meerschweinchen ernährung

Hallo liebes Forum,

Ich brauche jetzt doch mal Absicherung!
Vorweg, natürlich habe ich mich vorher über Schweinchen Ernährung “schlau” gemacht. Habe auch den Tierarzt gefragt aber ich bin gerade super unsicher.

Vor 3 Wochen haben wir 3, knapp 3 Monate alte, Mädels ubernommen. Ich mach’s kurz, was gefuttert wird:
Timothy Heu gibts immer

Esslöffel pellets pro schwein, pro tag

Grünfutter 2 mal tauglich + Snacks hier und da.
Grünkohl
Rucola salat
Romana salat
Paprika
Tomaten
Zucchini
Im moment auch Löwenzahn und Grass

Ist was es am häufigsten gibt

Ein paar mal die Woche gibt es:
Apfel
Karotten
Erdbeeren
Blatt Spinat
Broccoli

Ich mische immer etwas von dem Blatt Gemüse und dem festen Gemüse zusammen. Etwa 300g pro Tag.(100+100+Snacks)

Gurke gibts als Snack

So laut manchen Seiten ist das alles ok, auf anderen vergifte ich meine schweinchen!

Bitte gebt mir Korrektur! Was mach ich falsch?

1

Wie geht's Deinen Schweinchen?

Ich finde in Deiner Liste nichts, was ein Meerschweinchen vergiftet. Tatsächlich füttere ich (fast) das Gleiche.
Die Kohlsorten soll man halt langsam anfüttern, aber wenn die Schweinis die vertragen - ok.
Tomaten gibt es bei uns nicht mehr. Die lösen Durchfall aus, wenn die Schweinis grössere Mengen essen. Und es sind grössere Mengen, wenn ein Schwein die Tomatenportion von 3 Schweinen wegputzt.

Pellets gibt es bei uns nur in Getreidefrei und wenn wir 1-2 Mahlzeiten wegen Abwesenheit auf Vorrat hinstellen müssen. Die machen dick. Genauso wie Obst: Das gibt es höchstens einmal im Monat. Allerdings sind unsere Meeries schon etwas älter und dementsprechend fauler.

Wichtig ist - gerade wenn man die Meerschweinchen neu hat - sie einmal die Woche zu wiegen. Dann siehst Du schnell, wenn irgendwas nicht in Ordnung ist. Meerschweinchen, die plötzlich abnehmen, sind krank und sollten zum Tierarzt.

Grüsse
BiDi

2

Hallo und erstmal vielen Dank für die antwort.

Den schweinchen scheint es super zu gehen. Leider mussten alle 3 zuerst durch eine hautpilz Behandlung, die ist aber zum Glück am Mittwoch fertig. Ansonsten sind sie super wuselig. Fell uberzogene dops balle.
Kot sieht und fühlt sich normal an.

Sie zanken ganz gerne, aber das is wohl Gruppen dynamic. Schaden nimmt keines der schweinchen.

Die Tomaten kann ich wohl eh weglassen. Sie scheinen nicht der Renner zu sein, den Kohl hatten sie schon in der vor Familie. Scheint ihnen gut zu bekommen. Wurde wohl auch von der “Züchterin” empfohlen. Zumindest das war die Aussage.

Das Wiegen werde ich anfangen. Sie haben aber auch so sichtlich an Größe und Gewicht zugelegt.

Darf ich fragen welche pellets du futterst? Bin zwar in der uk aber wir haben viele gleiche Produkte. Die pellets die ich habe, haben leider Getreide Anteil.( vorhin gelesen).

LG lillin

5

Pellets: Keine Ahnung. Ich kaufe - wenn benötigt - immer irgendwelche, nachdem ich die Inhaltsliste durchgelesen habe.

Grüsse
BiDi

3

Hallöchen! Ich finde, du machst alles richtig! Hauptfutter sollte natürlich immer Heu sein, ist ja auch wichtig wegen der Zähne, die ja permanent wachsen und sich so abreiben.
Mit Pellets würde ich auch sparsam sein, die machen wirklich dick und auch schnell satt, was wiederum dazu führt, dass nicht so viel gekaut wird.
Ansonsten klingt das alles sehr gesund und artgerecht in meinen Augen 🤗 viel Spaß mit den kleinen Schweinchen

4

Vielen Dank!
Ich hatte etwas Angst den post zu verfassen, da er etwas uberzogen schien. Aber ich war echt unsicher, da liest du dich rein, denkst du machst alles richtig, offnest aus versehen eine andere Seite und Boom: alles anders. Alles nur in geringen Mengen aber dann zeitgleich 300g an Gemüse zusammen bekommen....

