Wann ein neues Tier?

    • (1) 11.09.19 - 13:59

      Hallo ihr Lieben!
      Nachdem ich letztes Mal so nette Antworten bekommen habe, möchte ich euch gerne an meiner aktuellen Grübelei teilhaben lassen 🤔

      Vor gerade einmal knapp zwei Wochen musste ich meinen geliebten Kater einschläfern lassen. Er war 11 Jahre Tag und Nacht an meiner Seite, und es hat mir das Herz gebrochen 💔😔
      Nun haben mein Mann und ich überlegt, ob wir uns irgendwann wieder einen Stubentiger zulegen wollen. An sich sind wir uns bei der Sache einig, nur der Zeitpunkt stellt uns bzw eher mich vor ein Rätsel. Wann hat man nach dem großen Verlust entsprechend getrauert und ist bereit für etwas Neues? Mein Mann meint, in ein oder zwei Jahren könnten wir mal darüber nachdenken, ich wäre aber schon früher wieder für einen neuen Mitbewohner bereit. Ein oder zwei Jahre, das kommt mir wahnsinnig lang vor 😔
      Versteht mich nicht falsch, nichts könnte mein Katerchen ersetzen! Ich will ihn nicht einfach durch eine neue Katze ersetzen und vergessen, ich möchte einen würdigen Nachfolger für ihn finden!

      Nun ist es so, das ich gestern spontan mein Herz an einen Kater aus dem hiesigen Tierschutzverein verloren habe! Ich habe das Bild gesehen und dachte "der ist es!". Der Kater geht mir nicht mehr aus dem Kopf, ich habe mir gedanklich schon alles ausgemalt. Als ich meinen Mann darauf angesprochen habe, kam ein ganz klares und entschiedenes Nein! Es ist ihm zu früh, es würde sich für ihn anfühlen als würden wir unseren toten Kater einfach durch einen neuen ersetzen usw... In ein oder zwei Jahren gäbe es sicher einen anderen Kater, der mir genauso gut gefallen würde!

      Vermutlich hat er recht, es ist natürlich alles noch sehr frisch und bestimmt zu früh! Dennoch geht mir der Gedanke nicht aus dem Kopf. Ich empfinde unsere Wohnung ohne unseren Kater als furchtbar leer und glaube ständig ihn zu hören oder zu sehen! 😔 Vielleicht wäre ein neues Tier ja doch nur ein Ersatz? Das möchte ich so aber auf keinen Fall! Also doch noch warten?

      Wann habt ihr euch nach dem Tod eines Tieres ein neues angeschafft?
      Vielen Dank fürs Lesen!

      • (2) 12.09.19 - 07:17

        Es gibt keinen richtigen Zeitpunkt oder ein zu früh.
        Es muss für euch passen. Wie du schon sagtest, die neue Fellnase soll die andere nicht ersetzen.
        Meinen alten Kater musste ich mit 18,5 Jahren am 4. Oktober 2010 einschläfern lassen.
        Unsere beiden aktuellen Miezen sind Geschwister und am 7.10. 2010 geboren. Wir waren also nur 3 Monate ohne bis die beiden hier einzogen. War eigentlich nicht so geplant aber manchmal läuft es halt nicht nach Plan. Eine Kollegin meiner Schwiegermutter war so schlau ihrer unkastrierten Katze Freigang zu gewähren...Tada.....5 Kitten und nu?
        Da kam Schwiegermutter am 8.10. mit Fotos von frischen Katzenbabys kurz nach der Geburt "Ich weiß ihr wollt noch warten. Aber wenn ihr jemanden wisst der eine haben möchte sagt bescheid". Damit war das mit dem warten erledigt. Eine Woche später war klar welche beiden wann zu uns kommen.

        (3) 12.09.19 - 10:28

        Mein Beileid erstmal
        Bei uns zog nach 3 Wochen etwa eine neue Katze ein. Allerdings damit die zweitkatze nicht allein bleibt. Eine Woche später dann noch ein Kater. Nun sind es also 3.
        Ich kann euch beide verstehen.

        (4) 12.09.19 - 13:14

        Und wenn Du deinen Mann überreden würdest, ihn sich nur Mal zusammen anzugucken. Ich meine wenn du ihn kennenlernst, stellt sich vielleicht wirklich heraus, dass es nicht die Art Katze ist die Du dir vorstellst. Du willst ja einen würdigen Nachfolger.

        Aber vielleicht erleuchtet euch diese Begegnung ja irgendwie und dein Mann spürt dann vielleicht auch, dass das Tier zu euch gehört.

        Mein Mann hat das so mit mir gemacht, als ich skeptisch war wegen der Neuanschaffung eines Tieres. Was soll ich, sagen, die Katze lebt bei uns und es ist nicht mal bei einer geblieben ;).

        • (5) 14.09.19 - 18:21

          Danke für die Antworten!

          Mein Mann wäre mittlerweile dazu bereit, sich das Tier mal anzuschauen, da er gemerkt hat wie viel es mir bedeuten würde. Er hat mir aber wiederholt gesagt das es sich für ihn falsch anfühlt. Und dadurch habe ich das Gefühl, ihn zu etwas zu drängen, was ich natürlich auch nicht möchte! 😕

          Außerdem habe ich von einigen Leuten im Freundeskreis gesagt bekommen, er hätte absolut recht, es wäre alles zu früh. Nun, auch wenn es mir selber tatsächlich auch zu früh erscheint, geht mir dieser Kater trotzdem nicht aus dem Kopf! Ich träume sogar von ihm, und habe irgendwie das Gefühl, das Schicksal möchte uns zusammenführen!
          Ich habe mir nun eine Frist gesetzt: die kommende Woche versuche ich nicht drüber nachzudenken, danach sind wir eine Woche im Urlaub. Sollte der Kater nach unserem Urlaub noch zur Vermittlung stehen, dann werde ich ihn mir ansehen und entscheiden ob er zu uns passt oder nicht. Soll das Schicksal entscheiden!

Top Diskussionen anzeigen