Bitte nicht zu nah an den Wagen, ich hab den Hund dabei....silopo

Hallo Muttis, ich hab hier voll den Silopo aber ich möchte ihn teilen 😌 schon wĂ€hrend der schwangerschaft hat mein ( etwas dolle großer) SchĂ€ferhund, sehr auf mich aufgepasst. Es hat sich nichts geĂ€ndert 😀 bin mit Kind ( 10 Wochen) und Hund an der Leine unterwegs als sich eine entfernte Bekannte schon von weitem fast umbringt....ich dachte nur....Oh Gott, die Alte schon wieder 🙄.
Naja man will ja höflich bleiben. Sie war noch knapp zehn Schritte entfernt und ich rief schon.....nicht zu nah an den wagen, der Hund mag das nicht. Ich wĂŒrde ĂŒberhört und sie erschrak sich dermaßen dolle als der Hund hoch ging das sie ihre Handtasche hinter sich warf đŸ€Ł ich musste lachen, der Hund machte brav Platz als die Alte wieder weit genug weg war und sie hob die Tasche auf und sagte....komisch, der ist doch sonst lieb!? Ja, aber er passt halt auf!
Hat ja auch keiner einfach seine Griffel in den Wagen zu stecken....das wird sie wohl demnÀchst lassen....

Hunde sind schon was tolles 😌😌

4

Hallo,

vielleicht solltest du deinen Hund erziehen. Einfach an jemanden hoch gehen bzw angreifen geht mal garnicht. Was machst du wenn einer NĂ€he an euch vorbei uns aus PlatzgrĂŒnden. Du scheinst deinen Hund nicht im Griff zu haben. Sorry fĂŒr sowas habe ich kein VerstĂ€ndnis.

LG Morgain

11

Ich wĂŒrde mal raten, dass du dich mit Hunden nicht so richtig gut auskennst. Der Hund beschĂŒtzt sein Rudel und es liegt in seiner Natur UND seiner Erziehung, dass er bei nem drohenden Angriff (und was anderes war es fĂŒr ihn nicht) den Angreifer in die Flucht schlĂ€gt. Das hat rein gar nichts mit mangelnder Erziehung zu tun. Der Bereich direkt um das Rudel herum ist tabu.

Meine Familie hatte damals auch einen sehr gut erzogenen SchĂ€ferhund-Mischling. Als ein Bekannter, der meinte, ihm wĂŒrde der Hund nichts tun, seine Hand durch den Zaun streckte, biss der Hund zu. Schön ist das nicht, aber verstĂ€ndlich. Der Bekannte war in das Gebiet unseres Hundes eingedrungen und nichts anderes hat diese Dame getan, indem sie so nah an den Kinderwagen trat.

12

Hallo,

dann darf der Hund das eigene GrundstĂŒck nicht verlassen. Denn im öffentlichem Raum kann sich jeder dort hin bewegen wo er möchte.

Hund gehören an die Leine und der Halter muss sie so gut unter Kontrolle halten, dass sie keine Gefahr fĂŒr andere Menschen ist. Und das Bedeutet auch, dass wenn man aneinander vorbeigeht, der Hund den anderen nicht angreift.

In deinen Augen ist dann auch das Kind schuld, dass aus PlatzgrĂŒnden oder aus Neigier am Kinderwagen vorbei geht und angefallen wird oder wie?

