An alle Mamas die nicht stillen oder nur kurz gestillt haben!

    • (1) 13.01.11 - 10:55

      Leider wurde ich gestern hier arg beschimpft und mir wurden Kompetenzen abgesprochen weil ich mich gewagt habe zu sagen dass es kein Drama ist wenn das Kind die Flasche bekommt weil es mit dem Stillen nicht (mehr) klappt!

      Ihr seid deswegen KEINE schlechten Mütter die Ihren Kindern nicht gerecht werden, denen Organisationstalent fehlt (an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an alle, die Mann, Oma oder sonstwen immer griffbereit haben - viele haben DAS nicht - bei mir müssen all diese Leute arbeiten gehen - schon mal gehört?) und "Flachbirnen" seid ihr auch nicht nur eil ihr anderer Meinung als die LZS-Mütter seid!

      Ich finde es nicht ok von den Mamis bei denen das Stillen so super klappt, die Mamis bei denen es nicht gut klappt so anzugreifen!

      Jede Mutter die abstillt hat ihre Gründe dafür! Keine macht das um ihr Kind zu ärgern! Und dann einfach draufloßzuhacken ist meines Erachtens der falsche Weg!

      Fazit: an alle bei denen das Stillen super klappt - weiter so!
      An alle bei denen es nicht klappt: Laßt euch nicht von Anderen verunsichern - probiert aus wie ihr und das Kind am Besten zurecht kommt. Ihr macht das Richtige!

      So: nun können die langzeitstillenden Supermamis mich wieder mit Dreck bewerfen!!!

      • #gaehn, dann fang ich mal an!

        Du wurdest nicht beschimpft, weil du gesagt hast, dass Flasche geben auch okay ist, sondern weil du mit unglaublichem NICHTwissen zum Stillen geglänzt hast, es aber als Tipps verkleidet im Forum einer Mama untergejubelt hast, die eine Frage ZUM Stillen hatte und Tipps haben wollte, wie es wieder besser klappt.

        Wie sagt man doch so schön?
        Wenn man keine Ahnung hat, .....!

        Aber wenn du es jetzt als den alten "Kampf" zwischen Hardcore-Stillmamas und Flaschenmamas ausgibst, bekommst du natürlich viiiiieeeel mehr Antworten auf deinen Stänker Threat. Aber das ist ja wohl der Grund, wieso du überhaupt bei Urbia bist, oder ;-)

        #winke

      Huhu,
      ich werde keinen Mensch verurteilen der nicht stillen möchte oder es einfach auch nicht kann.
      Ich selber habe am 21.12 per Notkaiserschnitt entbunden und leider kaum Milch gehabt habe aber alles versucht dies zu ändern und bis letzte Woche Freitag auch gestillt.
      Kamen aber un 24 stunden nur 20 ml raus der kleine wurde niemals satt und ich mußte immer zufüttern.
      Durch meine Vergiftung konnte ich dann auch nicht mehr weiter stillen weil meim Blutdruck wieder nach oben ging werte wahren dann 190/130 und die Tablette wo für das Stillen ist hat nicht angeschlagen.

      Das heißt man kann mich nun auch bewerfen das ich zu schnell aufgegeben habe. hätte ich aber weiter gemacht würde ich nun hier nicht mehr sitzen und mein mann und mein sohn hätten nichts mehr von mir.
      Also hört euch bitte immer erst die geschichte an vor ihr einfach urteilt und jeder hat sein Päckchen mit sich zu tragen. Fläschen geben ist auch nicht einfacher wie stillen es braucht beides seine Zeit zum sich einspielen.

      LG
      Manu

    • Du bist einfach nur peinlich#zitter

      Flachbirne war wohl ein Kompliment...

      Ich greife niemanden an, der nicht stillen möchte oder nur kurz stillt.

      Und Als Flachbirne bezeichne ich Leute, die keine Ahnung vom Stillen haben und anderen das Stillen ausreden wollen.

