Flöhe bei Hundewelpen

    • (1) 19.08.19 - 11:53

      Hallo,
      Ich war gerade beim Tierarzt wegen Wurmkur für die Welpen und hab nach gefragt was ich gegen Flöhe machen kann.
      Man hat mir nun das Frontline Spray gegeben womit ich Mutter und die drei Wochen alten Welpen mit einsprühen soll. Ich wollte die kleinen nach dem kämmen mit Flohkamm etwas mit kaltgepresstem Bio Kokosöl einreiben. Das dürfte ich auf keinen Fall machen denn das wäre für die Kleinen schädlich. Frontline wäre besser.
      Für mich erschließt es sich nicht warum Chemie besser als Naturmittel sein soll?
      Vielleicht hab ich ja auch nen Denkfehler, bitte daher um Aufklärung.

      Danke im voraus

      LG steffsche

      • Also, ob es schädlich für die Welpen ist, diese mit Kokosöl einzureiben, kann ich dir nicht sagen.
        Für die Flöhe ist es jedenfalls nicht schädlich. Die werden davon nicht kaputt gehen.
        Ich würde das Spray verwenden und, ganz wichtig, die Umgebung möglichst flohfrei bekommen.
        Also alles was geht heiß waschen, oft staubsaugen und das Aufgesaugten in einer verschlossenen Tüte entsorgen, ggf ein Umgebungsspray verwenden.

        Ich habe jetzt nicht mitbekommen, warum Du so kleine Welpen bereits gegen Flöhe behandeln willst / musst.

        Das Frontline Spray ist auf jeden Fall auch für Welpen geeignet, da brauchst Du keine Angst haben. Kokosöl hilft allerdings kaum bis gar nicht bei Flöhen. Die Flöhe verweilten zwar weniger lang auf dem Wirtstier. Dies kann bedeuten, dass ein Floh zwar an dem Tier saugt, dann jedoch abspringt. Im ungünstigsten Fall in deiner Wohnung, wo es zur Vermehrung kommen kann.

        Kokosöl wird oft gegen Zeckengefall benutzt. Studien belegen allerdings, dass die Wirkung hier auch nicht nachweisbar ist. Die Säure in Kokosöl ist zu gering, um einen zuverlässigen Schutz zu gewährleisten.

        Das Problem bei Kokosöl ist die Verstoffwechselung im Körper. Empfindliche Tiere können darauf mit Belastung der Organe reagieren. Es kann problematisch für die Bauchspeicheldrüse und Gallenblase werden. Empfindliche Organismen von Welpen sollte man damit also nicht belasten.

        Naturprodukt bedeutet nicht immer sorgloser Umgang ohne Nebenwirkungen.

        Du solltest da Deinem Tierarzt vertrauen und das Kokosöl weglassen.

        LG

Top Diskussionen anzeigen