Lg Morgain

weitere Kommentare laden
1

#rofl #rofl #rofl göttlich #rofl #rofl #rofl

2

Super - so einen brĂ€uchte ich auch😉

3

Ich weiß ja nicht... Lustig oder lehrreich finde ich die Geschichte nicht. Mag aber eher an deiner Ausdrucksweise liegen đŸ˜¶
Aber schön, dass es fĂŒr dich ein berichtenswertes Erlebnis war 😉

5

Herrlich hier sind nicht nur ĂŒbermĂŒtter unterwegs jetzt auch die hundeprofis höchst persönlich. Wenn Menschen ihr Ohren nicht auf Durchzug haben dann hĂ€tte die Dame das nicht zu nahe kommen gehört. Und ich wĂŒrde euch gerne mal sehen wenn ihr mit so einem großen Hund und Kinderwagen unterwegs seit ( habe selbst einen also Meinung fĂŒr sich behalten).
Ich finde deine Meinung dazu super haben die Menschen die nicht zuhören eben Pech 👍

7

Hallo,

und was macht wenn es eng wird oder Kinder angelaufen kommen? Ich stelle mir vor bei den engen BĂŒrgersteigen, die es teilweise gibt. Oder hier gibt es viele verkehrsberuhigte Bereiche wo viele Kinder spielen und hin und her laufen. Kinderwagen sind dort wie Magnete. Was wenn der Hund ein Kind angeht und verletzt?

Wenn man nicht sicher mit Hund und Kinderwagen umgehen kann, dann muss der Hund zu Hause bleiben, wenn dann ist er eine Gefahr fĂŒr die Allgemeinheit. Ich bin mal von einem Hund gebissen worden, weil die Besitzerin ihn nicht an der Leine halten konnte als ich mit den Inliner vorbeifuhr und ich kann dir sagen ein Hundbiss tut höllisch weh.

LG Morgain

25

Ja was soll den eine Mutter tun wenn sie alleine Zuhause ist? Ich bin bis 15 Uhr jeden Tag alleine soll mein Hund dann nicht nach draußen sein GeschĂ€ft erledigen dĂŒrfen und wenn man weiss das sein Hund das nicht mag dann sagt man dies auch noch bevor die Kinder oder anderen Menschen da sind. Man hat dann auch auf BĂŒrgersteigen die Möglichkeit stehen zu bleiben so das andere an einem vorbei gehen können. Aber wie oben ja steht hat die Dame es ja vorher gesagt die Leute die das dann ignorieren und dann einfach in den Kinderwagen greifen haben dann echt Pech gehabt und sind selber Schuld. Sorry aber fĂŒr solche Menschen fehlt mir jegliches MitgefĂŒhl und wĂŒrde mich dann auch drĂŒber lustig machen.

weitere Kommentare laden
6

So einen hab ich auch! Altdeutscher HĂŒtehund, schwarz, 65cm groß. I'm Dorf kennt man uns schon, die meisten machen freiwillig einen Bogen um uns. Nachdem er mal eine Ebike Raserin vom Fahrrad geholt hat weil sie mit Vollgas 15cm dicht am Kiwa vorbei gesaust ist trĂ€gt er mitlerweile allerdings Maulkorb wenn die Kids dabei sind.... Ich finde es trotzdem gut, mich klaut jedenfalls niemand đŸ€·

9

Ich hab absolut kein VerstÀndnis, wie man so gefÀhrliches Verhalten auch noch feiern kann. Wenn nun das nÀchste mal ein Kind so dicht an euch vorbei will (sei es Absicht oder falsch eingeschÀtzt)?
Das Verhalten der Radfaherin war vielleicht falsch, aber das deines Hundes falscher...

28

Maulkorb, der

aus schmalen Riemen netzartig geflochtenes korbĂ€hnliches Gebilde, das besonders Hunden vor das Maul gebunden wird, damit sie nicht beißen können

Quelle: Duden

weitere Kommentare laden
8

Ich hab nen Tschechoslowakischen Wolfhund. Die passt auch mega auf "den Welpen" auf. Auch ich warne rechtzeitig, lass sie absitzen oder mach nen Bogen. Unbelehrbare gibt es aber leider immer.

Ich kann dich absolut verstehen.

39

Moin!

Moment mal, du lÀsst Radfahrer absitzen damit Dein Hund sich nicht aufregt??!

Ich bin mangels Auto SEHR viel mit dem Rad unterwegs in einer Urlaubsgegend mit SEHR vielen Hunden. Ich wurde noch Nie, wirklich nie gebeten, abzusteigen.