      Und diese deine Aussage gehört f ür mich nun mal in diese Kategorie:

      >>Wenn ich schon höre:"die Nachfrage regelt das Angenot" ...

      Irgendwann ist eben mal Schluß! Sonst würde ja jede Frau unendlich lange stillen können!!! <<


      Das zeugt von Unwissen erster Güte.

      Wenn man keine Ahnung hat....


      sparrow

      • Ich glaube es ist gut das ich das von gestern nicht gelesen habe,. Weil man soll sich doch nicht gegenseitig beschimpfen habe ich kein Berständniss dafür.
        Jeder kann seine Meinung äußern und gut ist, aber man sollte dann auch wissen warum diese Meinugn vertritt und Erfahrungen haben.
        Mein Standpunkt steht ja oben warum und wieso.

        Gesundheit geht immer vor und Top an die Mamis wo es schaffen ich persönlich hätte es gerne geschafft sollte halt nicht sein aber es geht nun auch so und 3 Wochen Muttermilch ist besser wie gar keine. Also für mich aber jeder soll das selber wissen.
        LG und alles gute euch

        • Ich glaube, du hast gar nicht verstanden, was sparrow geschrieben hat, oder? Lies einfach noch mal und vielleicht noch ein drittes Mal. Es geht hier gar nicht darum, ob eine Mutter stillen kann oder nicht, sondern um Aussagen der TE zum Thema Stillen, mit denen sie sich einfach als unwissend disqualifiziert hat.

      Mist, da war ich wohl noch schnell genug, genau diese Zitate hatte ich mir auch rausgesucht :-p

      Es geht ja hier nicht darum, dass man nicht stillt oder nur kurz stillt, sondern nur darum, was du hier für einen BLÖDSINN verzapft hast (das ging natürlich an die TE). Denk mal drüber nach.

      LG Mona

Das kannst Du wirklich gut, den ganzen "Sachverhalt" so darzustellen, als wären andere die "Bösen".

Aber wir können ja gerne mal den Link zu Deinem Beitrag einstellen, damit jeder selbst sehen kann, was Du für Schwachsinn verzapft hast:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=2977551&pid=18840218

Unglaublich Dein Unwissen...und peinlich, dass Du es jetzt nochmals aufwärmen willst. #augen


Sabrina

so so irgendwann ist nun mal Schluß und die Nachfrage regelt nicht mehr das Angebot.
ok wenn du damit Recht hast dann sind wohl die Ventile dafür in meinen Milchdrüsen kaputt denn ich hab seit 11 Jahren Milch.

  • "so so irgendwann ist nun mal Schluß und die Nachfrage regelt nicht mehr das Angebot.
    ok wenn du damit Recht hast dann sind wohl die Ventile dafür in meinen Milchdrüsen kaputt denn ich hab seit 11 Jahren Milch."

    Das hab ich auch gerade gedacht :-D und jetzt fangen sie schon wieder richtig an! (und das seid 15 Jahren ;-))

    So habe mir das andere nun durchgelesen und ich finde den text von jumarie1982 am besten von allen :) also zu dem Text von trixipaulchen .
    Das von ihr teilt meine Meinung, weil ich denke nach 4 Monaten ist sicher nicht einfach schluss wen es bis dahin super klappt.
    Bei mir wahren es ja andere Vorrausetzungen und es war von Anfang an problematisch und kam nie genug.
    Ich verstehe eure Meinungen alle, aber leider gibt es auch mamis wie mich wo dann zu wenig Milchdrussen haben und gerne stillebn würden aber einfach nichts da ist.

    Regt euchnicht über so ein klein kram auf und geneißt lieber die tage mit den kleinen :), seid 21.12 schätze ich persönlich mein leben noch viel mehr, weil diesen Tag stand mein leben oder das von meinem Sonnenschein auf der Kippe.Wir haben es beide geschafft und alles super. Denkt mal an sowas dnan lacht man über solche komis von trixipaulchen :) und überliest sie einfach :)

    LG

Top Diskussionen anzeigen