Mens - das Ende vom Stillen?

    • (1) 11.01.11 - 15:29

      Hallo,

      meine Kleine ist nun 6 Wochen alt und seit ca. 2 Wochen ist der Wochenfluß versiegt. Nun war ich heute bei einer Freundin und mußte feststellen, daß meine 1. Mens da ist. Als ich sie um eine Vorlage bat, war sie ganz erstaunt und meinte, daß es mit dem Stillen dann nun vorbei sei.
      Die Mens bekäme man nur, wenn die Milch zurückgeht.

      Da ich meine Jungs nur 11 bzw. 14 Tage stillen konnte, habe ich da keine Erfahrung. Ist das wirklich so? Wenn ja, wäre ich schon traurig, da es diesmal ja so gut lief mit dem Stillen.

      Dankeschön für Eure Erfahrung.

      LG

      Wenn das so wäre, hätte niemals die Menschheit den Schritt vom Affen zum Menschen geschafft... Ich weiß nicht, warum manche Leute solche affigen Sprüche von sich geben müssen, ohne vorher mal drüber nachgedacht zu haben...
      Bei keiner Mutter, die stillt, geht einfach die Milch zurück, nur weil die Periode einsetzt! Welchen Sinn hätte das in der Natur?

      Lass dich nicht verunsichern und still weiter :-)

      Puhhhh, danke Euch. Das beruhigt mich. Ich bin doch so froh, daß es diesmal klappt. Ich habe schon seit gut 4 Wochen eine Flasche und einmal Pulver im Schrank - so als 'Drohung' (wie mit dem Regenschirm - hat man ihn mit, regnets nicht, fehlt er, wird man naß).

      LG

    • Huhu,

      *lach* das ist obsoluter Quatsch...es gibt Frauen die haben in der Stillzeit ihre Menstruation regelmäßig, andere die bekommen sie nur ab und zu und wieder andere bekommen sie gar nicht.

      Alles ganz normal.

      lg

      Andrea

      Hallo!

      #rofl

      Wie packen es dann manche Mütter zwei-drei jahre zu stillen, schwanger zu stillen, tandem zu stillen, 9 Monate voll zu stillen etc.?!?

      Die Milch geht dann zurück, wenn dein kind weniger trinkt, also wenn du beginnst Beikost einzuführen oder du Stillmahlzeiten durch die Flasche ersetzen möchtest.
      Es gilt das Prinzip von Angebot und Nachfrage.

      Früher, als die Ernährungssituation noch nicht so gut war, hatten viele Frauen über die gesamte Stillzeit keine oder nur unregelmäßig eine Menstruation.
      Daher kommt wohl dieses Vorurteil und auch das Vorurteil, dass Stillen ein gutes Verhütungsmittel ist.

      Früher taugte das Stillen um zuverlässig einen Geburtenabstand von 2-3 Jahren einzuhalten. Bei der guten Ernährungslage heutzutage ist dad aber mehr als unsicher......

      Liebe Grüße,

      Neroli + Finchen 12 Tage alt#verliebt

      Ich hatte nach 4 Monaten meine Tage zum ersten mal wieder, hab 6 Monate vollgestillt. Insgesamt waren es 2 Jahre und 6 Wochen Stillzeit.

      Das stimmt also definitiv nicht.

      Hat noch nicht mal was mit Beikost oder oder Flasche zu tun, sondern einfach mit Stillabständen. Meine Tochter hat sehr früh durchgeschlafen.

      LG
      Susanne

      Hy

      Schliesse mich meine Vorschreiberinnen an.

      Meine Kleine ist nun 1 Jahr alt und wird noch 3 x täglich gestillt. Meine Mens habe ich seit sie 4 Monate alt ist. Die Mens ist ziemlich heftig. Ich schaue einfach, dass ich während der Mens mehr Flüssigkeit zu mir nehme. Ich merks aber auch, dass ich mehr trinken muss.

      Achtung! Schwanger kann man auch werden wenn man Stillt und die Mens noch nicht da ist! Stillen ist kein Verhütungsmittel!!!

      Ich wünsche Dir viel spass beim Stillen und ganz viel Glück, dass Du noch lange genügend Milch hast.

      Viele Grüsse
      Quink#sonne

      Blödsinn :-)

      Ich hab bei meinem Sohn 16 monate gestillt und meine Regel von anfang an gehabt.

      Jetzt bei meiner kleinen hab ich sie nicht.

      lg Kerstin

Top Diskussionen anzeigen