Woran erkennt oder merkt mann das mann einen Milchstau hat?

Hallo und ein gutes Neues Jahr an alle. Frage steht ja schon oden würd mich nur mal so interessehalber interessieren wie das denn is weil ich ja auch vorhabe zu stillen und echt keine ahnung hab??

1

Ich bin mir nicht sicher ob "mann" überhaupt einen Milchstau bekommen kann, bzw. ob ein "mann" das dann auch merkt.

(Nicht böse sein, konnt´s mir nicht verkneifen#hicks)

2

oh ja ja ich hab mich verschrieben alles klar:-p

4

Ich habe über 7 Monate voll gestillt, und keinerlei Probleme in dieser Art gehabt. Habe allerdings bis jetzt noch nicht abgestillt.


lg mpgo

3

Mach dir mal keinen Kopf über nen Milchstau.
;-)

Wenn du dir nicht ständig reinreden läßt, es jedem Recht machen willst, die Ruhe bewahrst und Stillen als so normal wie Zähneputzen ansiehst....wirst du keinen Milchstau bekommen ;-)


Milchstau bekommen viele durch Stress - sie setzen sich unter Druck- bzw. lassen sich unter Druck setzen von der Familie, Freunden.... wollen auf jeden noch so dämlichen Tipp hören..sind unsicher....


DU und deinem Baby muß es gut gehen beim Stillen - und niemand anderem ;-)


Klasse, dass du dich fürs Stillen entscheiden möchtest!!
Mach dir also keinen STress. Kein Baby verhungert- auch nicht in den ersten Lebenstagen. Die Kleinen haben noch Fruchtwasser im Magen- davon zehren sie bis deine mIlch eingeschossen ist. Die paar TRopfen, die Anfangs kommen ,reichen ihnen völlig aus.
Wichtig ist , dass du beim ersten Mucks anlegst. Umso schneller schießt deine Milch ein ;-)


alles Gute
sparrow & Langzeitstiller Moritz*25 Monate*

5

Milchstau erkennt man einfach, wenn man ihn hat. Das sind nette Schmerzen #heul Aber wie schon geschrieben, tritt der ua. auf bei Stress und wenn die Brust nicht leergetrunken wurde. Mach dir jetzt darueber noch keine Gedanken, im Falle eines Falles ist der aber nicht zu "uebersehen".

LG Juliane

6

Hallo,

ich hatte letzte Woche nach 4,5 Monaten stillen den ersten Milchstau - glaub mir, man spürt es! Die Brust tut ziemlich weh und man wie so eine Art Knoten in der Brust. Ich habe ihn aber mit einer Wärmelampe, Massage und häufiges Anelgen wieder in Griff bekommen. Wichtig ist nur, dass man gleich dagegen ankämpft, sonst kann es zu einer Brustentzündung kommen.

Liebe Grüße
Alex + Marvin (12.08.07)