Namen für Havaneser-Welpe

    • (1) 11.03.19 - 21:25

      Hallo,

      Nachdem wir am 13.12. unsern erst 9,5 jährigen Havaneser plötzlich und ganz unerwartet über die Regenbogenbrücke ziehen lassen mussten #heul#schmoll,wir aber nicht ohne Wirbelwind sein können, werden wir demnächst wieder einen Havaneser-Welpen zu uns holen. #verliebt

      Hatten bisher einen Rüden.

      Nun würden wir gerne schauen wo die Liebe hinfällt.

      Würdet ihr zu Rüde oder Hündin tendieren, und warum?

      Zudem sind wir auf der Suche nach wirklich coolen Hundenamen momentan noch für beide Geschlechter.

      Würden würden uns über viele Antworten freuen. #danke

      LG Trixi

      • Also wir hatten schon beides - Rüde und Hündin - ich finde die Rüden sind immer etwas dominanter und frecher und die Damen anhänglicher, das mag aber auch rasseabhängig sein. Letztendlich haben wir alle Hunde gleich lieb #verliebt
        Unser Rüde war unkastriert und jedesmal, wenn eine Hündin in der Gegend heiss war, hat er nichts gefressen und hat gelitten :-( Unsere Hündin war kastriert (Tierschutz) und hat das alles nicht interessiert :-p
        Im Endeffekt entscheidet wohl das Herz und ihr werdet Euren Hund egal ob männlich oder weiblich lieben.
        LG

        • Vielen Dank für deine Erfahrung. Oh ja, der arme Wauzi. Wir hatten auch einen unkastrierten Rüden, der jedesmal schwer verliebt war. Und da wir direkt an einem Fußgängerweg wohnen, an dem alle Laufen die in den Wald wollen,... es war furchtbar für den Kleinen. Haben ihn dann 1,5 Jahre bevor er dann verstorben ist noch kastrieren lassen. Das war viel entspannter für uns alle.

          Bin schon gespannt ob Junge oder Mädchen. Noch hibbeln wir der Geburt entgegen.
          Die Mami ist nun schon bei Tag 62. #verliebt Dürfte dann bald mal losgehen. #schein

      Hallo!

      Unser 1. Hund aus dem Tierheim war eine Hündin, vielleicht haben wir uns bei unserer jetzigen Hündin daher auch dafür entschieden. Ich kann also nur aus Erfahrung mit Hündinnen sprechen ;-)

      Das einzige, was mich stört, ist die Läufigkeit - unsere Hündin wurde (noch) nicht kastriert, weil sie aus anderen Gründen schon mehrfach operiert werden musste uns ich sie nicht jedes Jahr operieren lassen will ... sie ist 4.
      Ansonsten würde ich immer wieder eine Hündin nehmen.

      Zu den Namen:

      Unsere Hündin heißt Holly, gefällt mir daher ;-)
      Zur Auswahl standen noch Nele, Jule, Ally und Urmel (geht auch für Rüden).

      Bei Rüden gefallen mir
      Cooper, Luke und Mexx.

      Viel Spaß bei der Entscheidung #winke

    Zunächst einmal tut es mir sehr leid um euren Wauzi. 9,5 Jahre ist ja eigentlich noch kein Alter. Unser Havi ist fast 8 und ich mag da gar nicht dran denken.

    Wir haben uns für nen Rüden entschieden. Wollten das mit der ganzen Läufigkeit nicht. Er ist bissel jammerig, wenn die Hündinnen hier läufig sind, aber im großen und ganzen geht es.
    Ansonsten ist er ein total entspannter und verschmuster Geselle.

    In der Familie haben wir noch nen weiteren Havi Rüden, der ist da ehr ein kleiner Wirbelwind, aber da ist auch die Familie ehr quirlig und unruhig. Kann also nicht so recht sagen ob das es immer direkt der Charakter des Hundes ist oder die sich so an ihre Familien anpassen...

    Unser Hund heißt CA-R-U-SO. Den Namen hatte er schon vom Züchter und da er "übrig" war und länger beim Züchter war als die Geschwister, hatte er schon auf den Namen gehört und wir es dann dabei belassen.
    Er ist schwarz mit weißen Augenbrauen, ehr langbeinig und schlank und groß (für nen Havi) und irgendwie paßt der Name doch zu ihm. Wurfgeschwister von ihm sind teilweise deutlich kleiner als er und wiegen nur knapp die Hälfte von ihm. Ist also immer wieder ne kleine Wundertüte, was man da so bekommt.


