Beschäftigung für Roborowski-Zwerghamster

Hallo zusammen,

wir haben seit einiger Zeit einen kleinen süßen Roborowski-Zwerghamster. Nun hab ich das Gefühl, dass es ihm langweilig ist... was bietet ihr denn euren noch so zur Beschäftigung?

Danke und noch einen schönen Abend,
Schnubbl

1

Hallo!

Vor allem richtig viel Platz, so ab 120x50cm Grundfläche, Einstreu gerne 30 cm tief, damit richtig viel Buddeln geht. Ein großes Laufrad, Chinchillasand zur Fellpflege. Das ist schon Mal das Minimum.

Dazu gibt es Sachen zum Klettern, Klopapier als Nistmaterial, Futter immer großzügig verstreuen zum suchen. Kolbenhirse ist auch eine gute Beschäftigung.

2

Hallo,

eigentlich ist nur die richtige Ausstattung wichtig. Ein großes Terrarium (nicht unter 120 cm Länge), ein großer Sandbereich. Roborowskis sind Wüstenhamster. Mindestens 1/3 des Terrariums sollte als Sandbereich abgetrennt werden.

Ein vernünftiges Laufrad (Robo-Wheel z.B. oder Wodent-Wheel) mit Mindestdurchmesser von 20 cm ist wichtig. Die Einstreu muss hoch sein (30 cm), damit das Tier sich einbuddeln, Gänge buddeln,... kann. Häuser usw. aber entsprechend auf Stelzen oder so bauen, nicht dass sie beim untergraben absacken und den Kleinen zerdrücken könnten.

Futter im Gehege verteilen, in der freien Wildbahn liegt es auch nicht in der Schüssel.

Ein Kammerhäuschen finden viele auch toll. Unsere mochten die Kokosnusshöhlen gern.

Eigentlich sind die Kleinen mit einem vernünftigen Heim auch zufrieden.

Wir hatten für unseren Robo ein Heim von 180 x 50 cm und kleiner würde ich persönlich nicht nochmal gehen. Der Sandbereich war schön groß und unsere Kleinen wirkten immer sehr zufrieden. #verliebt

LG erdbeerchen