Hund haart extrem

    • (1) 05.03.19 - 21:57

      Hilfe!!!!

      Ich bin gerade am verzweifeln... mein Hund haart so extrem, dass ich es kaum unter Kontrolle bekomme....! Ich bin nur noch am putzen und es ist trotzdem nicht zu bändigen.

      Ja, ich weiß, der Fellwechsel. Und ja, ich weiß mittlerweile dass Labradore sehr viel Haaren. Aber so? Wir haben es auf der Kleidung, es ist in der frischen Wäsche, sogar im Dachgeschoss gibts Unmengen an Haaren, trotzdem, dass der Hund dort gar nicht darf. Ich bürste mindestens ein Mal am Tag und sauge mehrmals täglich.... mein Hund ist kerngesund, bekommt gutes Trockenfutter, Fleisch, Öl, etwas Obst/Gemüse als leckerlies.

      Gibt es einen Trick, den ich nicht kenne? Wie funktioniert ihr in solchen Situationen? Wie bändigt ihr das Chaos...?

      Bin für jede Idee dankbar...

      • (2) 05.03.19 - 22:05

        hallo
        oh ich kenne diese bilder - nur das die bei uns durch ne katze entstehen - ein mal angefasst und schon kann man sich noch eine stricken.
        aber wir hatten auch mal nen boxer - hat super schlimm gehaart im fellwechsel. und die kurzen stoppeln konnten wir gar nicht groß bürsten - wir haben sie dann alle 2 tage abgeduscht - da hat sie wirklich sehr viel fell gelassen - vielleicht ist das ein bisschen hilfreich.
        und manche hunde stehen drauf direkt abgesaugt zu werden, mit der kleinen möbelbürste, sogar meine katze genießt das ab und zu 😄
        lg

        • (3) 07.03.19 - 12:01

          Furminator kann ich dir auch nur empfehlen.

          Da holst du bei jeden kämmen einen zweiten Hund raus und das haaren lässt auch etwas nach.Also was so verloren geht.

      (4) 05.03.19 - 22:13

      Kauf dir den Furminator. Der kostet zwar ich glaub um die 40 Euro, ist aber jeden Euro wert. Der holt die komplette Unterwolle raus. Ich hab aich n Labbi. Wenn ich ihn einmal damit bearbeite hab ich eine Woche um die Hälfte mehr Ruhe.

      Das sieht dann hier in etwa aus wie auf dem Foto 😀

      (7) 05.03.19 - 22:34

      Danke, den habe ich. Ist momentan täglich im Einsatz-übrigens auch ganz toll um haasre aus den sofadecken zu entfernen 😉

      • (8) 05.03.19 - 23:03

        Hast du auch das richtige Modell?
        Bei uns hilft der auch sehr gut

        • (9) 06.03.19 - 13:29

          Keine Ahnung was das richtige Modell ist, ich habe das gekauft was mir die Beratung empfohlen hat.

          Es zieht tonnenweise die Haare runter, NUR das Tier hört nicht auf nachzuproduzieren...

          • (10) 12.03.19 - 11:43

            Dann würde ich den Hund mal zusätzlich waschen (mit gutem Hundeshampoo). Wenn unserer vom Friseur kommt, dann haart er 2 Wochen lang fast garnicht mehr und ich bilde mir ein, dass das vom Shampoo kommt #gruebel. Weil ich kämme ja auch zuhause fast jeden Tag und nach der Wäsche kommst du auch mit dem Kamm/Bürste besser durch.

      (11) 05.03.19 - 23:09

      Das stimmt. Es gibt unterschiedliche Modelle.😊

(12) 12.03.19 - 11:38

Den finde ich auch toll - da geht richtig was raus. Wir hatten einen Mischling mit starker Unterwolle und der sah nach dem Kämmen immer wie neu aus:-p Vorallem die Couch war dann nicht immer so verhaart.

(13) 07.03.19 - 12:09

Oh, wei, das kenn ich nur zu gut mit nem Aussie im Haus!

Entgegen der Vorschläge Furminator, rate ich dir von dem Teil!
Ich hab das Ding auch mal unbedingt gebraucht, also in Fachhandel (2 unterschiedliche, da ich 2 Meinungen hören wollte) und dann gekauft!
Ja, funktioniert, auch echt gut, wenn dein Hund allerdings nicht so still hält und due nicht richtig MIT dem Strich des Felles kämmst, hast du den Nachteil, dass du das Fell unter Umsänden abschneidest, da der Furminator scharfe Klingenkanten hat!

Mittlerweile benutze ich einen "Unterwollerechen" und der topt den Furminator!!! Ich krieg mega die Wolle aus meinem Aussie und muss keine Sorge haben, dass ich das Fell schneide!!

Hab dir mal ein Bild abgehängt, wo du siehst was ich mit einem Unterwollerechen meine!
Ich hab ein wenig einen anderen, aber Ergebnis dasselbe! Ist übrigens auch günstiger als ein Furminator

(14) 16.03.19 - 20:42

O Gott, was soll man da raten?
ich würde 2 x am Tag den Hund bürsten.....nachdem ich das bei meinem Bruder erlebt haben, haben wir uns einen nicht haarendne Hund entschieden....

lg
lisa

(15) 18.04.19 - 10:27

Ich habe auch einen Labbi und kenne das beschriebene Problem nur zu gut.
Mit dem Furminator habe ich unseren Hund bis vor einiger Zeit täglich bearbeitet...al
lerdings wurde es davon nicht besser. Im Gegenteil, er haarte weiter, die Haut schuppen sich und das Fell sah sehr stumpf und zerfressen aus. Meine Tierärztin meinte auch, dass der Furminator das Fell regelrecht kaputt gemacht hat. Sie bat mich das Kämmen damit zu lassen, gab mir ein Nahrungsergänzungsmittel (DermaSterol) sowie ein Spot on aus ätherischen Ölen ((Essentielle 6). Schon nach ein paar Tagen, haarte er erheblich weniger (ich brauchte nur alle zwei Tage saugen statt 3x am Tag) und das Fell sah auch nach einiger Zeit wieder super aus. Zudem roch er fantastisch gut! Ich kann es nur empfehlen diese Mittel als Kur anzuwenden Vielleicht klappt es ja auch bei euch. 😉
LG

Top Diskussionen anzeigen