Milchzucker - pro/contra

    • (1) 25.01.11 - 15:00

      huhu #winke

      Mein Kleiner bekommt seit einer Woche Beikost und die Möhrchen machen den Stuhl unheimlich hart. Er grunzt vor sich hin und dann kommt nur alle 2-3 Tage mal ein kleines "Brikett" das total trocken und hart ist.

      Meine Kinderärztin meinte nur "ja er muss dazu trinken" nun gut aber wenn das Kind nunmal nicht viel trinken möchte?!

      Ich habe alles ausprobiert gebe Apfelschorle, Tee und Birnenmus zum Essen. Die Kinderärztin meint ich solle nicht die Möhrchen weglassen er muss sich daran gewöhnen und trinken. Und ich soll Milchzucker ins Fläschchen geben ... einen TL in jedes.

      Nun finde ich im Internet das Milchzucker ansich eher veraltet ist und auch so seine contras hat. Nun weiß ich nicht ob ich das wirklich ins Fläschchen tun sollte.

      vor allem weiß ich nun nicht genau ... ich gebe ja HA Milch was doch eigentlich extra das Allergierisiko auf Milcheiweiß veringert - was is den Milchzucker? Also schließt sich da nicht irgendwie etwas vom Sinn her aus? Ich weiß da leider nicht so bescheid

      vielleicht könnt ihr mir mal eure Meinung dazu sagen

      Liebe Grüße
      Marie

Top Diskussionen anzeigen