Seelentier đŸ–€

Hallo đŸ‘‹đŸŒ
Also eigentlich bin ich immer im Baby Forum unterwegs & bin gerade erst auf „mein Tier & ich“ gestoßen.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wieso ich das jetzt hier schreibe, vlt weil hier so viele fellmamis sind die einen evtl verstehen.

Mein Kater & ich haben uns ca vor 7/8 Jahren im Tierheim kennengelernt. Liebe auf den zweiten Blick, er war anfangs schĂŒchtern. Mein Louis 💙

Anfangs haben wir bei meiner Mutter gelebt bis ich dann vor ca 4 Jahren zu meinem Freund gezogen bin. Eher schleichend, immer mehr Sachen blieben bei ihm, Louis war der krönende Abschluss & musste natĂŒrlich mit!

Wir hatten eine sehr enge Bindung - einschlafen ohne ihn ging nicht... er war eher wie ein Hund. BĂ€llchen gebracht, kam zur TĂŒr gerannt, erkannte mein Auto usw.

Februar 2019 wurde ich schwanger. Alles beim alten, Louis war wie immer.. im Oktober wurde er plötzlich komisch & zog sich zurĂŒck.. alle meinten es wĂ€re wegen der Schwangerschaft .. glaubte ich nicht, war ja fast zum Ende hin. Wir zum Tierarzt, Diagnose: er trĂ€gt FIP (Katzen HIV) in sich
Mit Medikamenten ging es ihm ca eine Woche spÀter wieder gut.

4 Monate spĂ€ter, Louis wieder komisch. Mein erster Gedanke: er fĂŒhlt sich ausgeschlossen wegen dem Baby obwohl ich ihn so extrem mit einbezogen habe. Also konnte es das nicht sein

Also ab zum Tierarzt, 3 Tage Antibiotikum, nicht geholfen.. eine andere Ärztin machte einen Ultraschall, FIP ist ausgebrochen, Louis war voller FlĂŒssigkeit. Heilung ausgeschlossen. Meine Welt brach zusammen. Ich habe in meinem Leben noch nie so einen Schmerz empfunden wie in diesem Moment. Am nĂ€chsten Tag mussten wir ihn einschlĂ€fern lassen. Ich musste meinen besten Freund, meinen Ruhepol, mein seelentier gehen lassen. Ich habe noch nie so viel geweint wie in dieser Zeit. Nun haben wir ihn im Garten in einer Urne & es tut einfach immernoch so weh!

Ich hĂ€tte mir so sehr gewĂŒnscht das mein Sohn ihn kennenlernen könnte. Er war der liebste Kater auf Erden. Mein Louis đŸ–€

1

Mein Beileid, zu deinem Verlust!!


Es tut mir wirklich leid, hilft dir und der Katze nicht mehr aber ich möchte dass du und andere wissen, Fip ( Feline Infektiöse Peritonitis-ist kein Katzenaids,das wÀre Fiv) ist kein Todesurteil mehr.

Fip ist behandelbar, das Medikament heißt GS-441524. Es hat in DE noch keine Zulassung ist aber zubekommen.
Es gibt eine Facebook Gruppe, "FIPfree", da tauschen sich die Mitglieder aus und woher auch immer kannst du von den Mitgliedern das Mittel bekommen.

GrÀme dich nicht, der Schmerz vergeht aber nie die Erinnerung!!

2

Die Ärztin meinte auch das es sowas im darknet sowas geben könnte aber es wĂŒrde tausende von Euro im Monat kosten & man wĂŒsste nicht ob es am Ende wirklich hilft.

3

Ich muss grad so weinen...
Ich musste mich vor 2 Jahren von meinem Seelenhund verabschieden. Nur weil so ein Idiot Gift gestreut hat.
Auch ich war grad schwanger und meine Tochter hat ihn nicht kennenlernen dĂŒrfen.
Er war so ein lieber toller Hund
Er war fĂŒr mich da, immer.
Ich vermisse ihn so. Es tut mir noch immer so weh...

Es tut mir wirklich leid fĂŒr dich und deinen Kater.

4

Das tut mir leid 😞 & dann auch noch wegen so blöden Menschen die nichts besseres zutun haben als Tiere zu quĂ€len! Ich verstehe die Menschheit so oft nicht ..
Auch das war ein Grund, wieso Louis nie ein freigĂ€nger war. Auch wenn viele sagen wĂŒrden „arme Katze muss doch raus“ usw .. er kannte es sowieso nicht & genießte Luft & Aussicht am ganz geöffneten Fenster .. das reichte ihm

5

Es tut mir so leid.

Mein Seelentier, auch eine Katze, ist an einem
Tumor gestorben. Der Tumor drĂŒckte ihr Auge raus, ihre Nase zu usw., somit war ein EinschlĂ€fern unumgĂ€nglich.

Sie war der absolute Hammer. Hat immer auf mir geschlafen, wenn die Kinder krank waren auf sie aufgepasst, war auf Schritt und Tritt bei mir...

Was ich mir immer und immer wieder gesagt habe war, dass wir hier ihr Leben wundervoll gestaltet haben. Wir haben alle alles fĂŒr die Katze gegeben. Sie hatte ein tolles tiergerechtes Leben - wurde von uns allen geliebt. Und auch das „erlösen“ war, um ihr Leid zu lindern.

Dein Tier hatte sicher auch ein tolles Leben. Das sie geliebt wurde ist schon mehr, als andere Tiere je erleben werden.

6

Oh nein das klingt schrecklich - tut mir leid đŸ˜•đŸ–€

Ja man kann immer nur die guten Dinge darin sehen, sonst wird man verrĂŒckt. Ich denke auch das er ein schönes Leben hatte

7

Ich verstehe genau wie du fĂŒhlst.
Wir hatten seit meiner Kindheit immer Katzen. Aber meine Katze, die vor 2 Jahren gestorben ist, war anders. Sie ist immer sofort zu mir gekommen wenn ich traurig war oder einen stressigen Tag hatte. Abends immer zur selben Uhrzeit hat sie mit den Pfötchen gescharrt, damit wir zusammen schlafen gehen können. Sie war so ein herzensgutes Lebewesen. Ich hĂ€tte mein Leben fĂŒr sie gegeben.

Sie ist mit 16 Jahren an Niereninsuffziens gestorben. Ich habe wochenlang nur geweint. Ich habe an nichts anderes denken können. Auch heute, nach 2 Jahren, liege ich manchmal im Bett und mir kommen die TrÀnen. Sie bleibt unvergessen. Ich tröste mich immer damit, dass ich ihr ein schönes Leben bieten konnte und denke an die positiven Momente die wir hatten.