sorry aber mich nervt dieses thema....BEIKOST!

am meisten regt mich dieser quatsch mit der "beikostreife" auf...wann ist denn ein kind bitteschön beikostreif???

vielleicht schon mal daran gedacht das JEDER mensch und JEDES kind anders ist und andere bedürfnisse hat???
jetzt stellt euch doch mal vor, das alle genauso wären wie es im buch oder sonstwo steht...man wäre das langweilig!;-)

so und jetzt könnt ihr mich von mir aus steinigen: mein sohn ist jetzt 3,5 monate und bekommt seid ca.1 woche jeden mittag sein gläschen karotten und kartoffeln...und stellt euch mal vor ihm geht es SUPER!!!!

so mußte mal raus!!!

lg jana

Diskussion stillgelegt

1

so und jetzt könnt ihr mich von mir aus steinigen: mein sohn ist jetzt 3,5 monate und bekommt seid ca.1 woche jeden mittag sein gläschen karotten und kartoffeln...und stellt euch mal vor ihm geht es SUPER!!!!

Dein Armes Baby#schock

Diskussion stillgelegt

2

SO und warum armes baby? na da bin ich jetzt mal gespannt!

Diskussion stillgelegt

4

"Dein Armes Baby"

und worauf beziehst du das jetzt? Darauf, dass es ihm gut geht?#kratz

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
3

http://media.de.indymedia.org/images/2008/06/220717.png

Diskussion stillgelegt

6

naund...mir war jetzt so...andere schreiben hier auch jeden mist!!!!;-)

Diskussion stillgelegt

12

Ich mag zu dem Thema echt nix mehr lesen, jeden Tag wird sich da drüber zerfleischt was nun richtig oder falsch ist.

Ich selber kann mir nicht vorstellen wie ein Kind mit 3 1/2 Monaten aktiv Beikost einfordern kann und kann auch nicht verstehen was Eltern dazu treibt, Püriertes ins liegende Kind zu schaufeln aber das ist glücklicherweise überhaupt kein Problem was mich betrifft. Wenn Du meinst das muss so dann immer rein damit.

Diskussion stillgelegt

weiteren Kommentar laden
8

Hallo,

dann lies die Themen einfach nicht...;-) Manche hier wollen am liebsten ein Leben lang nur stillen;-)
Ich habe bei meiner Kleinen auch sehr zeitig angefangen, und ihr geht es prächtig. Mach weiter so...;-)

Alles Gute für euch.

Diskussion stillgelegt

19

DANKE...ebenfalls!

Diskussion stillgelegt

304

In dem Link hier schreibst Du also noch und im Vegilink hast Du urplötzlioch nix mehr zu sagen #rofl

Diskussion stillgelegt

11

Guten Abend,

letztlich ist es Deine Sache
ich find es nich gut
ich glaub nich das Babys Verdauungstrakt das Gemüse bereits verarbeiten kann
die karotte kommt doch exakt so raus wie sie rein kam

fütterst Du Dein Kind auf dem Schoß?

meine Dicke fängt gerade erst an sich aufzusetzen
wir vermeiden wenn möglich die Sitzposition
die Muskulatur von Babys Rücken ist noch nich kräftig genug

aber jeder wie er mag

meine Dicke verzieht bei jeden Geschmack (außer Muttermilch) das Gesicht
ich hab ein Stillbaby durch und durch

liebe Grüße Manja

Diskussion stillgelegt

16

Wieso hast du überhaupt 3,5 Monate gewartet? Sicherlich hätte er schon mit 4 oder 6 Wochen seine Möhrchen gegessen...

Diskussion stillgelegt

17

Hallo,

eigentlich ist es mir auch völlig Wurst wer seinem Kind was und wann zu essen gibt, nur mich nerven immer gewisse Argumente.

Wie äussert sich das Bedürfnis deines Kindes jetzt unbedingt Karotte zu essen? Hat es dir das gesagt oder woran machst du das fest? ;-)

Was siehst du für Vorteile darin, deinem Kind so früh Beikost zu füttern? Für mich hat es nur Nachteile: Es kostet Geld und macht eine riesige Sauerei....

LG

Christina

Diskussion stillgelegt

22

also bei uns äußert es sich so das er von seinen 200ml 1er milch einfach nicht mehr satt wird...und anstatt ihm einfach mehr zu geben was sowieso wieder rauskommt habe ich es einfach mal mit karotte probiert und siehe da es schmeckt ihm sonst würde er es nicht essen...und von meiner kiä habe ich auch das ok!

Diskussion stillgelegt

25

Da sieht man mal, wie wenig Ahnung du hast!
Karotte sättigt nicht mehr als Milch, ganz im Gegenteil.

#rofl Sorry, aber DAS war das dümmste Argument was du bringen konntest!!!

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
18

Puh, endlich mal jemand der das genau so sieht wie ich.

Meiner hat auch um den Dreh schon fleißig Schnitzel vom Elternteller gegessen.

Er lebt noch und es geht ihm prächtig. Wer braucht schon Milch im ersten Lebensjahr?

Find dich klasse- mach weiter so!;-)

Diskussion stillgelegt

21

Bei dm gibts jetzt auch Dönerpulver, nur noch Wasser drauf und fertig ist der lecker Abendbrei, falls es mit den Zähnchen nicht so schnell klappt wie Mama füttert ;-)

Diskussion stillgelegt

24

Ich will auch Dönerbrei#aerger

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
20

Mir ging es als Kind auch total super...


Und jetzt? HAbe ich eine Laktoseintoleranz und weiter Magen-Darm-Probleme. Ich habe auch mit 3 Monaten schon Brei bekommen. Was mich meine Mutter da geritten hat weiß ich auch nicht. Du kannst es mir wahrscheinlich sagen.

Heute WEIß man bzw. Frau (und das kann dir jeder Kinderarzt, Ernährungswissenschaftler und jede seriöse Elternfachzeitschrift genau begründen) dass der Verdauungstrakt eines SÄUGLINGS erst ab dem 6. Monat so weit ist, feste Nahrung zu verdauen. Der Darm braucht seine Zeit, bis er ausgereift ist und mit so schwerer Kost zurecht kommt. Lass den Brei noch aus dem Kind, es wird dir seeehr viel später dankbar sein.

Lg Anja

Diskussion stillgelegt

26

komisch meine kiä sagt mir was anderes#kratz

Diskussion stillgelegt

34

Dann ist diese Dame wahrscheinlich auf dem Stand des letzten Jahrhunderts. Sie sollte mal eine Fortbildung zum Thema Kinderernährung machen.

Diskussion stillgelegt

weiteren Kommentar laden
23

"mein sohn ist jetzt 3,5 monate und bekommt seid ca.1 woche jeden mittag sein gläschen karotten und kartoffeln."

gaaanz toll#augen

" quatsch mit der "beikostreife""

Manchmal schadet ein bisschen Information nicht!

Diskussion stillgelegt