Brustwarzen knallrot und brennen

Ich stille meinen Sohn noch (21 Monate)

Bin aber wieder SS und seitdem sind die Brüste total empfindlich.

Deshalb habe ich ihn nachts ausquatiert damit er nachts schon mal nicht mehr trinkt.

Möchte ihn gerne ganz abstillen.

Aber er schreit und schreit wenn er die Brust nicht bekommt#schmoll

Was soll ich machen,so schlimm wie heute wars noch nie,AUA.

1

Achso, es ist vor allem auf einer Seite so schlimm, da ist die Brustwarze auch richtig rissig:-[
Soll ich sonst vielleicht erst mal schon die eine Seite komplett abstillen?

2

Hallo,

wenn Deine BW rot und rissig ist, würde ich eine Bakteieninfektion auch nicht ausschliessen. Wenn wirklich das ist, das muss umgehend behandelt werden, gehe also zum Arzt, sonst kann das sogar zu einer Brustentzündung führen.

Seit wann ist die BW wund?

Wie oft möchte Dein Sohn noch an die Brust?

Ja, Du kannst versuchen die wunde Seite "abzustillen". Passe aber sehr auf, dass Du keinen Milchstau bekommst. Also wenn die Brust prall ist, ein wenig Milch ausstreichen oder abpumpen, aber nur soviel, dass Du Dich erleichterst. Du kannst die Brust auch kühlen.

Um die 12. SSW wird die Milch deutlich weniger und schmeckt auch anders, es kann also sein, dass dein Sohn sowieso weniger Lust haben wird...

Ihn von heute auf morgen drastisch abzustillen ist nicht so gut für ihn.

Zuerst versuche die "Mahlzeit" wegzulassen die für ihn am wenigsten wichtig ist. Das besste ist wenn Du ca. 1-2 Wochen Zeit für das Weglassen von einer Mahlzeit lässt.
Du kannst zuerst sagen (immer mit ihm besprechen, auch wenn Du meinst, dass er nicht versteht), dass er jetzt nur ein ganz wenig trinken darf, dann kuschelst Du mit ihm. Du kannst auch ruhig sagen, dass nur deshalb wenig, weil sonst der Mami weh tut. Wenn er anfängt zu weinen (was natürlich ist) kannst Du noch ein bisschen anlegen und so weiter.
Wenn das schon gut geht, könnt ihr trinken weglassen und nur kuscheln.
Dann kommt die nächste Mahlzeit...

Das ist für ihn ein Tempo und Methode, wo er nicht verletzt wird, Du brauchst aber für diese Periode fast sicher eine extra Portion Geduld.

Deine Brüste haben auch Zeit sich anzupassen.

Sehr wichtig ist aber, dass er "nur" auf die Brust verzichten muss und keinesfalls auf deine Nähe und Sicherheit.

LG
Steffi