Kennt sich jemand mit Bindobin aus?

Hallo
Mein kleiner wird am Samstag 8 Wochen alt. Am Dienstag war ich zur U3 und der KiA empfehlte mit Bindobin in die Flasche zu machen damit Tobias nicht mehr so spuckt. Jetzt hatte der kleine seit gestern 19:00 schon 3 mal Stuhlgang. Der arme hatte heute Nacht richtig zu kämpfen, hat die ganze Zeit gedrückt! Kann das vom Bindobin sein oder ist es Zufall. Bauchweh hat er öfter mal aber sonst nur alle 2 Tage Stuhlgang.
Lg Caro

1

Ich finde das Andicken der Milchnahrung ehrlich gesagt noch viel zu früh. Wir haben das gemacht, als Mika vier Monate alt wurde (gebracht hat es aber nix, weil er weiterhin fleißig gespuckt hat). Wir haben mit Nestargel angedickt. Davon hat Mika auch Durchfall bekommen.

Ich würde lieber die Hebamme fragen. Mein Kinderarzt hat mir auch immer die abenteuerlichsten Vorschläge gemacht, was die Ernährung angeht. Und jedes Mal war es KEIN guter Vorschlag (u. a. die Milchnahrung auf Ziegenmilchnahrung umstellen).

Alles Gute LG Simone mit Mika 21 Wochen alt #verliebt

2

Hallo,

mein Kleiner war extrem was das Spucken anging. Wir haben die Nahrung schon sehr früh angedickt. Allerdings habe ich mir Johannisbrotkernmehl im Reformhaus gekauft, weil das auch das ist, was in der Anti-Spuck-Nahrung drin ist.

Auf den Stuhlgang hat sich das weder positiv noch negativ ausgewirkt. Allerdings hatte es auch auf das Spucken kaum eine Wirkung.

Es kann schon daran liegen.... es ist ein neuer Stoff mit dem der Körper erst einmal umgehen muß.

LG