Tochter 7,5Jahre wünscht sich unbedingt Häschen.

Hi. Meine Tochter wünscht sich unbedingt 2Häschen. Wir wollen keine Tiere, weil sie viel Arbeit machen und es auch immer schwierig ist mit Urlaub etc.
Wie konntet ihr eure Kinder von dem Gedanken abbringen? Oder habt ihr irgendwann doch nachgegeben? Wir selbst hatten als Kinder schon Haustiere. Wir hatten praktisch alles was es gab:Meerschweinchen, Kaninchen, Hamster, Hühner, Hunde, Wellensittiche. Auf einer Art fände ich es ja schon gut, damit sie auch Verantwortung lernt (das denke ich würde sie auch toll machen), aber man weiß nicht wie lange es anhält. Wenn wäre ich noch eher für einen kleinen Hund. Der macht allerdings ja auch nicht weniger Arbeit. Mit reichen meine drei Kinder völlig. Wie war/ist es bei euch? Vg

Nachgegeben

1

Hi,
wir hatten/haben nur Katzen.

Wir wohnen auf dem Dorf, sie darf rein und raus. Gehen wir ins Bett, geht sie in die Garage.

So ne Katze ist "einfach" zu halten, und für mich am wenigsten Arbeits intensiv. Die meisten kuscheln gern, Peggy nicht, aber ihre Tochter und die 2 Nachfolger, die wir leider beerdigen mussten.

Auch wenn wir in Urlaub sind, da mein Vater morgens und abends die Rolläden hoch und runter gelassen hat, hat er sie gefüttert, 2 Stunden ins Haus gelassen, danach wieder raus. Er hat sie gestreichelt, und sind dann meist gemeinsam noch ne Runde spazieren gegangen.

Ich finde Hasen machen sehr viel mehr Arbeit. So ein Katzenklo ist schneller sauber gemacht, als ein Stall. Oder im Sommer, die Fliegenlarven rauspulen, ständig auf Wiesen herumlaufen und Löwenzahn usw. zupfen...........

Ne, mit 7,5 Jahren, bleibt die meiste Arbeit an den Eltern hängen.

Gruß

2

Hi. Katzen kommen für uns nicht in Frage. Wir sind keine Katzenfans und mein Mann hat eine Allergie.
Aber ja die Arbeit würde sicherlich irgendwann auf uns zu kommen. Vg

3

Hi!

Was verspricht sich deine Tochter denn von den Kaninchen? Die meisten Vertreter dieser Art sind ja eher was zum Beobachten und lassen sich ungern kuscheln und anfassen, da Fluchttiere. Außerdem benötigen sie viel Platz und im besten Fall Auslauf im Garten.

Ich hatte als Kind/Jugendliche Kaninchen, Meerschweinchen, Degus, Hamster, Mäuse und Ratten. Die meisten dieser Tiere waren zum Angucken. Einzig die Ratten waren zahm und wollten entertaint werden.

Kläre am besten mit deiner Tochter mal ab, was sie für Anforderungen an ein Haustier hat, also ob sie was zum Beobachten oder eher zum Kuscheln und beschäftigen sucht.

Kaninchen und Meerschweinchen können halt auch locker mal acht Jahre leben, Ratten höchstens drei, was überschaubar wäre.

LG

4

"Wir wollen keine Tiere"

Das ist der entscheidende Satz.

Du bekommst ja auch kein Kind, wenn du keines möchtest, dein Partner aber schon...

Wenn ihr keine Tiere wollt, dann lasst es besser, denn dann wird früher oder später immer Unmut entstehen.

Ich finde es auch Quatsch, Tiere für Kinder anzuschaffen, damit sie Verantwortung lernen. Ein Tier sollte nie das Tier des Kindes sein, sondern ein Familienmitglied - ein Tier (oder mehrere) für alle. So sollten auch alle die Verwantwortung tragen und auch alle gemeinsam sich verantwortlich fühlen.

Letzten Endes seid ihr die Erwachsenen und ihr werdet euch immer um Themen wie Krankheit der Besitzer, Tierarztbesuche, Urlaubsvertretung, etc. kümmern müssen.

Zudem sollte man die Bedürfnisse von Kaninchen kennen und sich mit der artgerechten Haltung beschäftigen. Dann merkt man erstens, dass das gar nicht mal so billig wird und zweitens, dass das gar nicht mal so einfach wird. Außerdem muss das Kind wissen, dass Kaninchen keine Kuscheltiere sind und die meisten nicht einmal gerne angefasst, geschweige denn hochgehoben werden.
Beabsichtigt man, die Kaninchen in einem Käfig in der Wohnung zu halten, sollte man es ohnehin lassen.