Einmal ist mir ein Hund ins Rad gelaufen. Ich fuhr vorbei, er bellte und stĂŒrzte auf mich zu. Zu. Nix passiert, habe rechtzeitig gebremst. Da meinte die Besitzerin, ich hĂ€tte klingeln mĂŒssen, er hĂ€tte sich erschreckt. DAS war schon sehr auffĂ€llig.

Aber gebeten zu werden, anzuhalten, wĂŒrde mich schon aus den Socken hauen. Das wĂŒrde ich nur bei sehr jungen, unerfahrenen Hunden akzeptieren oder bei Tieren mit sehr schlechten Erfahrungen, wo das Verhalten noch nicht therapiert werden konnte. Also Dein Hund wĂ€re fĂŒr mich entweder sehr jung, psychisch krank, nicht erzogen oder von der Rasse her nicht fĂŒr die moderne Zivilisation geeignet.

41

Oh, OK. Jetzt habe ich verstanden. Du lÀsst den Hund "Sitz machen". Absitzen kenne ich nur vom Reiten.

Trotzdem solltest du dir ĂŒberlegen ob die Rasse dann fĂŒr ein dicht besiedeltes Land wie Deutschland geeignet ist und nicht irgendwo in der Tschechoslowakei Schafe hĂŒten sollte.

weitere Kommentare laden
10

Wir haben auch einen Hund und ich finde es geht gar nicht, dass man seinen Hund nicht im Griff hat. Das ist auch gefĂ€hrlich fĂŒr das eigene Kind. Stell dir vor er schmeißt den Kinderwagen um, wenn er hochsteigt.
Unsere ist nich sehr jung und freut sich ĂŒbelst ĂŒber jeden Menschen. Ich gehe nur mit Trage und Leckerlis bewaffnet mit beiden, damit ich zwei HĂ€nde habe, falls wirklich mal was sein sollte. Allerdings weiß ich auch, dass sie von FahrrĂ€dern ect unbeeindruckt ist. Lediglich andere Hunde sind interessant und ich passe höllisch auf dass wir einen großen Bogen drum machen. Sicherheitshalber. Du bist als Halter fĂŒr deinen Hund verantwortlich.

13

Ja, aber was soll ich als Hundehalter denn machen, als den Hund anzuleinen, um andere Leute einen großen Bogen machen und von weit weg schon zu rufen- bitte Abstand halten?? Wenn die Leute dann nicht hören, sind sie selbst schuld.

24

Ehrlich gesagt nicht mit Hund und kiwa zusammen rausgehen sondern erstmal trainieren dass der Hund dich nicht mehr beschĂŒtzt. Und zwar am besten mit einem Trainer. Das ist nĂ€mlich nicht seine Aufgabe. Weder du nich das Baby obliegen seinem Schutz.

weitere Kommentare laden
14

Ui, das ist wirklich grenzwertig, sowas sollte nicht passieren. Klar ist es sinnvoll, Abstand zu halten, wenn die Hundehalterin warnt, aber dein Hund darf trotzdem nicht so reagieren. Wenn du einen Hund mit so starkem Schutztrieb hĂ€ltst, musst du ihm unmissverstĂ€ndlich klar machen, dass er sich an dir zu orientieren hat, bevor er auf „Angriff“ geht. Das kann sonst auch mal echt böse enden. Daran solltest du mit deinem Hund arbeiten. Und ja, ich bin selbst seit vielen Jahren Hundehalterin und kann ein bisschen was dazu sagen. Wenn mein Hund meinen wĂŒrde, ohne meine ausdrĂŒckliche Erlaubnis nach vorne zu gehen... der könnte sich auf ne Menge Ärger gefasst machen. Gerade mit kleinem Kind kann ich das ĂŒberhaupt nicht gebrauchen. Da brauche ich einen verlĂ€sslichen Partner in dem Tier.