Mein geliebter Hund 😭

Hallo

Ich suche Menschen zum Austausch. Am 1.5. ist mein kleines Malteser MĂ€dchen in meinen Armen gestorben. Ich hĂ€tte sie 17 Jahre. Ich liebte sie so sehr. Ich kann nicht essen, nicht lachen. Es drĂŒckt mir alles weg. Ich hoffe sehr sie ist im Himmel. Ob es das gibt?? Ich komme nicht klar

Lg

1

hallo , lass dich mal unbekannterweise ganz fest in den Arm nehmen.
ich kann dir gut nachfĂŒhlen , wie sehr dich der Verlust mitnimmt#heul
da hast bestimmt schon Verwandte und Freunde im Himmel , die deine Kleine in Empfang genommen haben.
ich bin nicht glÀubig , aber ich habe mir da eine Traumwelt geschaffen und der Gedanke ist einfach tröstlich.
unser Hund (war der Sport+Wanderkamerad meines verstorbenen Mannes) musste vor 2 Jahren mit 15 eingeschlÀfert werden.
in meiner Vorstellung sind sie nun wieder zusammen .
viel Kraft fĂŒr dich!
#winke

2

Hi Hasi,

ich kann das verstehen. Bei meiner 16 Jahre alten Katze gings mir Àhnlich.

Aber: statt dich jetzt voll auf den Verlust zu konzentrieren, was du wohl momentan - verstÀndlicherweise - machst, solltest du vielleicht nach vorne schauen und dir wieder einen Hund anschaffen. #kratz

Mich graust es schon vor dem Tag, an dem unser Lieblingshamster tot im Nest liegen wird. Ok - ist "nur" ein Hamster, aber total zuckersĂŒĂŸ und lieb. Seufz. Unseren anderen Hamster mussten wir vor einigen Wochen einschlĂ€fern lassen wegen Tumor, die Kinder waren dabei... Und was soll ich sagen: es war schlimm, aber dadurch, dass wir noch eine zweite Knutschkugel hatten, wurden sie "getröstet".

Und wir haben zwei weitere Hamsterchen vom ZĂŒchter dazugekauft, so dass sich nicht alles auf unseren Lieblingshamster konzentriert...

Vielleicht schafft es also ein kleiner Hund, dich wieder aufzuheitern.

LG#liebdrueck
Gael

3

Hallo,

Ja im Juni kommt ein Welpen MĂ€dchen zu uns. Sie wird uns bestimmt helfen. Aber die Liebe wird nie vergehen

4

Es wĂ€re traurig wenn du nicht so sehr um deine Kleine trauern wĂŒrdest.
Sie gehörte doch zu dir, war ein Teil deines Lebens. Auch wenn viele Menschen das nicht nach vollziehen können weil es ja "nur" ein Tier war.
Ich habe vor fast 9 Jahren gelitten als ich meinen 18,5 jahre alten Kater gehen lassen musste. Und heute noch habe ich Momente wo ich wehmĂŒtig an ihn denke.
Jetzt haben wir 3 Fellnasen, einen fast 8 JĂ€hrigen Hund und 2 Miezen die im Herbst 9 werden.
Mein Kater war 9 Wochen tot als die 2 kleinen Katzen zu uns kamen. Sie ersetzen ihn nicht. Könnten sie gar nicht, sie sind komplett anders vom Wesen her. Aber sie erleichtern die Trauer. Man hat was anders zu tun als an den verstorbenen Vierbeiner zu denken. 9 Wochen habe ich jeden abend gedacht wenn ich auf der Couch saß"Jetzt hĂ€tte er sich zu dir gelegt und gekuschelt" und hab geheult. Und dann waren da 2 tapsige Kitten die ich beim miteinander spielen beobachten konnte, mit denen ich spielen konnte, mit denen ich gekuschelt habe.