5

Hi.
Das Kaninchen/Häschen keine Kuscheltiere sind ist klar und das man sich mit den Bedürfnissen auskennen sollte ebenso. Das ist doch bei allen Tieren so. Man kann sich über alles schlau machen. Und das wir dann die Kosten /Arztbesuche etc übernehmen ist klar. Wir haben auch einen großen Garten. Geld spielt keine Rolle.
Ich werde meine Tochter nochmal befragen wieso es unbedingt so ein Tier sein soll.
Wenn wäre ich eh eher für einen kleinen Hund. Das einzige ist, das dieser dann schon ein paar Stunden (knapp 6Std) am Tag alleine wäre, weil wir arbeiten und zur Schule sind. Und das ist ja schon ziemlich lange. Auch wenn es nur 4 Tage /Woche wären.
Vg

6

Hallo, Kaninchen brauchen sehr viel Platz, ein Käfig geht nicht, muss schon ein Gehege sein auch in der Wohnung mindestens 4 qm für zwei Kaninchen plus weiteren Auslauf
Nicht alle werden stubenrein, bedeutet Pipiflecken in den Ecken des Zimmers und überall Köttel.
Kaninchen können unglaublich verschmust sein oder aber nur zum beobachten.
Ich finde Kaninchen machen nur Sinn wenn du sie auch magst.

Nen Hund 6 Stunden allein lassen geht auch nicht.
Katze wollt ihr nicht.

Es geht einfach manchmal nicht 🤷‍♀️

7

Hi. Das Kaninchen viel Platz brauchen ist uns bewusst auch der Rest. Wir selbst hatten ja auch schon einiges an Tieren. Mir ging es eher darum ob andere auch nachgegeben haben was das Thema Tiere betrifft. Ein paar haben es ja schon getan. Da wäre halt mal interessant zu wissen, ob es der Hase/Hund etc geblieben ist oder doch etwas anderes wurde.
Vg

8

Hallo,

also, wir haben schon immer Tiere gehabt. Aber wenn ich mich in deine Lage versetze, würde ich es wohl so handhaben, dass ich meiner Tochter erklären würde, dass ein Tier auch viel Verantwortung bedeutet und nicht weggestellt werden kann wie ein Spielzeug, wenn man keine Lust mehr darauf hat oder keine Zeit. Auch würde ich ihr klar machen, dass du nicht bereit bist, die Arbeit dafür zu tragen oder zu schauen, wie es denn aussieht, wenn ihr im Urlaub seid. Sei einfach ehrlich mit ihr und sag ihr, dass Tiere derzeit nicht in euer Leben passen und du keine haben möchtest.

Sprich: ich würde nicht nachgeben. Kinder in dem Alter sind schnell begeisterungsfähig. Besonders für Tiere. Jedoch können in meinen Augen nur die wenigsten Kinder diese Begeisterung dauerhaft aufrecht erhalten, wenn es um die Pflege, Betreuung etc. pp geht. Das bliebe dann an dir hängen.

Einen Hund würde ich mir ebenfalls an deiner Stelle noch nicht zulegen; du schriebst an anderer Stelle, dass er täglich ca. 6 Stunden allein wäre. Das mag klappen bei einem gut sozialisierten, erwachsenen Tier, wenn es denn gut ausgelastet wird, wenn ihr wieder mit ihm zusammen seid - aber auf gar keinem Fall mit einem Welpen.

LG deichbrise

9

Was heißt nachgeben (ich kann hier nicht abstimmen)?!

Meine Älteste (jetzt 11) wollte seit sie 4 ist Kaninchen (wir haben schon 2 Katzen). Da ich selber früher Kaninchen hatte und die einfach toll fand, war ich dem nicht abgeneigt. Aber noch nicht in dem Alter.

Mit 10 bekam sie dann welche. Aber wenn wir ehrlich sind, weil auch ich die toll finde, und weiß was da auf einen zukommt.

Wenn du nicht dahinter stehst, dann lass es. Wenn du nicht bereit bist im Zweifel alles alleine zu machen, dann lass es.
Wenn du alles problemlos und gerne möglicherweise über Jahre machen würdest, dann nur zu.

Allerdings sollte klar sein, dass es mindestens 2 sein müssen. Und sie brauchen viel Platz zum austoben.

10

Wir haben einen Hund und ein Pferd.
Die Kinder wollen ein Kaninchen oder eine Katze - ich nicht : )
Ich muss mich dann ja drum kümmern und ich will eben Hund und Pferd.

11

Hallo!
Ich hab mich hier nun auch angemeldet um endlich mitdiskutieren zu können. 😄

Nein, würde ich nicht.
Tiere betreffen die ganze Familie, da müssen mMn alle an einem Strang ziehen.

Alles Liebe,
Fee 🧚‍♂️