Ist das eine Zecke?😱😱😩

Thumbnail Zoom

Hallöchen🤗
Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin..irgendwie passen Zecken ja nicht unbedingt in die Sparte "mein Tier und ich"😅🙊

Auf jedendall haben wir bei unseren Hühnern solche ekligen Tierchen.. Füttert man die Hühner, krabbelt es danach am Arm😱
Mein Neffe war gestern bei uns und hatte danach eine Zecke zwischen den Fingern, welche sich bereits angesogen hatte (wir waren nur im Haus unterwegs)! Ich hatte an diesem Morgen erstmals so ein Tierchen an mir bemerkt (auch ich war noch nicht draussen, hatte aber dasselbe Shirt an wie gestern😱😱)..
Bin grad echt verzweifelt.. es ekelt mich soo😩🙈)..
Kennt sich da jemand aus?
Man kann die Tierchen nicht zerdrücken.. die sind so "robust"..
An den Hühnern selber kann man nichts erkennen vom blossen Auge🤔 die sind irgendwo im Stall🙈😱
Vielen Dank bereits im Voraus💗

1

Das scheinen Milben zu sein. Hatten unsere Hühner auch mal. Ist nicht dramatisch, aber lästig und sollte bekämpft werden.
Am besten googeln - Staubbad & Co helfen.
Mein Mann hatte zusätzlich noch den kompletten Stall mit dem Flammenwerfer bearbeitet (vorsicht Brandgefahr!!), danach kam nix mehr.

2

Oh, oke.. vielen Dank für deine Antwort.. da bin ich ein bisschen beruhigt🙊
Mit einem Flammenwerfer? Das klingt ziemlich nach Action😅👍🏻

3

Hallo,

wir hatten auch mal Milben im Stall, das ist wirklich fies. Die sitzen in allen Ritzen und es hat lange gedauert bis wir das Problem im Griff hatten.

Uns hat Kieselgur am besten geholfen. Das sind fein gemahlene Kieselalgen. Die sind scharfkantig und schneiden so die Milben auf, sodass sie austrocknen. Für Hühner ist das ungefährlich. Wir streuen davon regelmäßig was in den Stall, auf die Sitzstangen, in die Nester und auch an die Badestellen der Hühner in den Sand.

Es gibt auch noch Hühnerfutter mit Kräuterzusätzen. Die verändern den Geschmack des Hühnerbluts, sodass die Milben dort nicht mehr so gerne saugen. Auf die Hühnereier hat das keine Auswirkungen.

Abflammen haben wir uns nicht getraut wegen der Brandgefahr. Wir haben auch diverse andere Mittel ausprobiert wie Fogger zum Ausräuchern oder Schalöl, um die Wände und Ritzen zu behandeln. Das Schalöl hat auch funktioniert, allerdings ist halt alles erstmal ölig. Aber die besten Mittel bei uns waren wirklich Kieselgur und Kräuterfutter.

Viele Grüße
lilavogel

4

Vielen Dank für deine Tips.. die werden wir deginitiv ausprobieren🤗