Hund blindheit erkennen

Guten Morgen,
bevor ich wieder zum Arzt renne und ein Vermögen ausgebe wollte ich euch mal nach eurer Meinung fragen:
Ich habe seit ca. 2 Jahren einen Hund aus dem Tierschutz sie ist jetzt 3 Jahre alt.
Neben vielen anderen Macken die sie hat ( die für mich allerdings nicht schlimm sind ich liebe alles an ihr jedes Haar und jede Macke :) ) mache ich mir in letzter Zeit Gedanken ob sie vielleicht in ihrer Sehkraft eingeschränkt sein könnte.
Sie ist schon öfter gegen mich gerannt, was ich einfach mit Respektlosigkeit abgestempelt habe, und woran wir auch in der Hundeschule arbeiten.
Allerdings seit etwas längerer Zeit bellt sie mich und meine Familie auch an, bis sie an uns gerochen hat und dann weiß wer wir sind.
Sonst im Alltag ist sie komplett unauffällig, nichts das ich sagen könnte sie würde etwas nicht sehen.
Kennt das jemand von euch?
Ich bin nun auch schwanger und habe Angst das sie mich bald mit Kinderwagen umrennen könnte, wie gesagt wir arbeiten dran allerdings ist sie eine Kangal Hündin und dementsprechend schwer zu erziehen.

5

Du kannst davon ausgehen, dass Dein Hund Dich schon riecht, wenn Du draußen aus dem Auto aussteigst. Das würde ich jetzt nicht überbewerten. Puh, Kangal + Baby find ich ne ziemlich heftige Kombination, ich hab da nicht die besten Erfahrungen im Bekanntenkreis.

Ich würde jetzt nur aus Deinem Text annehmen, dass Ihr einfach grundsätzlich Probleme mit respektvollem Verhalten (des Hundes) habt.

Meine Hündin ist jetzt 11, hat grauen Star und ist wohl de facto so gut wie blind. Man merkt kaum etwas, nur nachts hat sie Probleme, wenn sie z.B. im Dunkeln in ihre Box gehen soll, dann trifft sie von alleine den Eingang nicht und muss geführt werden. Aber im Alltag kennt sie ihre Situationen so gut und das Haus auch, da merkt man nix.

1

Blinde Hunde erkennen dich nicht erst durch Körperkontakt.

Du kannst mal folgendes testen: Nimm einen Wattebausch und lass ihn vor den Augen des Hundes auf den Boden fallen. Folgt sie dem, ist Sehkraft da. Wenn nicht, wäre TA sinnvoll.

2

Hallo!

Man kann auf jeden Fall mit Taschenlampe in die Augen leuchten und gucken ob sie wegschaut oder die Augen zumacht, wenn es blendet. Allerdings ist es ja ein weiter Weg von einer starken Sehschwäche zu völliger Blindheit. Erkennt sie euch auch nicht, wenn ihr sie ansprechen?

3

Der Test mit dem Wattebausch ist sicher eine gute Idee. Da können sie sich nämlich nicht auf ihr Gehör verlassen, da so ein "Aufprall" auf dem Boden sicher nicht hörbar ist. Das wäre sicher einmal ein guter Start. Auf Nummer sicher sollte man dann aber früher oder später doch zum Tierarzt. Vielleicht hat der Hund ja eine gewisse Sehkraft aber es könnte ja noch was anderes sein. Und ein Kontrolle beim Tierarzt kostet nun auch nicht allzu viel.

4

Unser Kater hat sich als er blind wurde plötzlich erschrocken wenn man ihn ohne vorher an zu sprechen anfasste. Oder wenn was auf dem Boden lag trat er drauf und erschrak wo er sonst drumherum gegangen wäre oder geguckt und gerochen hätte was denn da liegt. Oder er lief gegen Sachen die im Weg standen und sonst nicht da standen (Wäschekorb oder sowas, er ging seinen gewohnten Weg und wenn etwas ungewohnter Weise da stand lief er dagegen). Mittlerweile hat er sich dran gewöhnt und verlässt sich auf Schnurrhaare und Ohren. Klappt wieder ganz gut das rumlaufen im gewohnten Umfeld. Bis letztens, da musste er wegen einer Wunde ein paar Tage einen Kragen tragen und der schränkte dann wieder Gehör und Tasthaare ein. Ich hab echt gedacht entweder er bricht sich hier sämtliche Knochen oder ich kann danach renovieren. Zum Glück waren es wenige Tage.