    Magst du mir mal per PN euren Züchter schicken? Unsere alte Züchterin gibt es nicht mehr und wenn unsere Fellnase nicht mehr ist, wollen wir definitiv wieder einen Havi.

    • #winke Danke für deinen Beitrag.

      Ja, er ist uns mit seinen 9,5 Jahre leider wirklich viel zu früh verstorben.
      Der arme kleine Wauzi, hatte aber doch recht lange Durchfall und ist dann lt. Tierärztin vermutlich an einem Aneurysma / Herzinfarkt verstorben. Leider lässt sich die Zeit nicht zurück drehen. #heul Er war ein sehr eigensinniger, aber dennoch toller Hund, Freund und Begleiter. #herzlich

      Und ja... nun kamen die Welpen der favorisierten Hündin zur Welt. 4 Jungs. Somit bleiben wir höchstwahrscheinlich bei einem Jungen. #rofl Dürfen zwar noch im Wurf der 2. Hündin schauen. Bin gespannt wo das Schicksal uns hinführt und welcher Welpe dann am besten zu uns passt. #schein

      LG

(8) 14.03.19 - 22:13

Hallo,

mein cremefarbiger Havi heisst Leo und das paßt total zu ihm. #verliebt

Er ist am 19.03.2015 geboren, wird also nächste Woche 4 #verliebt

LG

  • (9) 18.03.19 - 21:38

    Leo ist ein toller Name. So hieß mein Opa und wird nun durch 2 Tiere in der Verwandtschaft in Ehren gehalten. So heißt nun der Kater meiner Mama Leo und der Hund meines Onkels Leon.

    Happy Birthday dem kleinen Leo. #torte

Ich denke, es gibt keine Faustformel ob Rüde oder Hündin. Mich würde an den Hündinnen auch die Läufigkeit nerven, generell sind Rüden aber einfach mehr mein Ding.
Ich hatte schon etliche Hunde im Leben, da ich Pflegestelle war und viele Hunde auch schon im fortgeschrittenen Alter übernommen habe, so dass man natürlich öfter nach einem neuen Gefährten sucht, als wenn man immer mit dem Welpenalter anfängt.

Bis auf eine hatte ich zu allen Hündinnen keinen echten Draht. Keine Ahnung, woran das gelegen hat, es war aber so. Auch nicht alle (Pflege)Rüden waren mein Fall, aber von meinen eigenen Hunden hatte ich immer das innigere Verhältnis zu den Rüden als zu den Hündinnen, weshalb ich immer einen Rüden wählen würde.

Ich würde da einfach auf mein Bauchgefühl hören, auch wenn ihr die Hunde trefft. Rüden können schmusig sein und Hündinnen Zicken, genau wie umgekehrt, ich finde pauschale Urteile hier daneben, denn vieles hat man in der Erziehung auch selbst in der Hand.

  • Vielen Dank für deinen Beitrag. #danke
    Unseren damaligen Rüden habe ich ausgesucht, weil er der einzige von 9 Welpen war, der nicht auf mir rumgeturnt ist sondern sich "heimlich" durch die Abtrennung des Welpenbereichs einen Weg nach draußen (restliche Welpenzimmer) gesucht hat um "frei" zu sein. #rofl Das hat er dann auch beibehalten und war öfter mal alleine im Dorf unterwegs. Kam aber immer wieder unheimlich glücklich zurück und war danach richtig brav. Eben ein Wald- und Wiesenstreuner. #verliebt

    Nun sind in der Zwischenzeit die Welpen der favorisierten Hündin zur Welt gekommen und was soll ich sagen? 4 Jungs. #rofl Somit schau ich mir dann noch den Wurf der anderen Hündin an, aber ich glaub ich habe mich rein optisch schon entschieden.

    Eine Havaneser-Wundertüte wie sie im Buch steht. Bei Geburt komplett schwarz. An Tag 1 schon mit weißer Brust und braunen Pfötchen und Bäckchen. Mal schauen wie sich der noch entwickelt. #schein#verliebt

    Vielen Dank. :-)

Top Diskussionen anzeigen