Trinkmenge Brust vs. Flasche?

Guten Morgen #gaehn!
Ich hoffe eure #schrei s schlafen auch noch/wieder!

Sagt mal, ist das bei euch auch so (wers propiert hat).

Ich gehe mittlerweile schon wieder 3 Mal die Woche zum Schwimmtraining und pumpe dafür Milch ab. Immer so 100 - 125ml bekomme ich mit meiner Milchpumpe noch, die schon nicht mehr soooo gut funktioniert.

Mein Mann füttert dann die Milch. Sie (3 Monate) trinkt meistens die ganze Menge und ist zufrieden. Spät (so gegen 22.00) bin ich wieder da und stille die Maus noch mal.

Mit dieser Variante schläft sie durch bis 6/halb 7 #verliebt. An den Tagen, wo ich nicht zum Schwimmen bin, stille ich sie nur - keine Flasche - logisch. Dann kommt sie nachts mind. 1 Mal.

Kann es sein, dass sie mit der Flasche mehr erwischt, das einfacher geht, ungemütlicher als an der Brust ist und sie deshalb mehr trinkt und satter ist und so auch länger durchhält?
An der Brust schläft sie mir auch so oft schnell ein.

LG
Mick

1

Was du beschreibst ist ganz normal;-)
Aus der Flasche zu trinken fällt viel leichter und geht schneller, an der Brust dagegen muss man sich anstrengen, um mehr Milch zu bekommen. Da pennen die Kleinen gerne ein. Falls sie nicht viel erwischt haben, kommen sie logischerweise wieder nachts.
Dass sie durchschläft, ändert sich bald, wenn sie in neuem Wachstumsschub steckt oder Zähne einschiessen.;-)

Viel Spaß!