Und danke 😊 ich bin echt super verliebt in meine mini Herde. Erste fluffige Haustiere seit gut 20 Jahren für mich. 🥰

6

Blöde Frage wie machst du das mit den portionen pro Tier?Trennst du Sie beim Füttern?

Wir hatten in manchen Zeiten bis 11 Stück und beim Füttern waren 2 Schnell-und Vielfresser /Futterneidisch und auch Wenigfresser.

Wenn es Tockenfutter gab dann hat eins fast alles gefressen und eins gar nichts bekommen?;-) Wir haben es dann weggelassen.

Ich finde deine Meeries leben im Futterluxus, Sie werden ja richtig verwöhnt ;-)Wenn das unsere Schweinchen gewußt hätten sie hätten ihr Säcklein geschnürt und wären zu dir gekommen.:-D

Bei uns gab es täglich viel Heu und viel frisches Gras (im Winter weniger Gras da kaum etwas wuchs) Löwenzahn gab es auch täglich da ist meinen Mann immer auf Wiesen zum abstechen gefahren.
Ansonsten gab es einmal am Tag (wir haben früh Heu und Gras/Löwenzahn gefüttert und abends gab es eine Obst/Gemüse Portion was im Haushalt so angefallen ist. Gurkenschalen oder mal Gurkenstücken, Salat, Blattspinat,Möhren,mal Paprika, Äpfel, Birnen,Beeren.Selten mal Nüsse oder geschälte Sonnenblumenkerne. oder eine halbe Weintraube.Ab und an gab es auch mal gekochte Kartoffeln aber nur aus der Hand und jedes ein kleines Stück.
Abgewogen haben wir nie.Wir hatten immer 1 Futterschale ca 250 ml für zwei Meerschweinchen gerechnet mancmal waren die Schalen gehäuft voll weil wir viel hatten, manchmal nur gestrichen voll. Was nicht gefressen wurde blieb liegen.

Mein Mann sagte immer keine Blüten, kein Steinobst und kein Kohl,davon würden Sie Blähungen bekommen.

Wir haben das so gefüttert weil Sie in der Garage wohnten und einen Auslauf nach draußen hatten. Früh haben wir sei raus gelassen und gemistet alles das frische Heu und Gras reingelegt, dann konnten sie tagsüber sich drinnen oder draußen aufhalten und abends war das Futter Lockmittel damit alle reinkommen und wir den Außenstall schliesen konnten.

Ich finde gut was du fütters wobei ich Tomaten wegen der Säure weglassen würde.
Viel Spaß und Freude mit deinen Tierchen.

7

Vielen Dank für die Antwort!

Ja die 11 hatte ich auch noch genommen, Wohnzimmer sind so oder so überbewertet 😂

Mit der Futter Verteilung war ich am Anfang echt überfragt! Hab tatsächlich erst versucht allen ihre eigene Schussel zu geben mit 35g abgewogenen Futter, das ging natürlich super in die Hose!
Jetzt bekommen sie eben gut 100g per Mahlzeit in einer Schussel und wenn nach ner Stunde noch was übrig ist gehe ich einfach davon aus das alle satt sind.

Die Snacks über den Tag gibts aus der Hand, da hab ich dann etwas mehr Kontrolle, auch bei den diebischen schweinchen 🤣

Aber wirklich kontrollieren ist glaub ich schwer da sie sich so oder so alles aus dem Maul Mopsen.
Gurken Tauziehen live ist bei uns der neue Sport!

Draußen hatte ich sie leider noch nicht, musste das außen Gehege bestellen, und im Moment dauert alles etwas langer hier😕

Und danke, sind super happy mit den Schwein 😊

8

Hallo!

Die Pellets kannst du gerne weg lassen. Die sind aus der Kaninchenmast übernommen, aber die Schweinchen sollen ja nicht schnell groß genug für den Kochtopf werden, die brauchen das nicht. Es schadet mehr als es nützt, einfach zu viel Stärke.

Heu darf es auch ganz normales sein, muss keine teure Sorte sein.

Gemüse gerne etwas mehr, Karotte Brokkoli und Fenchel gibt es hier fast jeden Tag, Tomate lieber nur ab und zu, die viele Säure fördert die Entstehung von Lippengrind.

Ein erwachsenes kastriertes Böckchen zu deinen Mädels würde die Gruppe sehr bereichern.

9

Vielen Dank für die Antwort!

Fenchel werde ich bald mal probieren.
Und die pellets kann ich vermutlich wirklich weglassen, die werden eh nur sehr selectiv gefressen.

