Nackenverspannung - was mach ich dagegen?

Hallo,

mich quält seit Freitag (schöne Bescherung) eine echt fiese Nackenverspannung. Letzte Nacht konnte ich gar nicht schlafen und tagsüber ists auch nicht grad viel besser :-(

War eben auch beim Arzt. Diagnose: Muskelverspannung im Nacken.

"Leider" still ich noch voll. Somit entfallen schon mal sämtliche Medis, die ich mir soooo gern grad einwerfen würde :-(

Der Arzt meinte, dass ich mir ein Kirschkernkissen auflegen soll. Nur leider bringt das rein gar keine Linderung. In meiner Verzweiflung hab ich mir letzte Nacht eine Paracetamol 500 eingeworfen. Aber die hat grad mal 2 Std gewirkt. Kann ja nicht alle 2 Std eine Tablette nehmen :-(

Eben kam ich auf die Idee, dass vielleicht Magnesium helfen könnte? Darf ich doch während der Stillzeit nehmen oder?

Weiß jemand von euch, was ich sonst noch machen könnte? Ich dreh echt noch durch. Kann mich so gut wie gar nicht bewegen. Hinzu kommt, dass mein Mittlerer (2 Jahre) mit Fieber kämpft und meine Kleine (fast 3 Wochen) ständig Hunger hat. Der Schmerz strahlt schon in den rechten Arm. Was mich zusätzlich noch einschränkt.

Bin für jeden Tipp dankbar

Gruß
Querula

1

Ich würd noch mal zum Arzt gehen und um Krankengymnastik bzw. Massage bitten.

Ich hatte auch fiese Verspannungen im Brustwirbelbereich, konnte nur mitSchmerzen wickeln o. ä. Bin zum Arzt und hab Massage bekommen mit kleinen krankengymnastischen Einlagen. Hat sher gut geholfen.

Ansonsten würd ich statt Körnerkissen diese ThermaCare-Wärmepflaster nehmen. Die wärmen 8h und länger.

Gute Besserung.

2

Oooh, das kenn ich...
Ich hab mir mittlerweile sogar eine gute Massagematte zugelegt, weil ich das regelmäßig habe. Das hilft ganz gut, ist natürlich auch nicht ganz günstig.

Ansonsten viel Wärme, sanfte Dehnübungen (reicht z.B. schon, beim Kinderwagenschieben den Griff eine Zeit lang von unten zu fassen), Magnesium - klar kannst Du das nehmen, und wenn Medikamente, dann eher sowas wie Diclofenac - möglichst natürlich äußerlich.

3

huhu,

ich habe auch immer wieder Probleme mit Nackenverspannungen...
sollte eigentlich regelmässig Ausgleichssport machen, aber naja, der blöde Schweinehund immer, ne?! #schein

Mir hilft viel Wärme (Wärmekissen, Wärmepflaster, Badewanne), leichte Bewegung (Schulter-/Armkreisen) und Massagen (am Besten in Verbindung mit Fangopackungen) gut.

Wenn´s richtig schlimm ist, nehm ich 2-3 Tage Voltaren- oder Diclac-Tabletten...
sind beide mit dem Wirkstoff Diclofenac (kann man für nen kurzen Zeitraum auch während der Stillzeit nehmen... http://www.embryotox.de/diclofenac.html ).

lg und gute Besserung #klee , Caro