Stillen und baeurchen

    • (1) 02.01.11 - 11:44

      Hallo, heute nacht hat mein baby (9 tage alt) nicht wie ueblich ca45 min lang an meiner brust gesaugt, 2 mal hat er sich auch bisschen uebergeben nach dem stillen, kommt es vielleicht daher das er kein baeuerchen gemacht hat? So gegen 8 uhr frueh wollte er noch mal, dann wieder bisschen raus gespuckt und eben vor einer std noch mal gestillt, aberca nur 6 min lang. Er weint zwar nicht, aber schlaeft schon un ruhig. Es wundert mich sehr das er nicht hunger hat, oder ist seine unruhe doch weil er hunger hat? Und warum macht er kein baeuerchen? Lg

      • (2) 02.01.11 - 12:49

        Hallo

        gestillte Babys schlucken, wenn sie es richtig machen, viel weniger Luft und ein Bäuerchen ist damit oft überflüssig. Das etwas Milch wieder rauskommt passiert auch oft trotz Bäuerchen. Das hat nicht wirklich was mit einander zu tun. Auch unruhiger Schlaf ist nichts ungewöhnliches. Solange sich dein Baby nicht sichtbar quält, laß es einfach alles wie es ist. Ein gesundes Baby meldet sich ganz von allein wenn es hungrig ist. Die Zeiten werden sich in den nächsten Wochen noch 100 Mal ändern.

        • Mein Kleiner hat tagsüber immer recht schnell sen Bäuerchen gemacht, Nachts kam selten eins! Babys trinken nachts einfach ruiger und schlucken somit weniger Luft

          hihi, dein Kleiner ist ja genauso alt wie meiner - auch ein Christkind :o)

          Also, unserer macht fast nie ein Bäuerchen, laut meiner Hebamme ist das bei jedem Kind anders. Auch die Stilllängen variieren hier immer mal- manchmal setzt er immer wieder ab, ist unruhig, dann hilft hier Geduld- irgendwann kommt er dann doch zum Stillen oder aber es kommt ein Pups oder doch mal ein Bäuerchen. Irgendwas hing dann quer....

          Alles Gute dir weiterhin!

Top Diskussionen anzeigen