Milcheinschuss! Baby trinkt nicht so richtig!! Was tun?

Hallo!

Unsere Tochter ist 4 Tage alt und seit heute habe ich richtig viel Milch. Also das die brüste richitg hart sind. Meine kleine tut sich oft richtig schwer und es dauert oft eine stunde (oder länger) bis sie satt ist. Sie macht 4-5 starke züge und dann lässt sie die brust wieder los! Danach saugt sie kaum noch! ich habe jetzt schon Milch abgepumpt damit sie nicht so hart sind aber ich habe Angst das sie dann zu wenig bekommt!

Was soll ich tun? Hat jemand einen guten Tipp?

1

Hallo!
Eigentlich trinken die Mäuse wenn sie so klein sind nur ganz ganz wenig! Das ist u.a. zum Schutz der Nieren, die große Mengen garnicht verarbeiten können.
Sie wird daher bestimmt satt!

Das Abpumpem denk ich ist gut, wenn wenn Du echt so viel Milch hat und die Kleine noch nicht so viel trinkt, beugst Du damit einen Milchstau vor oder eine Entzündung!

Nur nicht zu viel Pumpen, denn dann produziert die Brust auch wieder viel!

Ich wür immer nur ein bissl abpumpen und mit der Zeit reguliert sich alles bestimmt von allein!
Du kannst auch Pfefferminz und Salbeitee trinken, das reduziert auch etwas die Menge!

Alles Gute und viel Spaß mit den neuen Erdenbürger!
Meike

2

Ruf Deine Hebi an!

Was mir geholfen hat:
Pfefferminztee (aber nur ein Becher am Tag),
Krautwickel (einfach Weißkohl, am besten aus dem Kühlschrank, in den BH),
kalte Kompressen (feuchter Waschlappen) und
beim Duschen die überschüssige Milch sanft ausstreichen (keine Angst, wenn Du viel Milch hast, wird Dein Kind trotzdem satt)

Außerdem habe ich die ersten Wochen mit Brusthütchen gestillt, weil meine Kleine erst Schwierigkeiten hatte, die Brustwarze zu fassen und dann immer erschrak, weil die Milch so richtig rausgespritzt ist.
Ab der 5. Woche hab ich ihr dann immer wieder die Brust pur angeboten und siehe da: es klappte von heute auf morgen!
Also: Kopf hoch, es wird besser!!!

Bloß nicht abstillen!

Alles gute für Dich und liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

3

Bitte ruf Deine Hebamme an oder such Dir eine Stillberatung und verwende wenn möglich erstmal keine Stillhütchen!

Es gibt zwar immer mal wieder Kinder, die von den Stillhütchen zu "Brust pur" zurückkehren, aber es ist weitaus häufiger, dass die Kleinen dann nur noch Stillhütchen wollen und durch die Stillhütchen auch noch die Milch weniger wird, weil die Brust nicht richtig stimuliert wird.

Ansonsten hat meine Hebamme immer gesagt: "Ein Baby verhungert nicht einfach so."
Natürlich unter der Voraussetzung, dass es gesund ist.

4

Ich würde auf keinen Fall Salbei- oder Pfefferminztee trinken und erst recht nicht abpumpen. Das ist meist der Anfang des Abstillens denn so wird die ganze Milchproduktion irritiert.

ich würde sie ruhig weiternuckeln lassen das gehört auch zum stillen mitdazu-sie ist gerade 4 tage alt. das stillen muss sich einspielen deshalb musst du ihr und dir zeit geben. leg dich am besten mit ihr zusammen hin und still dabei/genießt die ruhe :-)

Nur wenn man das Baby *regeln* lässt indem es an der brust saugt oder eben nicht wird die Milchproduktion dem baby optimal angepasst. nach bedarf zu stillen ist also enorm wichtig.

es ist phasenweise völlig normal das mal die brust spannt-eben je nachdem wie viel dein baby gerade benötigt kanns mal mehr und mal weniger sein. wenn dein baby grade nicht so viel benötigt hast du etwa 1-2 tage zwar *zu viel* milch aber danach ist dann auch der spuk vorbei weil die milchproduktion dann eben zurückgegangen ist/sich angepasst hat.

Streiche oder pumpe wirklich nur im notfall aus bzw lass einfach die übrige milch von selbst ausfließen denn sonst regst du die milchproduktion insoweit an dass die milch nicht mehr richtig deinem baby angepasst ist. im normalfall bekommt man dadurch keine brustentzündung. du kannst es auch mal mit einer kühlen Quarkmaske auf der Brust versuchen das nimmt die schmerzen.

da du auch unsicher scheinst empfehle ich dir weiterhin eine kostenlose stillberaterin zb über

www.lalecheliga.de

hier ist auch noch ein interessanter link zum thema stillen

http://de.wikipedia.org/wiki/Stillen

5

Hallo,
erst einmal: Herzlichen Glückwunsch zum Baby.

Wenn die Brüste zu voll und somit straff sind, haben viele Babys Schwierigkeiten, zu trinken - muss aber in deinem Fall nicht zutreffen.
Abpumpen würde ich auch nicht, bzw. ggf. ein ganz klein wenig. Maximal soviel, dass der Druck etwas weg ist. Ansonsten hilft ausstreichen, das regt die Milchproduktion nicht noch zusätzlich an. Bei mir hat das Ausstreichen am besten unter einer heißen Dusche oder in der Badewanne funktioniert. Da lief die Milch fast von ganz allein (man, hat mein Mann gestaunt).

Pfefferminz- oder Salbeitee würde ich auf keinen Fall trinken, denn die Milchproduktion und der Hunger des Babys müssen sich erst noch aufeinander abstimmen. Mit solchen Tees greifst du in diesen sensiblen Prozess ein, ebenfalls mit Abpumpen. Allerdings reguliert sich die Milchproduktion erst so nach zwei Tagen, d.h. wenn du an einem Tag mal zwischendurch abpumpst um z.B. Milch einzufrieren, dann bringt das die Milchproduktion nicht unbedingt arg durcheinander.
LG ficus