Handicap Katze zusammenführung

Hey Leute,
Ich dachte ich suche mal hier nach ratschlägen. 
Es geht darum, Dass wir am freitag ein handicap Kater adoptiert haben der nur auf den vorderen beinen gehen kann und die hinteren gelähmt sind. Wir haben ihn aus dem Ausland einfliegen lassen und er wurde komplett verdreht auf der Strasse aufgefunden. Wir haben bereits zwei gesunde Katzen. Der neue Kater ist 1 Jahr alt und unsere beiden 8 Monate. Sie sind sehr sozial gegenüber anderen Katzen. Nun haben wir sie zusammen geführt und die beiden gehen relativ locker damit um. Sie fauchen nicht und beobachten ihn und versuchen sich ihm zu nähern. Der neue Kater aber macht kampfgeräusche und faucht und rennt den anderen hinterher. Er hat einen von ihnen in die Ecke gedrängt gefaucht und sich dann auf den Boden gelegt. Ich habe Angst dass unsere irgendwann agressiv auf ihn reagieren und ihn versuchen zu verprügeln, er hätte absolut keine chance gegen sie. Weswegen macht er das? Aus Angst? Vielleicht eine spielaufforderung? Habt ihr eventuell tipps was ich machen könnte damit sie sich irgendwann verstehen? 
Vielen Dank für eure ratschläge im voraus 💖💖 

1

Der Kater ist eventuell keine Wohnung gewohnt, wurde von der Straße gekratzt, war eine unbestimmte Zeit in einer Auffangstation (meist nicht sonderlich gemütlich) wurde in ein Flugzeug gesetzt, in ein fremdes Land geflogen und muss nun körperlich stark eingeschränkt im Revier von zwei fremden Katzen zurecht kommen.
Was soll er denn sonst machen, außer Fauchen?

Kater trennen, in Ruhe ankommen lassen, Rückzugsräume schaffen, gerne mit Gittertür. In 1-2 Monaten mal zwischendrin Tür auf und gucken wie es läuft.
Gerade gehandicapte Katzen brauchen extra viel Zeit zur Eingewöhnung.

2

Gib ihnen doch Zeit, eine Zusammenführung kann Wochen oder Monate dauern. Wir haben vor 9 Wochen eine Zweitkatze dazu geholt und die beiden hier sind immernoch in der Kennenlernphase. Das mit dem Handicap ist sicher kein Problem, sie brauchen Zeit, besorg dir zusätzlich Feliway Stecker und Bachblüten. Gemeinsame Spiele und Fressrituale helfen auch.

Liebe Grüsse Lizzy 🦋