Analbeutelentzündung?

Guten Morgen,

gestern früh entdeckte ich im Analbereich meines Hundes einen haselnussgroßen Knödel. Ich dachte, er wurde dort von einer Biene gestochen.

Nachmittags, nachdem er sein Geschäft erledigt hat, lief Blut heraus. Ich hab es mir natürlich genauer angesehen und wollte es säubern. Dabei kam nochmal sehr viel bräunliche Flüssigkeit heraus.
Es hat überhaupt nicht gestunken.

Ich habe den Knödl (mir fällt grad kein anderes Wort ein) gestern noch 2 x mal und heute früh "ausgedrückt".
Es kommt die ganze zeit Eiter raus.....

Gestern ging bei unserem Tierarzt natürlich niemand mehr ran... auch bei den Ärzten in der Umgebung nicht.

Er hat übrigens keinerlei Schmerzen und kein Fieber!!!! Sonst wäre ich sofort in die Tierklinik und werde das auch tun, falls es sich über die Feiertage verschlechtert.

Ich hoffe jetzt hier nur auf Tipps, was ich tun kann, um die Feiertage zu "überstehen" und dann am Dienstag gleich zum Tierarzt!

Reicht es, wenn ich den Eiter raushole und desinfiziere?

Vielen Dank und sonnige Tage 🌷