Hilfe. đŸ˜±

Guten Morgen an alle

Unzwar ich habe ein Problem und weiß garnicht wie ich anfangen soll.

Also mein Mann und meine 8 Monate alte HĂŒndin (Kangal) waren so gegen 1 Uhr nachts (sie lĂ€uft meistens ohne Leine) Gassi.

Als mein Mann hoch kam war sie nicht dabei und hat draußen noch rumgetobt als ich ihn gefragt habe wo sie ist sagte er das sie mit einem herrenlosen hund draußen gespielt hat und ca 5 bin weg war (sie hatte vor ca 1 monat ihre erste lĂ€ufigkeit die schon lĂ€ngst vorbei ist) jetzt habe ich angst das sie gedeckt wurde von irgendeinem strasenhund . 😟

Kann mir jemand helfen und sagen ob es nach der ersten lÀufigkeit schon geht oder was ich tun kann

Vielen Dank im voraus. 🙂

2

NatĂŒrlich geht das auch schon beim ersten Mal, aber wenn du sagst, dass die "heiße Phase" schon einen Monat her ist, halte ich es fĂŒr ziemlich unwahrscheinlich, dass sie gedeckt wurde.

Wichtiger finde ich aber, dass es ziemlich verantwortungslos von deinem Mann ist, nachts mit einer HĂŒndin, die vielerorts als Listenhund gilt, ohne Leine spazieren zu gehen und sie dann auch noch unbeaufsichtigt mit einem fremden Hund spielen zu lassen. Viel mehr kann man nicht falsch machen.
Versteh das nicht falsch, ich habe keine Vorurteile gegenĂŒber "Listenhunden".Als Kind hatte ich selbst viel Kontakt zu einem Kangal, der wirklich megalieb war. Aber deine HĂŒndin ist erst 8 Monate alt und testet bestimmt immer wieder ihre Grenzen, so wie jeder Hund in dem Alter. Stell dir vor, es wĂ€re was passiert, weil dein Mann nicht aufgepasst hat. Was meinst du, wie da reagiert wird, erst recht bei dieser Rasse? Muss das sein? Heißt ja auch nicht zwangslĂ€ufig, dass es von eurem Hund ausgeht, aber wenn es keine Zeugen gibt? Auch der Besitzer des anderen Hundes hat meiner Meinung nach fahrlĂ€ssig gehandelt, indem er seinen Hund ebenfalls nachts ohne Leine und unbeaufsichtigt laufen ließ.
Es gibt sicher Möglichkeiten den Hund frei laufen zu lassen, aber nachts? Meine HĂŒndin ist wirklich gut abrufbar, aber nachts, wenn ich nicht mal sehe, ob da irgendwo ein anderer Hund, eine Katze oder ein Igel ist, kann ich ja gar nicht rechtzeitig reagieren. Da bleibt sie an der Leine. Außerdem ist das Gassigehen um solche Uhrzeiten ja auch eher aufs Blase und Darm Entleeren beschrĂ€nkt und nicht als Auslauf gedacht.

1

NatĂŒrlich geht das ab der 1. LĂ€ufigkeit. Aber eine HĂŒndin kann ja nur gedeckt werden und lĂ€sst es nur zu wenn sie lĂ€ufig und empfĂ€ngnisbereit ist und nicht wie der Mensch jeden Monat. Wenn die LĂ€ufigkeit also lĂ€ngst vorbei ist sollte sie sich gar nicht decken lassen sondern RĂŒden die das versuchen abwehren. Und sollte es doch dazu kommen dĂŒrfte nichts passieren.

3

Wenn du sie am Rutenansatz kraulst, legt sie die Rute sehr deutlich an die Seite? Wenn ja, wĂŒrde ich mir auch Sorgen machen. Wenn nein, ist alles gut.

Gerade die ersten ein bis zwei LĂ€ufigkeiten kann man schlecht berechnen, wie beim Mensch ist alles noch nicht so richtig eingespielt.

Wichtig ist, Ende der LÀufigkeit ist nicht Ende der Blutung, dann fÀngt die LÀufigkeit erst an.

Übrigens wĂŒrde ich einen Kangal in dem Alter nicht mehr unkontrolliert mit anderen Hunden spielen lassen. Die Instinkte werden bald einsetzen, dann wird aus Spiel ganz schnell ernst. Nicht vergessen, die Rasse wurde selektiert um rudelfremde Caniden und fremde Menschen unschĂ€dlich zu machen. Selektion kriegt man nur schlecht, teilweise gar nicht ĂŒber Erziehung in den Griff.

4

Wenn der andere Hund dann vorher rauszieht kann nix passieren #klatsch

Sorry, musste sein...

5

Ich bin froh, nicht in deiner Gegend zu wohnen. Aber so Hundehalter gibt es leider ĂŒberall. Gaaaaanz wichtig, unbedingt solche Hunde zu halten (Ego?) und sich dann völlig rĂŒcksichtslos gegenĂŒber anderen zu verhalten.

Ich bin gestern Abend auch noch mal mit meiner Tochter im Dunkeln raus. Uns kam auch mal wieder ein Hund ohne Herrchen entgegen. Zum GlĂŒck war der Besitzer gerade noch zu sehen, aber ich musste ihn sehr deutlich dazu auffordern, den Hund abzurufen. Warum denken eigentlich immer alle Hundebesitzer, dass alle Menschen gerne bellende Hunde vor der Nase haben? Was fĂŒr eine ĂŒberhebliche FehleinschĂ€tzung! Menschen gehen immer noch vor.

Ich weiß, euer Hund hat vermutlich in den 5 Minuten "weg" niemanden erschreckt o.Ă€. Aber es hĂ€tte ja sein können - ist dir die Freiheit des Hundes wichtiger als das Wohlbefinden deiner Mitmenschen?

Ich habe keine Angst vor Hunden, aber im Dunkeln ohne den Besitzer zu sehen... nein danke.

Gruß