Weiß nicht weiter!! Hilfe!!

    • (1) 06.01.11 - 11:23

      Hallo Ihr Lieben,

      ich brauche dringend einen Rat!
      Seid ca. 1 Woche ist es eine Quälerei unsere Tochter ins Bett zu bringen.#zitter
      Bis dahin war es völlig problemlos. Gegen halb 7 machen wir sie immer fertig fürs Bett. Mein Mann geht dann raus und ich stille sie dann noch bei gedämmten licht. Bisher ist sie dann immer nach dem Bäuerchen und einem Schlaflied eingeschlafen und man musste höchstens noch 1x rein um ihr den Schnuller wieder zu geben.
      Das Vorbereiten läuft weiterhin problemlos, aber wenn ich versuche sie anzulegen, schreit sie los als würde ich sie mißhandeln wollen.#schock#schmoll An manchen Abenden hab ich dann abgepumpt und dann hat sie die Flasche getrunken. Gestern musste ich mal raus und mein Mann hat sie ins Bett gebracht. Ende vom Lied war das sie ohne Essen ins Bett ist, d.h. ihre letzte Mahlzeit war um 16Uhr und dennoch hat sie bis 6 Uhr morgens durchgeschlafen!!
      Ich bin ratlos. Schlafen gehen soll doch was schönes sein und seid einer Woche sind wir drei um 21h fix und alle!!
      Tagsüber hat sie auch manchmal Phasen ,wo sie vor lauter hunger alles "ansaugt" was sie zu fassen kriegt, aber wehe ich halte die Brust hin oder die Flasche! Nachts stillen (im halbschlaf) klappt problemlos!!!

      Kennt das jemand?? Was kann ich noch tun, damit das einschlafen wieder etwas schönes ist??

      Liebe Gruße, Luzie mit Lena (4Monate)

      • (2) 06.01.11 - 15:16

        Hallo Luzie,
        ich kann von meiner Tochter fast das gleiche erzählen. Sie war 6 monate alt, als sie angefangen hat abends vor dem schlafen gehen die Brust zuverweigern. Ich weiss nicht woran das lag. Ich hab dann mit der Flasche angefangen. Sie hatte den gleichen Rhytmus wie deine Tochter. Um halb sieben hab ich sie gewaschen und gewickelt dann har sie getrunken und bis fünf oder sechs Uhr geschlafen. Als ich mit der FDlasche angefangen hab wurden die Abende wieder angenem:-)
        Alles gute#freu

Top Diskussionen anzeigen