Sie meckert und zappelt nur noch beim Stillen

Hallo ihr Lieben!

Seit ein paar Tagen ist meine Maus während dem Stillen ziemlich zappelig,verbiegt sich regelrecht und viel am meckern...Sie trinkt ein paar Züge lang richtig gut(manchmal auch nicht), dann fängt es an bei ihr.So als ob nichts mehr kommen würde, aber wenn sie abdockt, läuft immernoch Milch (zwar auch nicht immer, aber meist schon), also kanns das ja nicht sein, denke ich, oder?! Jetzt wars grad wieder...#schmoll das schickt ihr jetzt für ne halbe Stunde und dann will sie wieder trinken...So geht das die ganze Zeit...Hatten zwar noch nie richtig einen Rythmus drin, aber das ist jetzt wirklich nervenzehrend!! Kann mit ihr nirgends hin, weil sie als hunger hat! Was könnte das denn nun wieder sein? Ich hab langsam keine Ahnung mehr! Auch während dem Stillen zieht sie ihren Kopf ganz nach hinten und mir damit die Brustwarze in die Länge...und stützt sich mit ihrem Arm gegen meine Brust...hab ich grad ganz vergessen zu schreiben!

Habt ihr vielleicht nen Rat für mich? Danke schon mal!

LG Ela

1

Hallo

diese Phase machen fast alle Stillbabys mal durch. Das einzige was man raten kann ist die nerven behalten udn durchhalten. Meist verschwindet dieses Verhalten genau so plötzlich wie es gekommen ist. Manche Babys verweigern auch ein paar Tage lang die Brust komplett. Such mal nach Brustschimpfphase.

LG
qrupa

2

Hallo grupa!

Danke für deine schnelle Antwort! An diese Brustschimpfphase dachte ich auch schon! Wie oft gibts die denn?#zitter Die hatten wir nämlich vor ein paar Monaten schon...Nele ist jetzt aber fast 5 Monate alt, kommt das da denn auch noch vor oder ehergesagt zum wiederholten Mal?

LG ela

3

Unser Sohn ist fast so alt wie Eure Nele.

Er macht das auch er streckt sich total und trinkt manchmal nicht richtig. Ich denke das wird der 20 Wochen Schub sein in den die jetzt so langsam reinrutschen. Ich habe gelesen , daß die zwischen 13 und 17 Woche auch nochmal eine Milchumstellung haben und danach gleich in den Schub gehen.

Also wünsch ich uns gute Nerven !

Alles Liebe !

LG Janine mit Paul (15 Wochen)

4

Hallo Ela,

das kenn ich von meiner Nele auch. Allerdings ist die erst 7 Wochen alt. Bei mir hilft es immer, wenn ich mit ihr während des Stillens herum laufe.

Aber ich denke, bei einem 5 Monate alten Kind gestaltet sich das wohl eher schwierig. #schwitz

5

hallo ronja,

das problem hatten/haben wir auch! ich stille seitdem vorwiegend im liegen, das klappt bei uns ganz gut.

viele grüße

6

Hi!
Das hat mein Sohn auch gemacht. Die Stillberaterin hat gesagt, das ist die sogenannte Stillpuberät, durch die alle müssen.
Macht sie das an beiden Seiten? Meiner hat das immer nur an einer Seite gemacht. Die mochte er wohl nicht so richtig. Aber das hat sich nach einiger Zeit wieder gelegt.
Uns hat es geholfen, wenn der Raum abgedunkelt war und er nicht abgelenkt werden konnte. Nachts hatte ich nie Probleme.
Auch wenn sich das jetzt doof anhört: dann hat sie halt Hunger. Geh doch trotzdem ne Runde raus, vielleicht in den Wald, und wenn Du zurückkommst klappt es bestimmt wieder weil sie dann vielleicht die Mätzchen vergisst.
Alles Gute!