Stillen oder Flaschennahrung...

    • (1) 04.01.11 - 12:17

      ...ist hier ja immer ein Thema. Und ich will auch mal was dazu sagen:

      Ich bin überzeugte Stillmama mit anschliessendem Öko-Pastinaken-Wahn. Es macht mich sowas von stolz zu sehen, wie mein Baby gedeiht und Speck ansetzt und alles nur durch meine Milch. Ich liebe die gemeinsame Zeit beim Stillen und dafür nehme ich allzu gerne alle Bürden auf mich. Wobei ich mich nicht beklagen kann, denn alles klappt gut. Trotzdem hab ich eine Packung Pre Nahrung im Schrank, sollte mal was sein...
      Ich gebe unumwunden zu, dass ich Flaschenmamas nicht vestehen kann. Und meiner Meinung nach ist das Stillen eine Einstellungssache. Hat nix mit Können zu tun. Wer Stillen will, kann auch und wer es nicht will, soll doch einfach dazu stehen! Wenn eine Mama direkt nach der Entbindung wieder arbeiten und feiern gehen will, bitte sehr! Ich habe aber kein schlechtes Gewissen, sie zu fragen, wofür sie Kinder bekommt. Genauso wenig fühle ich mich angegriffen, wenn mich jmd Glucke oder Öko-Hexe nennt. Stimmt ja!

      Ich hab ne Freundin, die sagt von vornherein, sie stillt nicht. Versteh ich nicht, aber deshalb verurteile ich sie doch nicht.
      Eine Bekannte will sofort wieder in den Job, der Mann ist Hausmann. Wäre nix für mich!
      Aber Ladies, leben und leben lassen!
      Baut euch auf und steht zu dem, was ihr tut. Das kommt eurem Kind zugute. Ob ihr nun stillt, oder nicht.

      Amen#rofl

      Mein Neffe(5) hat übrigens letztens beobachtet, wie ich stille und rannte zu meinem Bruder um ihm zu sagen, dass ich so runde Dinger habe aus denen Milch kommt. "Das is voll cool, Papa!" Er war begeistert. So bin ich jetzt die coole Tante, wenn das mal nicht noch ein Punkt FÜRS Stillen ist...

      #winke

      • "Wer Stillen will, kann auch.."

        ich konnte nicht und das gibt es nunmal auch. Ich hatte mich sehr aufs Stillen gefreut für mich war klar das ich es machen will. Aber bei mir schießt einfach keine Milch ein. Nach blutigen Brustwarzen und einem Kind das immer mehr abgenommen hat musste die Hebamme mir leider empfehlen Flaschenahrung zu füttern.

        und es gibt auch Mütter die auf Medikamente angewiesen sind unter denen sie nicht stillen dürfen etc. Also einfach so verallgemeinern muss man denke ich mal nicht

        wär das hier facebook, würd' ich jetzt anklicken "gefällt mir"!

        Asche über mein Haupt!!!!
        Krankheiten und Medikamente sind natürlich ein Stillhindernis!

        Ich will auch wirklich niemanden angreifen, sondern für mehr Toleranz "werben"!

      • hallo - meine tochter ist etwas über 7 monate, ich bin ebenso eine überzeugte stillmutti und finde deine meinung toll.
        gewiss sind einige ausnahmen wie medis etc. absolut verständlich.
        aber ich habe auch viele bekannte muttis denen kaffeetrinken, rauchen oder zum konzert gehen wichtiger war!!! dann kommen schnell aussagen wie "die milch reicht nicht mehr" etc.
        ich sage ihnen meine meinung offen und ehrlich und muss sie auch bei der älteren generation oft verteidigen. wenn ich das höre, das kind muss doch was richtiges essen und meinst du das die milch noch reicht - hallo - stella hat knapp 9 kilo!!! na und

        stillen ist toll, es ist so kuschelig dieses kleine wesen im arm zu halten und zu sehen wei es genüsslich schmatz, sie werden so schnell groß und diese zeit gibt einem niemand zurück!!!

        ich kann allen muttis nur positives zum stillen berichten. also lasst euch nicht unterkriegen und ran an die brust.

        GLG mami von babystella 7 mon+5t#verliebt



        • Ich weiß es ist OT, aber ich hab mal ne Frage.
          Deine Kleine ist also am 31.5. geboren? War sie dann jemals genau 1 Monat alt? Oder genau 4 Monate? Oder genau 6 Monate?

          Sorry, wahrscheinlich doof, aber meine Große ist heute nicht da und mein Mann ist in der Fahrschule und meine Kleine schläft. Da ist mir irgendwie langweilig und dann fang ich an, über solch sinnlose Dinge nach zu denken :-p

      #pro#pro#pro

      #augen Solch eine Diskussion war doch gerade erst.

      Hallo,

      "Und meiner Meinung nach ist das Stillen eine Einstellungssache. Hat nix mit Können zu tun. Wer Stillen will, kann auch und wer es nicht will, soll doch einfach dazu stehen!"

      Stillen hat sehr wohl was mit können zu tun. Ich wollte unbedingt stillen, habe ALLES dafür getan (hast du dir schon mal die Brüste akupunktieren lassen??? Nein, ich schon!), habe Still- und Bockshorntee getrunken, habe gepumpt und meinen Kleinen immer wieder angelegt. Und was war??? Es kam einfach NICHTS!! Ich hatte nämlich KEINEN Milcheinschuss!!!! #heul
      Was meinst du, wie es mir damals ging? Ich habe mich minderwertig gefühlt, weil ich nicht stillen konnte, habe tagelang geheult #heul, weil ich meinem Kind nicht das Beste und Natürlichste geben konnte!
      Mein Kleiner hatte zudem sehr starke Neugeborenen-Gelbsucht, nahm viel zu viel ab und zitterte vor Unterzuckerung :-(.

      Und stell dir vor, meine Oma (mütterlicherseits) konnte keines ihrer 3 Kinder stillen. Und warum?? Weil sie KEINEN Milcheinschuss hatte!!

      Also, nicht alle Frauen handeln aus egoistischen Gründen, wenn sie nicht stillen. Und manchmal nützt auch die beste Einstellung nichts!

      In diesem Sinne,
      incredible mit Julian (21 Monate)

      • Hallo,
        ich verstehe dich voll und ganz, mir ging es nämlich genauso wie dir.
        Alles versucht, kein Milcheinschuß und die kleine hatte eine schwere gelbsucht.

        Meine hebamme hat mir einen guten spruch gesagt, den solltest du dir auch aneignen:

        "Gehe ersteinmal 5 meilen in meinen Stiefeln, dann kannst du über mich urteilen. Vorher nicht."

        liebe grüße klein-chrissy

      "Ich habe mich minderwertig gefühlt, weil ich nicht stillen konnte, habe tagelang geheult , weil ich meinem Kind nicht das Beste und Natürlichste geben konnte! "

      Ja, so ging es mir auch. Und auch jetzt kommen hin und wieder diese Gefühle hoch. Was bin ich denn für eine Mutter, die ihr Baby nicht ernähren kann? Ich hab auch viel geweint und auch jetzt rollen wieder die Tränen... #heul

Top Diskussionen anzeigen