Hilfe...Was ist das für eine rasse??

Thumbnail Zoom

Kann mir jemand sagen was dad für ein hund ist????danke

1

Hallo,

das Bild ist leider nicht sehr scharf, ich denke das könnte ein Langhaardackel sein etwas zu dick.

Evtl. Hat ein Spitz mitgemischt.

VG Cosma

2

Hallo,

ein Mischling, wo Dackel und Spitz mitgemischt haben.

Scheint auch ein bissl übergewichtig zu sein;-)

LG

Nici

3

Hi 😃leider habe ich kein besseres foto.... Ich interessiere mich für einen welpen und das ist das einzige bild vom Papa. Würd gern voher wissen auf welches erbgut ich mich da einlasse😉

4

Stur, mit Neigung zum Kläffen und sehr sehr hungrig, neigt zu Speckansatz. Also das was man bei einem Dackel-Spitz-Mix mit massivem Übergewicht vermuten würde. Und eben das, was die Mutter noch mitbringt. Auf jeden Fall kein einfacher Hund, Dackel sind eben dafür gezüchtet, im Dachsbau selbst zu entscheiden, was sie machen. Und Spitze sind bepelzte Alarmanlagen, die laut geben sollen, wenn sich was tut.

weitere Kommentare laden
15

Ich sage auch Dackel und Spitz. Wichtig ist der Welpe selber, ist er eher ruhig oder wild und forsch.

Zur Auswahl des Welpen hat Cesar Millan in der "Welpenschule" ein gutes Kapitel geschrieben, es kommt halt darauf an, was du mit dem Hund vorhast.

Unsere Dogwalkerin hat einen Spitzmischling, der ist resistent gegen alle Hundetrainer, er kläfft einfach viel. Aber er ist auch sehr ausdauernd, er läuft ja den ganzen Tag mit ihr.

Ich habe einen Havaneser, die sind normalerweise ruhig und brav, ich habe mir aber aus Unkenntnis einen hyperaktiven Welpen ausgesucht, der ist immer noch so.

Wenn der nicht eine Stunde am Rad gelaufen und dabei sein Revier markiert hat, kläfft der den ganzen Tag am Gartenzaun.

Ist er ausgelastet, liegt er brav auf dem Liegestuhl.

Nachbarn haben einen lahmen Retriever und andere einen ruhigen Australien Shepard. Gegenüber gibt es einen wilden Aussie, der wie ein Irrer herumrast.

Meiner Meinung nach ist die Rasse nicht so wichtig, eher der Hund an sich selber.

LG

16

Der welpe selbst ist eher ruhig und anhänglich. Natürlich würde er auch nicht nur zum kiga und zurück rauskommen das ist doch klar 😉wir haben auch einen garten in dem er frei mit uns spielen könnte einen park in der nähe usw nur einen Hund der 3 st. Auslauf wirklich jeden tag brauch oder von der rasse her meist kläfft ist nichts für mich... Ich bin nicht der typ ach ich hol mir ein tier gebs morgen wieder ab ! Wenn der zwerg da ist tu ich mein bestes das es ihm gut geht .vom chi bin ab ..sehr süß brauch zi viel Auslauf ( sprich nicht 3 st. Am tag) hab aber bedenken ob er wie schon erwähnt wurde für die kids nicht zu klein und zart ist.ich bedanke mich für eure tipps 😘 ich überdenke es nochmal

17

Ich meinze ein ein chi brauch nicht täglich 3 st Auslauf

weiteren Kommentar laden
18

Ich würde auch sagen irgendwas mit Dackel.

Wie alt sind denn deine Kinder und was willst du mit dem Hund machen.

Jack Russel/Dackel/evtl Spitz finde ich auch keine gute Mischung. Wenn schon Welpe warum dann nicht vom guten Züchter. Der kann wenn er gut ist auch abschätzen wer zu euch passt.

Welpe ist halt immer süß. Wir holen uns auch in 2 Wochen einen Welpen und beim letzten Besuch war sie auch ruhig und kuschlig. Ich gehe aber davon aus dass sie eher sehr sehr spritzig wird. So besuche sind Moment Aufnahmen und wer weiß wie viel Ahnung die Dame von diesem UPS Wurf hat.

Ich wäre vorsichtig und würde lieber noch ein bisschen länger schauen. Viele Hundetrainer bieten auch Rasseberatung an.

24

Ich denke auch Richtung Dackel und Spitz. Es muss aber kein Dackel drin sein. Ich habe eine Kreuzung aus Jack Russel und Bolonka hier, da wird auch von vielen vermutet, dass da Dackel drin ist...
Ansonsten, was so zu den Rassen und ihren Eigenschaften hier gesagt wird, kann ich noch ein paar andere Erfahrungen ergänzen. Mein Hund aus Kindestagen war ein Mix aus Jagdterrier, Spitz und Schäferhund - dieser Hund hat so gut wie nie gebellt, trotz Spitzanteil. Er war nur sehr eigenständig und ist oft ausgebüxt, um dann Stunden später fröhlich vor der Tür zu stehen. Ansonsten war er aber super lieb und verträglich mit allem und jeden.
Mein aktueller Jack Russel Mix ist nicht übertrieben hyperaktiv oder so. Sie ist ein toller und treuer Hund. Sie ist aktiv ja, aber das sind wir auch. Aber sie kann genauso gut auch mal einen ganzen Tag relaxen. Sie ist einfach immer gerne dabei, super anhänglich, verschmust und trotzdem für jeden Spaß zu haben... Sie war schon mit beim Paddeln, beim Radeln sowieso (egal ob im Korb oder nebenher) und bei Bertouren. Wenn Ihre Beine sie mal nicht tragen, ist sie auch mal schnell unter den Arm geklemmt. Wir durften sie auch als Welpen aussuchen, es passte von Anfang an einfach. Und der Rest ist natürlich Erziehung. Ich habe viel mit ihr zum Grundgehorsam gemacht und mache es auch weiterhin. Und sie kann problemlos ohne Leine laufen, trotz Jagdtrieb. Ihr Gehorsam ist stärker als ihr Trieb.
Wenn ihr euch einen Mix Welpen holt, dann nimm dir Zeit, dass Verhalten gut zu beobachten. Im Netz gibt es auch viele Tipps, worauf man achten sollte. Alles andere dann liegt in eurer Hand, wie ihr sozialisiert und erzieht.

26

Sieht aus wie mein Hund den mir Opa zum 6. Geburtstag geschenkt hatte.
Spitz war dabei ansonsten ein typischer Mischling, der auf einen langen Stammbaum von unbekannten Dorfhunden zurück blicken kann.

War ein ganz lieber Hund. Guter Wachhund, kein hysterischer Kläffer, sehr schlau, immer moppelig