Ein bocken hatte ich gerne, bin mir aber unsicher ob der Platz reicht. Wir kamen leider nur auf 1,60* 1,10 Grundfläche. Haben zwar einen zweiten Stock aber eng Ware es vermutlich.

11

Ehrlich gesagt, finde ich das schon für drei Schweinchen verdammt knapp. Die werden ja noch ein ganzes Stück größer, so um die 1100-1300g für ein Weibchen, und entsprechend viel an Ausscheidungen sind dann auch da. So ein kleines Gehege muss man wirklich oft sauber machen, und es muss dann unbedingt mehrere Stunden Freilauf am Tag geben. Kannst Du das vielleicht noch vergrößern? wenigstens 2 Meter lang, das wäre super.

Du hast halt im Moment 3 Babys ohne einen Erwachsenen, das wird mit der Zeit wahrscheinlich noch Probleme geben, weil sie eben ohne Artgenossen aufwachsen und damit ein schwieriges Sozialverhalten entwickeln. So optimal ist das echt nicht.

weitere Kommentare laden
10

Ich finde es klingt super. Wenn die Tiere jetzt noch in einem Gehege mit ausreichend Platz leben und nicht in nem handelsüblichen Käfig passt alles. Die Pellets sind halt unnötig und sollten, falls du nicht drauf verzichten magst unbedingt getreidefrei sein.
Ich empfehle die Seite www.diebrain.de da findest du ne tolle Liste mit allem was man wissen muss!
Viel Spaß mit den Kleinen!

16
Thumbnail Zoom

Hallo, danke für deine Antwort!

Leider haben wir schon established das mein Käfig zu klein ist. Die Brain war die Seite nach der ich mich gerichtet habe. Bzw. Der calculator der dort angeboten wird 😕

17
Thumbnail Zoom

hallo ,
ich habe 30 Meeris freilebend auf 10qm überdachtem Balkon. dazu 2 3stöckige Ställe in denen sie rauf und runterflitzen.
ich habe ein Bild eingefügt , bevor jemand auf mich losgeht wegen falscher Haltung;-)

meine bekommen morgens 3 Köpfe Salat , mittags 1kg Karotten ,abends 3 Köpfe Salat / Gras und nachts eine Auflaufform mit ca. 8 verschiedenen Gemüsesorten.
sie bekommen auch Kohlrabi , Wirsing und Rotkraut , allerdings ganz unten in der Schüssel auch immer Fenchel;-)
es ist lustig , ihnen beim Fressen zuzuschauen. einige wühlen die Schüssel durch und suchen sich ihr Lieblingsgemüse raus , manche schnappen sich was und rennen ins Häuschen und die ganz Frechen hocken sich in die Schüssel rein#rofl
Heu haben sie immer zur Verfügung.
es sind soooo tolle soziale Tiere und ich könnte ihnen ewig zuschauen.
allerdings sind sie nicht handzahm , da sie mich als Bezugsperson nicht brauchen.

ich wünsche allen Meerimamas ganz viel Spaß mit ihren🐹 🐹 🐹

18

Ich denke, dein Ernährungs-Plan schaut doch schon ganz gut aus.
Meine lieben über alles Fenchel; gibt es jeden Tag. Sowie Paprika, etwas Gurke, mal Kohlrabi(Blätter), Brokkoli, etwas Karotte etc.
Da wir sehr ländlich wohnen gibt es ohnehin jeden Tag Löwenzahn, Wiesengräser, Girsch, wilde Möhre, Schafgarbe und andere essbare Wiesenkräuter. Heu ist natürlich immer verfügbar.

Wie jmd schon erwähnte, ist es extrem wichtig, ein erwachsenes und sozialisiertes Schweinchen in einer Babygruppe dabei zu haben, sonst kann es irgendwann Schwierigkeiten mit dem Sozialverhalten geben. Ein Kastrat wäre natürlich ideal, schon allein wg. Hormonzysten bei reiner Mädelshaltung.

19

Danke, was ware denn ein gutes Alter beim Bock? 2 Jahre +?

20

Ich glaube mit ca. einem Jahr sind sie ausgewachsen. Was jetzt das perfekte Alter ist, kann ich dir leider auch nicht sagen, aber wichtig ist vor allem, dass das erwachsene Tier gut sozialisiert ist, sodass dieses dann die Kleinen „erziehen“ kann.
Ich habe meine Dreiergruppe von einer Notmeerschweinchenstation „zusammengestellt“ bekommen.
Damals ein Baby, eines mit einem halben Jahr und ein 2,5 jähriges; 2 Mädels und ein Kastrat und das klappt prima😊

weiteren Kommentar laden