nur Probleme mittelfristig.

      Vielen Dank! Das klingt sehr logisch mit dem Hund. Soweit hatte ich gar nicht gedacht, dass er sich dann für die Erziehung mitverangwortlich fühlen könnte! Dass dass dann zum Problem wird, ist wirklich absehbar!

Hallo,

Ich kam mit dem Baby nach Hause, dann habe ich den Hund begrüßt.

Wenn der Hund zur Ruhe kam durfte er mal schnuppern kommen....

Ich rate davon ab eine Windel oder getragene Sachen vom Baby mit zu bringen....
was soll der Hund damit?

Das wichtigste ist, dass ihr ruhig seid! Habt ihr ein Laufgitter?

Lg

Top Diskussionen anzeigen