Mittagsbrei - Reihenfolge wichtig?

    • (1) 10.01.11 - 21:37

      Hallo,

      mein kleiner (im 10. Monat) frühstückt Brot, ergänzt nach Bedarf durch 1/2 Fl.1-er Milch, mittags z.b. Karotte-Kartoffel-Fleisch-Brei, nachmittags/abends (je nachdem wie lange der Nachmittagsschlaf dauert) entweder kleine Flasche oder gleich den Brei, zb. Gries-Vanille oder Hirse/Obst-Brei. zum Einschlafen und Nachts je eine Flasche.

      mittags ist es ein ziemlicher Krampf, dass er vernünftig isst, entweder bin ich zu spät und er schon zu hungrig oder was anderes?

      nun meine Frage:
      ist die Reihenfolge wichtig?, ich hab heute mal probiert, ihm den Hirse-Vollkorn-Obst-Brei mittags zu geben und den Mittagsbrei (Gemüse mit Hühnchen) abends. hat besser geklappt. wobei bei abends gemeint ist, natürlich nicht unmittelbar vor dem Schlafengehen.

      er ist sowieso momentan mehr daran intressiert, was wir essen. ;) bei uns gibts was leckeres, und er muss "doofen" Brei essen. (heute mittag hab ich mir in ein gleiches Gefäß aus dem er gegessen hat, einen Joghurt geta und den parallel gelöffelt, schien ok gewesen zu sein)

      Wie seht Ihr das?

      schönen Abend noch #winke

      • Hi,

        ich persönlich finde nicht, das es wichtig ist.. was man den Kindern wann gibt, sondern eher das es schmeckt und das sie gut und gerne essen.

        Bei meiner Kleinen war es auch nicht so wie es "normalerweise" ist..

        Sie wollte morgens keine Flasche, also hat sie morgens mit mir gefrühstückt.. und erst Mittags ihre Flasche 1er Milch bekommen.
        Und den Mittagsbrei dann gegen 16 Uhr und zum Abend wieder Brot..

        Mach es so, wie es deinem Sohn schmeckt..dann passt das schon..

        LG Diana & Johanna *22.5.´09

Top Diskussionen anzeigen