Katzenstreu in die Toilette gespült

    • (1) 09.03.19 - 15:13

      Hallo liebe Leute!

      Das ist mein erster Beitrag hier. Ich schreibe, weil ich verzweifelt einen Rat brauche und hoffe, dass mir jemand helfen kann bzw. mich beruhigen kann.

      Ich habe seit 5 Tagen eine Hauskatze. Ich habe mich grundsätzlich gut über die Haltung von Katzen in der Wohnung informiert, bis auf eine Sache: Entsorgung von Katzenstreu. Fragt mich nicht warum, aber ich habe mir eingebildet, dass man es ins Klo spülen kann (dumm, ich weiß!). Ich bin so dumm, habe nicht einmal gelesen was auf der Packung steht. Denn, meine Katzenstreu besteht aus Bentonit. Heute habe ich recherchiert und erfahren, dass es das Klo schlimm verstopfen kann!! Ich habe es ca. 5x in die Toilette gespült und es ist bis jetzt nix passiert aber ich habe Angst, dass die Rohre jetzt irgendwo anders verstopft sind und dass man das erst später erfährt und ich ein Problem bekomme. :(

      Ich habe so ein schlechtes Gewissen und bereue es sehr!!!!

      Kann es sein, dass das Klo jetzt nicht bei mir verstopft ist aber dafür die Rohre wo anders verstopft werden? Oder besteht die Hoffnung, dass alles gut ausgeht, also ohne Verstopfung?
      Soll ich die Hausverwaltung informieren, selbst wenn bis jetzt noch nichts verstopft ist?

      Ich weiß nicht, was ich tun soll! Ich fühle mich sooo schlecht. :( 😩

      Ich danke euch jetzt schon für die Antworten!

      LG, Ana

      • Ohoh, das war wirklich nicht sehr schlau ;-)

        Aber wenn es nicht direkt verstopft ist, hast du vermutlich Glück gehabt.
        Ergo würde ich jetzt gar nichts machen.

        Ich empfehle Dir übrigens ein Klumpstreu, z.B. Biocats.
        Da musst du nicht immer die komplette Streu ausleeren und kannst es immer schnell reinigen.

      Hallo!

      Meistens entstehen die Verstopfungen bei den Stockwerken unter einem, aber wenn jetzt die nächsten paar Tage nichts kommt, dann hast Du wahrscheinlich Glück gehabt. Ich würde es nicht von mir aus der Hausverwaltung sagen, sonst macht man Dich für jede Verstopfung in den nächsten Jahren verantwortlich.

      Auf keinen Fall jetzt noch Tampons oder andere Hygieneartikel hinterher werfen, aber sonst dürfte das schlimmste jetzt schon "durch" sein.

    • Mit genug Wasser weicht das auf. Wenn bildet sich ein lehmiger Klumpen ziemlich kurz nachdem du das Streu ins Wasser gekippt hast. Das scheint ja nicht passiert zu sein.
      Jetzt der Verwaltung was sagen würde ich nicht. Wenn du pech hast machen die dich sonst für was verantwortlich was nicht auf deine Kappe geht.
      Ich denke wenn etwas wegen Katzenstreu verstopft wird der Klemptner der Verwaltung sagen was im Rohr war und die Verwaltung euch anschreiben wer das verbockt hat.

      Danke für die beruhigende Worte! :D

      Also ich habe nur die Klumpen in die Toilette gespült (nicht die ganze Katzenstreu). Die Klumpen waren auch immer sehr weich, nicht hart wie Beton.
      Ich hoffe, dass es in den nächsten Tagen zu keiner Verstopfung noch kommt. Ich habe daraus gelernt und werde es auf jeden Fall nie wieder in die Toilette spülen.

      Grüße
      Ana

    • (7) 11.03.19 - 13:13

      Kipp einige Eimer heißes Wasser in deine Toilette. Ich schütte dann noch ein wenig Toilettenreiniger dazu. Das sorgt für freie Rohre.

      Bentonit hat die Eigenschaft, in den ersten Stunden Wasser zu binden und dabei aufzuquellen. Vergehen dann nochmal weitere Stunden, löst es sich weitgehend auf. Ich vermute, das Bentonit, was du in deine Toilette gekippt hast, ist schon auf und davon und wird auch keine anderen Rohre mehr verstopfen.

Top Diskussionen anzeigen