elendige katzenflöhe und freunde der kinder...

so ein käse...
es war 6 Monate so schön...
da geht man einmal zum Tierarzt: zack. alles doof.
der kater ist kastriert, es geht ihm mittlerweile wieder blendend, wenn er auch etwas gemütlicher ist als vorher, total ok.
am nächsten tag sitzt mein Sohn mit seiner Freundin da, und auf ihrem weißen Hemd krabbelt ganz unverkennbar: ein brauner Floh.

AAAAAH

Sie hatte meinen Miezen aber schon Hallo gesagt, und die erste Antwort auf "da ist ein floh" (ich hatte ihn zwischen den fingern, Irrtum ausgeschlossen) war "von uns kann der nicht kommen" wie kann man sich da so sicher sein? die leben mit 3 oder 4 (oder mehr) Katzen und ebenso vielen Hunden mit einer latent überforderten Mutter mit 5 Kindern in einem mittelschmuddeligen Haushalt. also ich halte das schon für möglich... aber wir waren ja den tag vorher beim Tierarzt, da gibts ja auch Möglichkeiten genug, der Kater war 3einhalb stunden da.

Ob nun vom Tierarzt oder den Katzen der Freundin das Sohnes: Die Biester müssen weg. also beiden Katzen Amflee aufgetragen und einmal gründlich durchgeputzt. die Lieblingsplätze und Fußmatten mit Floh-ARDAP eingesprüht, viel mehr kann man ja nicht machen...
und nun, eine Woche später: krabbelt da wieder ein Floh auf dem Kater. ich konnte ihn nicht erwischen, krabbelte zu schnell, also halbtot ist was anderes...
kratzen tut sich aber keine der Katzen. Was würdet ihr machen?

Von dem Amflee haben die Katzen ganz furchbar gesabbert - sie haben es sich natürlich gegenseitig auch abgeschleckt... das ist doch nicht gesund, oder? Gibt es das auch wie wurmkur zum in-futter-mischen? Würde die biester ja gerne ausmerzen bevor sie überall sitzen... auf flohbombe hab ich keine lust...

LG

1

Hallo, üblicherweise reisen Tierflöhe auf Tieren, nicht auf Menschen. Sie beißen Menschen auch, aber sie bleiben nicht auf ihnen.

Wenn du also den Katzen erst nach dem Auftreten der Flöhe Amflee drauf hast, hatten sie ja vorher keinen Schutz.

Wenn eine Woche später wieder ein Floh auftritt, kann es auch sein, dass du die schon länger in der Wohnung hast und einer neu geschlüpft ist.

Ardap-Fogger bringt nur etwas gegen lebende Flöhe, Eier und Puppen sind fast unzerstörbar. Die überleben monatelang.

Jeden Tag saugen, Textilien bei 60 Grad waschen und weiterhin fleißig sprühen, bis auch der letzte Floh aus seiner Puppe raus ist. Überall und auch in den Kleiderschrank.

Spot on dann in Zukunft alle 4 Wochen. Welches, da musst du Katzenbesitzer fragen. Ich schwöre auf Advantage Dog (ich habe einen Hund), aber Katzen vertragen nicht alles.

Flöhe sind inzwischen gegen viel immun, bei dem Amflee siehst du das ja. Die müssten tot sein.

Juckende Grüße von einer Hundebesitzerin, die ihren Hund regelmäßig in der HuTa (oder FlohTa) hat.