ab wann mit Beikost anfangen? Wird er noch satt?

    • (1) 06.01.11 - 13:13

      Welche Anzeichen gab es bei eurem Wurm, dass ihr mit Brei angefangen habt?

      Mein Kleiner ist jetzt 5,5 Monate alt und ich hatte eigentlich vor, nach 6 Monaten irgendwann mal anzufangen...

      Manchmal denke ich er wird nicht mehr satt, da er tagsüber zweistündlich kommt und nachts mittlerweile auch wieder 2-3 mal.... (hatte ne zeitlang bis morgens sehcs durchgeschlafen)... tagsüber schläft er kaum und ist nur am turnen... braucht er jett vielleicht langsam mehr?

      LG Jen

      • Hy

        Das is bei jeden Kind unterschiedlich kann auch ein Wachstumsschub sein.
        Probier es einfach mal aus kannst mit Karotte o Pastinake anfangen.

        LG niki+ben(21.6.10)

        • Mein KiA sagte ja ab 5 Monaten - nicht früher. Und die meisten fangen auch in dem Alter an, was nicht heisst, dass du das auch musst. DIe WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt 6 Monate ausschließliches Stillen. Aber das sind grundsätzlich alles Empfehlungen! Und wenn du das Gefühl hast, er wird nicht mehr richtig satt, dann spricht doch eigentlich nichts gegen Zufüttern. Oder hast du da irgendwelche Bedenken?
          Denn eigentlich kann eine mutter sich auf ihr Gefühl verlassen, davon bin ich heute überzeugt :-)

      Probier doch einfach mal ein paar Löffelchen Karotte, Kürbis oder Pastinake aus. Dann wirst du merken, ob er beikostreif ist oder nicht. Wenn er den Brei wieder auf den Löffel schiebt, ist er noch nicht so weit und dann weißt du, das es sich bei ihm einfach um einen Schub handelt! Und dann probierst du es einfach in 1-2 Wochen wieder ihm Brei zu geben!

Top Diskussionen anzeigen