Milchzucker bei Ha-Nahrung und Säugling?

Hallo,

Meine kleine 13 Tage alt, bekommt wegen Heuschnupfen des Papas eine HA Pre Nahrung.

Seit 3 Tagen hat sie nun Verdauungsprobleme, sie drückt zwar oft aber es kommt nichts raus.

Gestern Abend habe ich dann mit Fiebermessen zumindest etwas die Darmbewegung anregen können, aber es führte nicht ganz zum gewünschten Erfolg.

Meine Frage ist nun ob ich ihr Milchzucker mit ins Fläschchen tun darf um die Verdauung etwas aufzulockern.

LG
Andrea

1

Versuchen kannst du schon, aber ob das ein Erfolg bringt... Bei uns hat es nichts gebracht, obwohl ich stillte. Mein Kleiner hatte immer Verstopfung von Muttermilch. Warum gibst du ihr kein Kümmel-Zäpfchen? Die helfen meist gut.

Ich hatte schwere Neurodermitis, Asthma und Heuschnupfen, mein Kleiner hat noch nie HA Nahrung bekommen, habe gleich mit normaler Pre zugefüttert. HA verhindert die Allergie nicht, sowie Stillen auch nicht. Wenn das Kind zu Allergien veranlagt ist, dann kriegt es sie sowieso, früher oder später.

Versuch auch eine andere Marke.

2

Hi Andrea

Ich konnte leider nicht stillen und meinem Sohn wurde bereits im Krankenhaus Apatmil HA gegeben. Auch zuhause hab ich dann das zunächst weiter gegeben. Aber ich hab schnell gemerkt, dass es wohl nicht das richtige Produkt ist für ihn. Denn er hatte auch bloss Stuhlgang, wenn ich im ein Glyzerin-Zäpfchen verpasst habe. Das wollte ich aber auf Dauer nicht tun. Dann habe ich das zufällig gegenüber einer Freundin erwähnt, die genau das gleiche Problem hatte mit der Aptamil-Milch. Sie hat mir gesagt, sie hätte Beba ausprobiert und dann hätten sich die Verdauungsprobleme erledigt gehabt. Gesagt, getan - und seither ist es super.

Ich würd dir auch raten, eine andere Marke auszuprobieren. Milchzucker darf man meines Wissens beigeben. Aber auf Dauer würde ich das jetzt nicht machen. Ist nur so ein Gefühl von mir.

LG
Tarosti

3

Also ich fütter auch Beba Pre Ha.
Ich hatte bei meinen anderen drei auch immer Beba gefüttert, aber eben nur die normale und keine HA.

Vielleicht werde ich doch einfach auf die normale Beba Pre umstellen.

Danke euch

4

Hallo Andrea,

mein Tom ist jetzt 3 Wochen alt und wir haben auch Verdauungsprobleme, aber ich hab es auch mit Milchzucker probiert, aber ich denke das ist ja nur ein Tropfen auf den heißen Stein.. in der Anfangsmilch ist ja auch genügend Milchzucker drin und auf das bisschen mehr kann es nicht ankommen...

Bei uns helfen auch Kümmelzäpfchen und die Hebamme hat auch gemeint ruhig 3 halbe über den Tag verteilt geben....

Zudem mische ich die Milch seit gestern mit Teewasser an. (Kümmel, Anis , Fenchel) und hoffe einfach das es etwas bringt...

Der Darm ist bei den kleinen Würmchen einfach noch nicht ganz fertig und daher kann man manchmal garnicht arg viel tun, es wird aber nach 3 Monaten besser, aber wie gesagt, die Kümmelzäpfchen wirken Wunder...

LG Maylu